Alt
Standard
6max NL5 | KK - 12-03-2012, 11:29
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hier so ne Sache wo ich eigentlich nie folde, ist glaub ich ein ziemlich großes Leak aber gegen nen tight-aggressiven Reg müsste das bei dem reraise aufm Turn eigentlich immer ein Fold sein oder? oder net? schon ne..scheiße

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO ($4.46)
Button ($5)
Hero (SB) ($5.03)
BB ($5)
UTG ($5.23)
MP ($12.75)

Preflop: Hero is SB with K, K
UTG bets $0.15, 3 folds, Hero raises to $0.44, 1 fold, UTG calls $0.29

Flop: ($0.93) 8, 2, 10 (2 players)
Hero bets $0.71, UTG calls $0.71

Turn: ($2.35) Q (2 players)
Hero bets $1.80, UTG raises to $4.08 (All-In), Hero calls $2.08 (All-In)

River: ($10.11) 6 (2 players, 2 all-in)

Total pot: $10.11 | Rake: $0.42
 
Alt
Standard
12-03-2012, 13:47
(#2)
Benutzerbild von norweger76
Since: Sep 2011
Posts: 52
was willste du da folden?

du sagst es ist ein tighter reg,also was kann er callen pre das deine k k schlägt,8 8, 10 10,q q, a a, a q.
2 2 nehm ich mal raus,wenn er tight ist,denke die würd er folden auf die 3 bet.
hast mehr als einen halben stack investiert hast immer noch overcards zum board und 4:1 am turn für die restlichen 2 $. denke ergibt sich frage ob man da noch folden soll, da man eh committed ist.wenn er ein set hat so be it pay him off thats poker :-)


norweger76
 
Alt
Standard
12-03-2012, 13:56
(#3)
Benutzerbild von Chocobo2008
Since: Oct 2010
Posts: 1.077
Preflop OOP würde ich die 3bet ein bisschen größer machen, gerade gegen die perceived starke opening range von UTG -> 3bet auf 0.50$.

Ohne stats/reads vom Gegner ist deine Frage schwer zu beantworten. Aggro Reg? Passiv...?

Zur Hand
Villain flattet deine 3bet aus den Blinds mit TT+, AK, AQ imo UTG.

Der Turn bringt nur J9 die Straight und ob er damit deine 3bet geflattet hat ist fraglich - vermutlich eher nicht. + Der flush ist nicht angekommen. Ergo raised villain hier mit TT, QQ, AQ, ab und an mal mit slowgeplayten AA. Flushdraw combos sind hier ebenfalls eher selten unterwegs, weil wir mit dem einige Combos blocken. Bleibt nur AsJs oder AsQs und die hätten vermutlich schon am Flop geraised. Vermutlich würde auch das Set TT am Flop schon raisen.

Gegen die raising range AA, AQ und QQ flippst du nur. Und wenn er das nur mit AA oder den Sets macht (TT/QQ) bist du ziemlich Toast. Ohne speziellen Read, dass er hier auch mit draws (FDs + AK) bzw. TPTK wegstackt würde ich es folden.



sometimes the fastest way to get there is to go slow

Geändert von Chocobo2008 (12-03-2012 um 13:58 Uhr).
 
Alt
Standard
12-03-2012, 14:03
(#4)
Benutzerbild von norweger76
Since: Sep 2011
Posts: 52
du foldest bei 4:1 und dem bord?
du musst broke gehen auf dem bord führt kein weg vorbei so wie die hand gespielt ist. was machst zb pre flop er 4 bettet, legst k k nieder?



norweger76
 
Alt
Standard
12-03-2012, 14:10
(#5)
Gelöschter Benutzer
Ich frage mich halt was ein solider Spieler da reraist, nen Flushdraw und AQ wohl nicht..höchstens vielleicht AQ in spades. Deswegen schau ich mir glaub ich hier oft sets von 10s und QQs an wenn ich calle..

noch ein paar stats:

VP: 17; PF: 14; AF: 1,6
 
Alt
Standard
12-03-2012, 14:28
(#6)
Benutzerbild von norweger76
Since: Sep 2011
Posts: 52
habe schon tighte regs gesehen die crazy gingen an so einem spot mit a q. ein tighter spieler ist nicht immer gleich einer der immer gute entscheidungen trifft.
zb hatte ich mal einen am tisch der war tighter als ne jungfrau plötzlich raist der 4 b b ein fisch callt ihn mit 3 3,er trifft absolut nichts auf dem board und er ballert alle 3 streets als bluff mit 7 6 suited.
der fisch callt natürlich alle 3 streets,denn er hatte ja ein paar :-)
die stats sind ja gut und schön, aber wichtig sind auch reads. ok wenn keine reads auf villain hast ist schwierieg,aber wie gesagt in dem spot muste broke gehen im schlimmsten fall und außerdem es ist immer noch nl 5 von daher.


norweger76
 
Alt
Standard
12-03-2012, 15:05
(#7)
Benutzerbild von Moritz III
Since: Jun 2008
Posts: 597
Zitat:
Zitat von norweger76 Beitrag anzeigen
denke ergibt sich frage ob man da noch folden soll, da man eh committed ist.
Ist man das ? Entscheidet das nicht jeder selbst ?

Geändert von Moritz III (12-03-2012 um 15:09 Uhr).
 
Alt
Standard
12-03-2012, 15:20
(#8)
Gelöschter Benutzer
also norweger ich gehe mal davon aus das er hier die meiste zeit keinen crazymove macht und auch dein handbeispiel hilft mir nicht weiter, mir ist durchaus bewusst das auch schlechte regs gibt.
 
Alt
Standard
12-03-2012, 16:50
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Hi Wolfobert, willkommen im Handanalyse Forum!

Preflop würde ich OOP immer etwas größer 3betten, vor allem hier in dieser Situation auch deshalb, weil man gegen einen tighten UTG Raiser eigentlich fast ausschliesslich für Value 3betted und mehr Geld in den Pot bekommen bzw dem Raiser schlechtere Odds für einen Call mit spekulativen Händen geben will.

Nach der Turnbet sind die Odds so gut (besser als 1:4 wenn ich mich nicht verrechnet habe), dass ich eigentlich nicht mehr weglegen möchte. Man schlägt zwar nicht viele Hände aus seiner Valuerange, aber vielleicht hat er manchmal , oder (vlt sogar auch JJ/99) und man muss nur so selten gut sein für einen Call.

Man könnte überlegen den Turn zu checken, um seine Range weiter zu halten mit dem Plan zu x/shoven für Value.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
12-03-2012, 16:50
(#10)
Benutzerbild von Chocobo2008
Since: Oct 2010
Posts: 1.077
Zitat:
Zitat von norweger76 Beitrag anzeigen
du foldest bei 4:1 und dem bord?
du musst broke gehen auf dem bord führt kein weg vorbei so wie die hand gespielt ist. was machst zb pre flop er 4 bettet, legst k k nieder?


norweger76

Pot Odds alleine sollten niemals einen call rechtfertigen imo. Btw prefold 4bet von villain ist ein AI shove, außer villain ist die Obermega-Nit.



sometimes the fastest way to get there is to go slow