Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL100 - Flush Draw oop

Alt
Standard
NL100 - Flush Draw oop - 15-03-2012, 12:21
(#1)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Hallo,

Villain:
15/11/2.7 , Stl from BTN = 36, cB flop = 64, Fold cB vs R = 66, Fold vs Donk = 51

Pre:
kann man 3Betten, man kanns auch callen, da BB eher zurückhaltend ist was 3bets und squezzes angeht

Flop: bin ich mir nicht sicher, was besser ist. ich denke man kann sowohl donken, als auch ch/r. Nachdem er nun aber mein ch/r callt, weiß ich nicht so ganz was das zu bedeuten hat. Welche range kann man ihm geben? Welchen plan haben wir jetzt am Turn?

Turn:
Welche range kann man ihm hier geben? sizes ok? was tun?

Poker Stars No-Limit Hold'em, $1.00 BB (7 handed) - Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($100)
Hero (SB) ($187.82)
BB ($104.50)
UTG ($100)
MP1 ($98.50)
MP2 ($112.94)
CO ($100)

Preflop: Hero is SB with ,
4 folds, Button bets $2.05, Hero calls $1.55, 1 fold

Flop: ($5.10) , , (2 players)
Hero checks, Button bets $3.50, Hero raises $12, Button calls $8.50

Turn: ($29.10) (2 players)
Hero bets $19, Button raises $41, Hero ?
 
Alt
Standard
15-03-2012, 13:08
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Hast du das Betsizing absichtlich so gewählt, dass am River noch genau Pot behind ist falls er den Turn called?

Flop c/r ist als Option in jedem Fall OK, allerdings ist der Turn ne ziemlich miese Karte weil sie deiner Hand nie geholfen haben kann.

Bzgl. der Range kann man da in einem ersten Schritt relativ mathematisch dran gehen.
36% Steal könnte sowas sein: 22+,A2s+,K3s+,Q7s+,J7s+,T7s+,97s+,86s+,75s+,64s+,5 3s+,43s,32s,A2o+,KTo+,QTo+,JTo

Er cbetted in 2/3 der Fälle, obwohl das nicht unbedingt für diesen Flop gilt. Hände die den Flop getroffen haben sind A8, A6, A3, 86s, 97s, 45s, K8s, K6s, K3s, Q8s, J8s, T8s, 98s. Dazu kommen Sets, PPs und 22 FD Kombos. Das sind so 16%. Die anderen 20% sind no Pair, no Draw, aber enthalten halt diverse AK/AQ/AJ Hände bei denen nicht sicher ist ob er sie auf ein Raise weglegt, obwohl 66% Fold CBet vs. Raise dafür sprechen. Wenn man das einkalkuliert, spielt er insgesamt 8% der totalen Hände gegen ein Raise weiter, also z.B. 88+,66,33,AsKs,AsQs,AsJs,AsTs,As9s,A8s,As7s,As5s,A s4s,As3s,As2s,KsTs,Ks9s,K8s,Ks7s,Ks3s,Ts9s,Ts7s,9s 7s,86s,75s,54s,5s3s,4s3s,32s,A8o. Fraglich was er davon gegen die Turnbet foldet.

Gegen den Turnraise muss man halt rechnen. Wenn man davon ausgeht, dass er FDs am Flop nochmal raisen würde oder den Turn nur callen, hätte man einen Oddscall mit nur sehr geringen nötigen implied odds. Shoven kann man gegen seinen imo commitenden Raise nicht. Wenn er in der Lage ist einen Draw zu raisen (der dich crushed), könnte man eher einen Fold finden.


Edit: Ich sehe grade, dass ich und statt und genommen habe. Das ändert die Range natürlich etwas, aber vermutlich nicht wahnsinnig groß.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
15-03-2012, 13:15
(#3)
Benutzerbild von guth888
Since: Jan 2008
Posts: 3.953
ez 3b pre
flop kannste auch ma c/c
as played b/f turn ist nice


WTF IT COULD GO OPEN 3BET 4BET 5BET 6BET AND IM IN THE BB AND ID STILL 7BET/INDUCE
 
Alt
Standard
15-03-2012, 13:23
(#4)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Es war nicht meine Absicht, dass ich ganz genau eine pot size bet am river habe. Normalerweise size ich so, dass 2/3 bis pot size am river übrig bleibt.

Am turn hab ich dann gefoldet, da ich ihm mehr draws als gute madehands gegeben habe (weil er den flop sehr schnell gecalled hat).
 
Alt
Standard
15-03-2012, 13:28
(#5)
Benutzerbild von Flo1900
Since: Mar 2009
Posts: 519
ich glaube aber eig. nicht, dass draws hier besonders oft nur so klein raisen, wenn man den stack so schön reinschieben kann - sieht mir mehr nach starken madehands aus, die wohl fast immer einen riverpush callen, also klarer turncall imo.