Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 AA im SB wann pushen ?

Alt
Standard
NL2 AA im SB wann pushen ? - 22-03-2012, 09:48
(#1)
Benutzerbild von AndyWHV
Since: Jan 2011
Posts: 27
BronzeStar
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB ($5)
UTG ($6.90)
UTG+1 ($3.12)
MP1 ($4.99)
MP2 ($2)
MP3 ($2.64)
CO ($0.99)
Button ($0.98)
Hero (SB) ($1.87)

Preflop: Hero is SB with ,
UTG calls $0.02, UTG+1 calls $0.02, MP1 bets $0.10, 4 folds, Hero calls $0.09, 2 folds, UTG+1 calls $0.08

Flop: ($0.34) , , (3 players)
Hero bets $0.26, UTG+1 calls $0.26, 1 fold

Turn: ($0.86) (2 players)
Hero bets $0.40, UTG+1 calls $0.40

River: ($1.66) (2 players)
Hero bets $1.11 (All-In), UTG+1 calls $1.11

Total pot: $3.88

Ich habe meinen Gegner hier auf AT gesetzt.
Ist das Spiel in dieser form ok ?
Oder besser Turn oder River check und schauen wie der Gegner reagiert ?
 
Alt
Standard
22-03-2012, 11:16
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Anstatt Gefahr zu laufen OOP nen multiwaypot (Limper steigen da gerne ein) spielen zu müssen kann man auch 3betten. Sieht natürlich stark aus gegen so ein doch recht großes Isoraise und du wirst häufig Folds kassieren. Dennoch besteht aber die Möglichkeit den Stack schon preflop unterzubringen und wenn nicht, haste postflop ein günstiges SPR, was dein Fehlerpotential reduziert (und das des Gegners erhöht).

3 Straßen durchzudonken gegen einen Gegner, der keine Stärke zeigt (außer preflop) ist wohl in Ordnung, man sieht hier am River immernoch oft genug JJ, 99 Tx u.ä. in der Callingrange des Gegners.
Ohne genauere Reads sehe ich jedenfalls auf jeder Straße Value von vielem schlechteren und im Zweifelsfall ist betten mit ner relativ starken Hand nicht verkehrt auf NL2.

Konkret AT hingegen sieht man eher selten, denn schließlich gibts davon nicht allzuviele mögliche Kombinationen (insg. 6; JJ ist ebenso wahrscheinlich, KQ kann er sogar häufiger haben), und es ist falsch ihn hier (und sonst auch) 'auf eine Hand zu setzen'.
Gib ihm eine Range, mit der er 5BB isoraised gegen zwei Limper, streich dann mit jeder weiteren Information (er called den Flop, den Turn, raised keine Straße) wenn möglich einzelne Kombination raus (z.B. die Hälfte aller Ax-Hände, weil du ja selber zwei A hältst) und eng so die Range, die du dem Gegner gibst, ein.

Geändert von Alanthera (22-03-2012 um 11:19 Uhr).
 
Alt
Standard
22-03-2012, 11:20
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von AndyWHV Beitrag anzeigen
Ich habe meinen Gegner hier auf AT gesetzt.
Aber warum? Du blockst ja die Hälfte der AT Kombinationen mit deiner Hand.

Ich würde preflop immer 3betten. Ohne Position lässt sich die Hand einfach viel besser spielen wenn der Pot schon größer ist. Vorallem da du ja auch planst die Initiative zu übernehmen, wenn du den Flop von vorne betten willst statt ihn cbetten zu lassen.

Auf dem Flop liegt ausser KJ und J9 kein möglicher Draw, hier kannst du besser check-raise spielen wenn du all-in kommen willst.

As played ist die Frage, ob er am River wirklich nochmal mit Tx oder PPs called, denn womit willst du hier 3mal gebetted haben was schlechter ist? Von den beiden Draws am Flop kam der einige ja auch noch an.

Allgemein würde ich preflop 3betten und dann die Hand direkt mit Initiative ganz normal spielen. Da du sogar etwas weniger als 100BB hast und der Pot preflop durch sein 5BB Isoraise schon etwas größer ist, kann man hier sogar große CBet und dann Shove Turn spielen und das Geld auf 2 Strassen reinbekommen.

Edit: Ups, ich sehe ja grade die Hand ist am Flop 3-way und der erste Limper hat noch gecalled? Das ist im Konverter wohl verschluckt gegangen. Aber am allgemeinen Plan sollte das nichts ändern.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
22-03-2012, 11:23
(#4)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Auf dem Flop liegt ausser KJ und J9 kein möglicher Draw, hier kannst du besser check-raise spielen wenn du all-in kommen willst.

As played ist die Frage, ob er am River wirklich nochmal mit Tx oder PPs called, denn womit willst du hier 3mal gebetted haben was schlechter ist?
Es ist NL2. 'Ich setz ihn auf AK und calle mit 99' ist nicht unüblich, ich würd mich nichtmal wundern, wenn Villain hier mit AK runtercalled..
 
Alt
Standard
22-03-2012, 11:30
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich shove den River hier auch, aber super profitabel ist das Play vermutlich nicht. Darauf wollte ich hinaus. 99 ist hier die gleiche Hand wie Tx, mit letzterem leadet Hero auch keine 3 Strassen. Gegen viele Villains hätte der Gegner hier ja selbst mit Q9 nur einen Bluffcatcher.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
22-03-2012, 14:06
(#6)
Benutzerbild von AndyWHV
Since: Jan 2011
Posts: 27
BronzeStar
ähnlich war es dann auch. Herausgestellt hatte sich, der Villain hatte QJo.
meine letzten 3 Beiträge waren zur Abwechslnug mal alles losing Hands - aber ich habe nun meinen Fehler entdeckt. Wenn ich tilte werde ich einfach übervorsichtig und mache nur noch minimale Bets - dan wirds immer schlimmer und ich verliere dann auch die AA, KK usw.
Ich hoffe ich bekomme das schnell beseitigt bzw erkenne das schneller.