Alt
Standard
Pius Heinz Freeroll - 02-04-2012, 14:00
(#1)
Benutzerbild von realvoivoi
Since: Jan 2012
Posts: 1
Hallo,

ich hatte jetzt zu Beginn eines Pius Heinz Finales folgende Konstellation:

7 Spieler waren nicht anwesend und haben ausgesetzt.

Der einzige andere anwesende Mitspieler saß links von mir.

Er hatte also achtmal Position in einer Runde. Ich einmal.

Ich habe versucht, wie im Heads-Up zu spielen, über die Zeit hatte er dann aber einfach zuviele Chips und mich rausgeschmissen.

Was würdet ihr tun, wie würdet ihr spielen?
 
Alt
Standard
02-04-2012, 21:59
(#2)
Benutzerbild von trimmel69
Since: Sep 2007
Posts: 6.672
(Moderator)
Hallo realvoivoi,
herzlich Willkommen bei IntelliPoker.
In diesem Fall würde ich das , wie du auch erwähnt hast, aggressiv wie ein HU
spielen.
Eine tighte Starthandauswahl bringt hier nichts mehr.
Grüße, Ingo


Team IntelliPoker - Ingo - Moderator


ISOP 2013 Event #67 Gewinner *NL Hold`em Knockout, 6-Max*
'Mit einem Verschwörungstheoretiker streiten ist in etwa so, wie mit einer Taube Schach zu spielen: Egal wie gut man ist, die Taube wird einfach die Figuren umwerfen, auf’s Brett scheißen und herumstolzieren als wäre sie der Sieger.'
 
Alt
Standard
02-04-2012, 22:22
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Man braucht schon nen erheblichen spieltheoretischen Vorsprung um diese von dir geschilderten Rahmenbedingungen auszugleichen.
Wenn die Vorzeichen dermaßen schlecht sind, dann ist gamblen vielleicht nicht der verkehrteste Ansatz.

Also rein die Marie mit jedem Draw etc
 
Alt
Standard
03-04-2012, 16:23
(#4)
Benutzerbild von NicoleOA
Since: Apr 2010
Posts: 1.162
nimm dem fisch die chips ab und hoffe dass ein weiterer spieler der aussitzt seinen platz einnimmt und du hast einen ganzen tisch dem du die blinds stealen kannst. besser gehts nicht.