Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 AK gg Bilder und mögl. Flush

Alt
Standard
NL10 AK gg Bilder und mögl. Flush - 11-04-2012, 21:47
(#1)
Benutzerbild von SunnyTomcat
Since: Mar 2008
Posts: 53
Btn Limp-Callt wie schon öfters vorher, nach 47 Händen 57 / 0 / 1.6

Der Flop mit Top2Pair spiele ich klein an, da er so wahrscheinlich mit jedem Paar dabeibleibt. Er callt viele Hände. Er kann hier m. E. alles haben ab 22+, Ax, Kx, evtl. auch QT+ oder JT.

Turn ändert nichts, daher setze ich nochmals, er callt wie erwartet. Die Einschätzung seiner Hände bleibt, vlt. kann man 22 bis 44 ausschließen, möglicherweise auch 66 bis 88.

Die T bringt für QJ die Straight und möglicherweise einen Flush. Da er aber eine so große Bandbreite an Händen hat, setze ich halben Pot als Blockbet. Leider macht er ein minRaise.

Ich traue ihm zu, hier mit K5 oder K9, KT so gespielt zu haben, vlt. auch mit AT oder A9, aber eben auch der Flush ist recht wahrscheinlich, mit dem minR aber auch ein Bluff wegen der hohen Drawmöglichkeiten. Da ich aber 5:1 bekomme calle ich.

Paßt die mögliche Handrange auf dem River noch? Hätte man hier einfach Ch-C oder Ch-F spielen sollen?

Gruß
SunnyTomcat


PokerStars No-Limit Hold'em, €0.10 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB (€10)
UTG (€26.24)
MP (€10)
CO (€10.30)
Button (€22.90)
Hero (SB) (€10.84)

Preflop: Hero is SB with ,
3 folds, Button calls €0.10, Hero bets €0.45, 1 fold, Button calls €0.35

Flop: (€1) , , (2 players)
Hero bets €0.50, Button calls €0.50

Turn: (€2) (2 players)
Hero bets €1.10, Button calls €1.10

River: (€4.20) (2 players)
Hero bets €2.10, Button raises to €4.20, Hero calls €2.10

Total pot: €12.60 | Rake: €0.57
 
Alt
Standard
11-04-2012, 21:52
(#2)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
setz größer und lerne bet/fold

zum beispiel am river: setz 3 und folde auf ein raise egal wie klein

dann sparst du dir 1$ wenn hinten (was du wahrscheinlich warst)
 
Alt
Standard
12-04-2012, 09:02
(#3)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
wahrscheinlich - aber nicht sicher - bist du ausgesuckt worden.

der Button is recht loose und sehr deep, ich setze den Flop und turn deutlich höher for Value und protection, insbesondere der turn macht das Ganze sehr drawlastig.
Durch die kleinen bets lädst du Gegner geradezu ein in der Hand zu bleiben.
Riverplay sieht tricky aus, ich könnte mir neben near nuts auch noch Hände wie AT, A9, T9 vorstellen mit denen Villain sich selbst nicht ganz sicher ist wo er steht und deswegen "nur" minraist.

massmarines:
Sehr oft wird ein minraise von solchen Spielern mit sehr starken händen gemacht damit man dieses callt. Es ist aber nicht nötig dass wir jeden Showdown gewinnen. Wir bekommen 5:1 für einen call, die Wahrscheinlichkeit dass wir einen bluff oder ein kleineres twopair gezeigt bekommen dürfte in dieser Größenordnung liegen. Man kann also einen loosen rivercall durchaus mal vertreten, auch mit der Intention zu sehen wie Villain gespielt hat. Bei einer größeren bet mit minraise verschlechtern sich die potodds für uns auf etwas mahr als 4:1, der Gegner müsste also häufiger bluffen oder mit schlechteren Händen minraisen. Betfold wird dann logischerweise die bessere Line.

allgemeine Überlegung: Mit höheren betsizes on flop und turn kannst du aufgrund der potsize den river fast schon direkt reinstellen. Ein raise und betfold kämen kaum noch zum tragen. Du musst dadurch natürlich mit mehr Varianz durch größere pots rechnen. Hände wie backdoor-draws folden ziemlich sicher in solchen Fällen, das sollte dich aber nicht sonderlich stören, du hast dann den kleineren pot zu 100% gewonnen und wirst nicht in einem großen ausgesuckt. Wenn jemand trotzdem in der Hand bleibt, hat er für seinen draw zumindest teuer dafür bezahlt.

Geändert von hagenvers (12-04-2012 um 09:07 Uhr).
 
Alt
Standard
12-04-2012, 09:07
(#4)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
der punkt ist eher dass wir durch größerer betsizes früher die information bekommen vom fisch ob er MINDESTENS 2pair hat

und wir kriegen mehr Kohle rein wenn vorne

am river wo man entweder 100% equity hat oder ebend 0% ist bet/fold und zwar GROß immer die bessere alternative zum kleinen betten

wir generieren so mehr value von schlechterem und schenken uns einfach die crying calls
 
Alt
Standard
12-04-2012, 09:36
(#5)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
Zitat:
Zitat von massmarines Beitrag anzeigen
der punkt ist eher dass wir durch größerer betsizes früher die information bekommen vom fisch ob er MINDESTENS 2pair hat

und wir kriegen mehr Kohle rein wenn vorne

am river wo man entweder 100% equity hat oder ebend 0% ist bet/fold und zwar GROß immer die bessere alternative zum kleinen betten

wir generieren so mehr value von schlechterem und schenken uns einfach die crying calls

Im vorliegenden Fall bräuchtest du dann nicht mehr folden weil du praktisch schon all in wärst mit der riverbet.
Ich finde auch "groß betten" nicht grundsätzlich richtig, sondern nur in diesem Fall weil ich meine sehr starke, aber trotzdem verwundbare Hand verteidigen will.
Dein Fehler bei so einem Gegner scheint zu sein, dass du ihm ein bestimmtes holding geben willst. Das kannst du aber nicht, dafür ist seine Range viel zu weit und seine calls zu wenig reasonable. Auch ist deine Equity gegen eine "Range" nie 100 oder 0. Am Ende gewinnst oder verlierst du die Hand, aber das hat nichts mit der Equity zu tun.
Auch wird 6-max viel zu aggro gespielt, als dass der Gegner immer gleich die nuts halten müsste.
Für 5:1 tu ich mir hier schwer top-twopair zu folden, gerade auch weil viele Szenarien für Hände die mich schlagen so unreasonable sind. Daher mach ich auf gute Potodds gerne mal nen loosen Infocall und mache mir eine Note für diesen Gegner und die Hand.
 
Alt
Standard
12-04-2012, 10:44
(#6)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
googel mal minraise auf irgendner street und guck dir die wahrscheinlichsten hände an

dann weißte dass egal wie gut die odds sind es sich einfach nicht lohnt eins zu callen(außer mit draws, was am river kaum der fall ist)

und dann weißte auch, dass wir am river gegen ein minraise so 5% equity gegen seine range haben, und in der hand gegen nen avg-fish 0%
 
Alt
Standard
12-04-2012, 12:50
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Auch hier würde ich wieder auf jeder Straße um eingies größer betten, um Value von allen Assen zu maximieren, wenn wir die Nut Aces Up halten.

Muss massmarines hier stark beipflichten, Minraises von passiven Freizeitspielern am River sind im grunde fast niemals Bluffs, daher müsste man überlegen ob man noch Hände aus Villain's Value Range schlägt. Da sind dann A5, AT, A9, aber auch viele Combos QJ, slowplayed Sets und Backdoorflushes.

Ich würde auch viel lieber groß betten, als mich genötigt zu fühlen das Minraise aufgrund der guten Odds zu callen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
12-04-2012, 15:17
(#8)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
Zitat:
Zitat von massmarines Beitrag anzeigen
googel mal minraise auf irgendner street und guck dir die wahrscheinlichsten hände an
naja letztlich bin ich ja notorischer minraiser, spiel ja meistens FLHE und versuch mein Auge ein bisschen zu schärfen indem ich hier mal ein bisschen meinen Senf dazu gebe
Ich seh ein minraise nicht als bluff an, irgendeine relativ stakre Hand wird da schon hinter stehen. Die Frage ist halt ob wir ansatzweise genug von diesen schlagen um einen loosen call für 5:1 zu machen. Du sagst das reicht nicht aus. Du magst damit auch recht haben!
Ich frage mich aber auch mit welchen händen der Spieler halbwegs sinnvoll bis dahin gekommen sein kann, daher finde ich einige Ace-kombis eben als überproportional wahrscheinlich, weil damit ein call von zwei barrels noch einigermaßen Sinn ergibt, insbesondere wahrscheinlicher als z.b. ein QJ-holding.
Dass ich hier ebenfalls for value und protection wesentlich größer gesetzt hätte hab ich schon gesagt, in diesen ekligen riverspot wären wir wohl alle nicht gekommen, da sind wir uns wohl einig.
 
Alt
Standard
12-04-2012, 19:57
(#9)
Benutzerbild von SunnyTomcat
Since: Mar 2008
Posts: 53
Ja, sehe ich ein, höhere Bets bei solchen Treffern, gerade diese Spieler werden eh viel callen. Und die Geschichte führt sich auf T und R auch besser fort. Und hier vermute ich, daß wahrscheinlich der minRaise fast immer von der besseren Hand kommt, um zum zahlen zu locken.

Danke für die Kommentare.