Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Tiltvermeidung

Alt
Cool
Tiltvermeidung - 15-04-2012, 12:11
(#1)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
Also erstmal zu meiner Person,

bin 23 Jahre alt, arbeits"suchend", und ein degenerierter Münzwerfer in 1$-Flippaments^^
Ich spiel einfach nur um irgendwann mal ne roll für LifeCG/MTTs zu haben, was wohl dieses jahr geschehen wird.

Ich bin zwar ziemlich "loose" beim broke gehen, und hab icm-spots auch nicht wirklich drauf, aber auf der andern Seite reg ich mich derzeit 0 auf, da ich ein 1k buyin BRM fahr, mir ist es also, bis auf einen Mayor cash, völlig latten ob ich jetz nen crazy call an der Bubble mach, oder -10$ ev verschenkt hab

Meine glücklichste Hand war wohl AQo, totaler ICM-SPEW, daher lach ich auch nur noch wenn ich mal wieder gesuckt werde, nicht weil ich weiß, dass sich alles ausgleicht, NEIN, ich weiß dass ich auch schonmal pures Glück hatte =)

Die Hand war an nem 3k entrants 1$ Turnier am FT, den ich danach dann ziemlich easy zu tode gestealed hab
Klicken, um Text anzuzeigen



So, nun genug von mir, mir haben einige Leute geholfen, und ich möchte was zurück geben an all die andern, die vielleicht anfangen Poker mehr als nur ein Glücksspiel zu betrachten und sich wundern wo ihr Geld verspewt wird^^

Tiltvermeidung - Die 10 Schritte

1. Bankroll

Da ich hauptsächlich MTT-Spieler bin, wo es eben durchaus mal Swings von 80 Buyins geben kann, kann ich nur raten: habt ne verdammt große Bankroll im Vergleich zum Limit, dass ihr GRINDET, nichts ist gegen einen Shot einzuwenden, solang ihr dort nicht scared spielt(z.b. Herofolds mit QQ gegen den größen Lagtard am Tisch), aber habt eine so große Bankroll, dass es euch einfach kackegal ist ob ihr den Flip jetzt gewinnt oder nicht.

Dabei rede ich natürlich nicht von eurer Lebensbankroll, wenn ihr 2k auf der hohen Kante habt, dann währt ihr imo verrückt nl100 zu Spielen, wenn ihr nichtmal nl2 geschlagen habt.
Ich würde lieber 200$ eincashen und halt recht kleine Limits spielen, im falle von Cashgames vermutlich garnicht, lohnt sich imo nicht.

tldr: habt MEHR als genug =)

2.Nach dem Bad Beat

Nach dem Bad Beat...
Ich glaube wir kennen's alle, man flippt innerlich aus, und schreibt schon verrückte Sachen in den Chat weil irgendso ein Fisch mit seinem Gutter das Allin am Turn gecallt hat um zu hitten >_<
Spart es euch einfach euch darüber aufzuregen, sondern betrachtet es erstmal andersrum:
Habt ihr einen Fehler in der Hand gemacht?
Wenn nicht, was ist dann euer Problem?
Pokern wäre ABSOLUT langweilig, wenn jeder perfekt spielen würde, und um die Wahrheit zu sagen: NIEMAND würde mehr spielen. Also freut euch doch einfach, dass ihr die Chips WAY ahead in den Pot gebracht habt, und ihr auf lange Sicht Profit an solchen Spielern macht.

Dont blame your opponent, blame yourself

Was ihr jedoch nach dem Bad Beat auf jedenfall machen solltet:
"Sitout next BB"
Openshove AA/KK <-- keiner gibt euch Credit^^
Im Turnier halt ziemlich kacke, aber versucht zumindest bei eurem B-Game zu bleiben, dass den avg-donk immernoch genug exploited

Und letztlich: denkt doch mal an die Male wo ihr jemanden outsucked, und seit happy^^

3.Nach dem großen Pot

Ok, ihr habt jetzt endlich den großen Pot gegen den Megalomaniac reingeholt, der Fehler den nun viele Anfänger machen ist, mehr unspielbare Hände zu spielen.
Lasst es einfach, es ist ein leak 64s gegen ein UTG-raise zu callen, wenn ihr 0 implieds habt, bleibt auch hier bei eurem A-game.
Das heißt auch die nächste Big Hand gegen jemanden for Stacks zu spielen und nicht slowzuplayen weil ihr die Winnings bunkern wollt.
Und das heißt auch einen Draw aggressiv zu spielen, wenn ihr weakness spürt etc etc

4.Lasst das Ego zu Hause

Ok, ihr seit nun das 3. mal vom selben Spieler ge3betted worden und habt darauf kein Bock mehr und shipt A2s gegen ihn, dabei wisst ihr eigentlich, dass das auf den Micros financial suicide ist.
Wenn ihr ein Problem mit einem Spieler habt, wechselt den Tisch, oder setzt euch zu seiner linken, aber macht keine verrückten Sachen.
Enttäuscht euren Gegner, indem ihr halt nicht out of line geht, tighted einfach eure Openingrange up
Auch wenn ihr geblufft werdet, werdet nicht verrückt und macht nun jedesmal calls gegen den Spieler, es ist und bleibt -ev mit bottompair am river zu callen.
Ihr könnt eure Egoprobleme immernoch am Playmoneytisch entladen^^

5.Spielt mehr als nur einen Tisch

Einen Tisch zu spielen kann SEHR tiltend sein, man hat einfach mehr Erwartungen.
Wenn ihr mehrere Tische spielt mindert ihr die varianz und "müsst" nicht diese Hand gewinnen um + zu sein nach der Session^^
Ich rate euch nicht jetzt 24 Tische zu spielen, aber nehmt euch einfach 4 Tische oder 6, so werded ihr keine Informationen verpassen, aber seit nicht so Resultoriented

6.IHR seid der Fisch am Tisch

Das sollte im Cashgame nie der Fall sein(tableselection...), aber in Turnieren kommts nunmal vor, leider.
In Turnieren könnt ihr euch jedoch davor bewahren ausgespielt zu werden: shove/fold nach Nash
Ihr müsst nicht besser als die Superstars spielen, ihr müsst nur besser als das Feld spielen.
Und nach Nash pushen ist einfach ein Weg beim lvl-War immer faire Chancen zu haben.

7.Seid nicht der der tilted, seid der der andere tiltet

Versucht den Tisch zum tilten zu bringen, sei es durch ein "ty" nach nem großen Pot(am besten wo ihr gesuckt habt^^) oder durch andere Kommentare.
Aber antwortet nicht auf sowas.
Wenn ihr anfällig gegen Kommentare im Chat seid, schaltet ihn einfach komplett ab, wir Pokern nicht um zu chatten, wir Pokern um zu gewinnen.

8.Teilt euch eure Zeit ein

Nichts ist lästiger als ein Besuch von eurer Mutter, wenn ihr grad ultradeep in nem MTT seid wo es um jede Hand geht, entschuldigt euch einfach und macht es am besten IM VORRAUS absolut klar, dass ihr nicht gestört werden wollt.
So ist euch und eurer Umgebung am besten geholfen, indem ihr feste Zeiten habt, in denen ihr "unerreichbar" seid, außer ebend Notfälle^^
Seht Pokern als eure Arbeit an, wenn ihr auf der Arbeit seid, würden euch eure Familie und Freunde ja auch nicht jede Minute auf den Wecker gehen wollen.
Nehmt euch am besten bestimmte Tage an denen ihr einfach ungesört spielen möchtet, ich glaube niemand wirds euch verübeln

9.Seht jede Hand immer im Vakuum an

Ich weiß, es fällt schwer, aber denkt in jeder Hand an nichts anderes als das was JETZT hilft, nicht an das was eben geholfen hätte oder vielleicht später helfen wird.
Was euch hilft:
Gegnerische Tendenzen
Euer perceived Image
Was euch nicht hilft:
Gedanken warum der Fisch unbedingt seinen 1 Outer getroffen hat etc

10. Doomswitch auf Stars

Schickt 1 Cent an Kid Poker


Ich hoffe das hilft irgendwem =)
Viel Glück an den Tischen
 
Alt
Standard
15-04-2012, 16:09
(#2)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
lol nice
 
Alt
Standard
15-04-2012, 16:22
(#3)
Benutzerbild von SWEETY 006
Since: Oct 2010
Posts: 2.864
Zitat:
Zitat von massmarines Beitrag anzeigen
10. Doomswitch auf Stars

Schickt 1 Cent an Kid Poker
Warum hat mir das keiner früher gesagt???

1A
 
Alt
Standard
21-04-2012, 12:27
(#4)
Benutzerbild von liquid-$ky
Since: Apr 2012
Posts: 475
hehe, gute Tips..
3, 4, 5 sind meine Favoriten ^^

Als sehr gute Abhärtung in MTTs kann man auch gut an der Skill League teilnehmen.. also nachdem ich da nun eine weile spiele lach ich fast nur noch über Badbeats und fass mir eher an den Kopf womit manche da calln etc.. ^^
 
Alt
Standard
08-05-2012, 04:24
(#6)
Benutzerbild von StoneOldNuts
Since: Mar 2012
Posts: 944
Also ich hab mir mal die ersten beiden Hände angeschaut. Erstmal steht da nicht, bei welchem Turnier oder Limit.

1.Hand
Frage: Warum gehst du da eigentlich preflop allin? Aus der Position? Ohne jede Information, wie stark dein Blatt oder das der anderen Spieler sein könnte? Du hast es dem Zufall überlassen, und wer den Pott gewinnt, entscheidet sich nunmal am River bei preflop allin, nicht wenn du deine pocket cards siehst und schön findest. Du hast dir jede Möglichkeit genommen, noch eine Entscheidung zu treffen, was du machst.
Dachtest du, es kann keiner ein besseres Blatt als AKo haben?

2.Hand
Hast du nicht mal auf dem Turn vor deinem call kurz realisiert, dass da bereits 2 overcards A u. K liegen? Jedes A oder K hätte dich geschlagen, oder AK.
Hast du auf dem river vor dem allin nicht kurz überlegt, ob einer eine 10 haben könnte?
Da liegt doch schon ein straight draw für alle offen da. Full house ist auch nicht unwahrscheinlich.
Jede 10, KJ, KQ oder 88 JJ QQ KK AA schlägt dich.
Glaubst du dem Gegner nie, dass er auch mal ein paar Karten haben könnte, wenn er bettet oder pusht?

Insgesamt hab ich den Eindruck, dich interessiert wenig, was auf dem Board liegt und welche anderen Blätter dich schlagen könnten, bzw. was der Gegner haben könnte, wenn er so spielt.

Also soweit seh ich nur vermeidbare Fehler, keine Schuld bei dem Spiel Poker oder der Software oder sonstwo


Zitat aus einem Online-Artikel über schlechte Poker-Ratschläge: ´ Tournament poker is all about survival ´
" Its not about survival! I really don’t give a shit if Phil Hellmuth tells you its about survival.

Phil Hellmuth is a donk and doesnt know better.
"
 
Alt
Standard
08-05-2012, 06:16
(#7)
Benutzerbild von blauspezi
Since: Dec 2007
Posts: 15
Ich hab' mir nur einige der Hände angesehen.
- Poker ist für dich doch ein Glücksspiel.
- Absolut 0 Respekt vor dem Raise des Gegners

Frage wie oft warst du schon broke mit deiner Bankroll??

Good Luck im wahrsten Sinne des Wortes.
 
Alt
Standard
08-05-2012, 09:23
(#8)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
@ Stoneold:
Hand 1 is easy push mit 8bb...

@Joey:
Hand 2 gebe ich am turn auf und kannste am river halt nie callen...

hab mir jetzt ned alle angeguckt, aber sonst war QQ noch standart...
gehört halt dazu...
abhaken - weitermachen
 
Alt
Standard
08-05-2012, 12:40
(#9)
Benutzerbild von liquid-$ky
Since: Apr 2012
Posts: 475
hand1
völlig ok gespielt. aber du hast halt keine 100% gegen Ax das man von schwächeren A's geschlagen wird kommt halt auch oft vor.

hand2
ist für mich am turn nen fold, du hast hier im prinzip nur noch nen gutshot und dafür sind die odds zu schlecht.

hand3
was is das für nen tunier, freeroll ^^ ? Also für mich eher nen fold.. sehe mich da oft gegen QQ+ laufen und für ~40 bb und mein tunierlife is mir da AKo zu schwach

letzte hand:
völlig standart, kein grund zu tilten, 72 sieht manchmal halt auch licht am ende des tunnels ^^
und sein call preflop.. naja ihr seid nur noch 4.. und er mit dem kleinsten stack kanns sich net mehr leisten oft wegzu schmeissen, er kriegt fast 3:1 da wäre ich auch verleitet mit any suited zu callen.

Geändert von liquid-$ky (08-05-2012 um 12:45 Uhr).
 
Alt
Standard
08-05-2012, 18:07
(#10)
Benutzerbild von StoneOldNuts
Since: Mar 2012
Posts: 944
Zitat:
Zitat von Flushkillaah Beitrag anzeigen
@ Stoneold:
Hand 1 is easy push mit 8bb...
1. Ja schon, aber "easy push" beinhaltet doch u.a., das ich ihn auch mit "easy mindset" mache, das heißt, ich schließe mit meinem Turnierleben ab, und wenn es daneben geht, kostet es mich ein Schulterzucken, und ich sag mir höchstens schmunzelnd "typisch Anna Kournikova, sieht gut aus, aber gewinnt selten". Hat jedenfalls keine Zauberkräfte, das Blatt.
Was hoffe ich denn zu treffen? Top straight odds schlechter als high straight odds mit KQ, da AKo auch keine edge für einen nut flush, ich hoffe also auf full house, nut straight oder set, wofür es allerdings bessere pockets als AKo gibt.
Bestimmt wäre das aber kein Saatkorn, um eine tilt line über den Tag aufzubauen, und die Pokergötter, Fortuna oder die "rigged machine" zu verfluchen, oder die freude am Poker zu verlieren.
Ist das übrigens auch nach ICM ein easy push?

2.Das heißt aber nicht, dass man situationsabhängig den push auch zwangsläufig machen MUSS.
Da wären Gegenspieler,Tischimage, Turnierart (STT, MTT) zu berücksichtigen.
Eventuell glaubt Villain, Hero stealed hier, vielleicht ist das Image von Hero im HUD von Villain "loose fish", wie waren die Hände vorher?
Eventuell sehen die Villains, dass Hero a) keine bets respektiert, b) dass man seine bets auch nicht sonderlich respekieren muss, dass Hero board und opponents schnuppe sind bei seinen Entscheidungen?
Ich würde die Hand eventuell anders spielen, Hero hat hier mind. noch 3-4 M, ein push lässt z.B. auf steal, 99 oder irgendwelche Bilder schliessen, mittlere bis hohe connectors, mit einem limp hätte Hero vielleicht stärker ausgesehen, auch hätte ich als Hero damit gerechnet, dass jemand, der mich called, hier auch AT+ hat, also würde ich lieber AA,KK repräsentieren, also limp.

Gerade wenn Villain hier sowas wie AJo hat, und ein bisschen read hat und ich ein tightes table image, wird er hier auch einige Male folden oder limpen auf ein open limp.
Selber schon erlebt, sogar mit 5 BB, besonders utg/ep, kriege ich bei manchen Spielern oft mehr fold equity mit dem open limp oder call, als beim push mit 10BB, weil´s wegen very nit image gefährlicher wirkt. Und bei steigenden Antes+ beide blinds kommt man auch auf einen akzeptablen Pott.

Naja, wie gesagt, push ist hier auch kein Fehler, aber wenn ich den mache, hab ich schon vor dem flop ein "Buddha-Mindset".

Auf dem flop hätt ich mir auch noch mal den fold überlegt,weil es sehr drawy aussieht, und ich dummerweise nur den König treffe. Ein J oder Q oder gar A hätte mich da eher zum push ermutigt.
Allerdings bei einem A oder K auf dem flop kann ich auch ( nach dem limp/call) ein set gut repräsentieren. Hängt halt sehr von der Situation ab.
Ich hab mir jedenfalls persönlich angewöhnt, mit AK, besonders offsuit, wenn einigermaßen vertretbar vom Stack und Zeitpunkt her, mir lieber den Flop anzusehen. Ein fold preflop fällt mir aber auch eher schwer.


Zitat aus einem Online-Artikel über schlechte Poker-Ratschläge: ´ Tournament poker is all about survival ´
" Its not about survival! I really don’t give a shit if Phil Hellmuth tells you its about survival.

Phil Hellmuth is a donk and doesnt know better.
"

Geändert von StoneOldNuts (08-05-2012 um 19:06 Uhr).