Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 QQ vs push am flop

Alt
Question
NL2 QQ vs push am flop - 16-04-2012, 03:36
(#1)
Benutzerbild von The_PaUe
Since: Dec 2010
Posts: 37
Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (8 handed) - Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

The_PaUe (UTG+1) ($4.32)
MP1 ($1.38)
MP2 ($4.87)
CO ($0.66)
Button ($3.43)
SB ($9.55)
BB ($1.11)
UTG ($3.66)

Preflop: The_PaUe is UTG+1 with Q, Q
1 fold, The_PaUe bets $0.08, 1 fold, MP2 calls $0.08, 2 folds, SB calls $0.07, BB raises $0.16, The_PaUe calls $0.10, MP2 calls $0.10, SB calls $0.10

Flop: ($0.72) J, 8, 2 (4 players)
SB checks, BB bets $0.93 (All-In), The_PaUe calls $0.93, 2 folds

Turn: ($2.58) 6 (2 players, 1 all-in)

River: ($2.58) 9 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $2.58

Hallo Intellis

BB spielt 25/12/10 auf 60 Hände

Ich habe auf dem flop ein schönes Overpair aber er pusht oop sofort für den rest seines stacks
und ich habe noch 2 spieler hinter mir .

SB spielt 58/9/2,1
MP2 spielt 58/11/0,6

Mein erste gedanke war das ich nur gegen AA,KK,JJ,88,22
problem habe den ich blocke ja str8 draws auf turn und river weil ich schon 2 xQ habe .
Der call hat 2 gründe :
1. auf dem flop QQ folden halte ich einfach für zu schwach
2. wenn ich nur call könnten die fische auch noch mit in der hand bleiben und ich somit
noch die möglichkeit habe selbst wenn ich gegeb den BB hinten bin gewinn mit meiner
hand zu machen .

Ich habe die Vermutung das der call hier standart ist aber nach dem ich bei den letzten 30k händen die situation gute 70 mal hatte will ich nun eure Meinung wissen.

Kann/muss ich hier folden oder callen und wenn ja warum ??

Würde mich sehr freuen wenn ich etwas hilfe bekommen könnte da ich in solchen spots meiner Meinung nach sehr viel geld verliere oder liegen lasse .

Ich danke euch schon mal für eure hilfe !!

MFG The_PaUE

Geändert von The_PaUe (16-04-2012 um 03:42 Uhr).
 
Alt
Standard
16-04-2012, 09:01
(#2)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
offensichtlich sind die beiden anderen Spieler hinter dir relative fishe die vieles halten könnten.
Die Frage ist: Was gibst du dem BB dass du preflop nur callst?
Ich würde hier preflop 4-betten um die beiden fishe raus, und dead money rein zu bekommen.
Ich denke nicht dass man AA oder KK so spielen sollte, man kann es aber beim BB nicht ausschließen. Da der BB bisher auch aggro war und nur einen relativ mäßigen stack besitzt, gehe ich davon aus dass er dieses minraise mit deutlich mehr Händen macht. Mit einem höheren würde er sich committen. Zusammen mit der Foldequity sollte der Spielzug jedenfalls langfristig profitabel sein und du sparst dir eine schwere Flopentscheidung.

Mein erster intuitiver Gedanke war: Wenn du preflop nur callst - fold flop! Ich hab aber gemerkt dass das doch enger ist.
Deine Postflop-Position ist dann ziemlich bescheiden mit dem Aggressor vor, und zwei weiteren Spielern hinter dir. Bei deinem preflopcall wäre dieser wohl fast schon auf Setvalue bei den vielen Gegnern. Dann müsstest du auf die OOP Overbet im Sandwich vermutlich folden, immerhin sieht der push auf dem flop gegen drei Gegner stark aus, ein bluff ist extrem unwahrscheinlich geworden. Gegen diese polarisierte Range ist deine Equity bescheiden.
Ich denke das wird er gegen drei Gegner OOP mit AA, KK, (QQ), JJ, 88 und AJ tun. (22 schließe ich aus). Headsup hättest du gegen die unterstellte Range gut 39 % equity und könntest callen (du brauchst etwa 36%)
Wenn ich die fishe hinter dir mit einbeziehe und ihnen eine preflop-calling range von max. 40% gegen ein preflopraise unterstelle, sinkt deine Equityauf dem Flop auf etwa 28%, für die du OOP spielst. Ein call wird problematisch da du die Aktion der Gegner hinter dir nicht kennst und folden müsstest, wenn einer von ihnen aufwacht. Auch glaube ich nicht dass auf die massive bet so viel von schlechteren Händen gecallt wird und du so hohe implied odds bekommst, dass ein call dadurch profitabel wird. Ist denke ich eng, aber ich würds as played nach reiflicher Überlegung immer noch folden.
 
Alt
Standard
16-04-2012, 09:28
(#3)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
BB spielt nen Midstack, seine 3-bet ist viel zu klein, wir wollen Queens nicht 4way spielen (erst Recht nicht OOP) und es ist schon viel Dead Money im Pot. Nen Fish mit 25/12, der nicht mit vollem Stack spielt kann hier viel schlechteres min3betten und es ist nicht ausgeschlossen, dass der SB und MP2 Fish uns auch auf unsere 4-bet mit schlechterem Value geben. All in all ne Traumkonstellation um hier QQ 4-bet/broke zu spielen.
 
Alt
Standard
16-04-2012, 10:13
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Etwas unangenehm sind die beiden Stacksizes nach dir, mit den beiden bist du effektiv 250BB deep. Die beiden werden gegen eine so kleine 3Bet also nie folden. Das spricht für eine 4Bet um das Feld auszudünnen.

Es gibt zwar super viele Argumente, warum man QQ nicht 4betten möchte OOP 250BB deep, aber gegen 2 eher spielschwache Gegner und die Stacksize vom BB, ist die 4Bet vermutlich doch die beste Wahl. Beim Sizing muss man allerdings aufpassen, es nicht so klein zu machen, dass die beiden Spieler hintendran gute Odds zum Callen bekommen. Ist ja nicht gesagt, dass der BB shoved und man dann selbst nochmal dran kommt. Zum anderen darf die 4Bet aber auch nicht so groß sein, dass ein BB shove ein incomplete raise wäre, man selbst also nicht mehr raisen darf.

As played ist der Flop in jedem Fall ein Call, auch wenn man sich natürlich öfter mal AA/KK anschaut. Wenn dann einer der anderen beiden Shoved, hat man aber obv. einen sehr unschönen Spot.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
16-04-2012, 14:57
(#5)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
es kommt drauf an wofür du QQ hier spielst

für setvalue ist call die bessere wahl um die 2 andern bistacks noch reinzulocken

für pairvalue einfach schön fett 4betten