Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

[Feedback/Diskussion] "All in" gegen Chipleader bei Zoom

Alt
Standard
"All in" gegen Chipleader bei Zoom - 21-04-2012, 18:21
(#1)
Benutzerbild von Tantepotty
Since: Apr 2012
Posts: 4
BronzeStar
Hallo,

natürlich passiert hier alles völlig zufällig (so hoffe ich). Und Pokerstars hätte auch gar nichts davon, denn es handelt sich nur um Spielgeld!

Aber insbesondere bei PS Zoom mache ich die Erfahrung, dass ich über 90% aller "all in"-Spiele mit guten Händen gegen Leute verliere, die mehrere Hunderttausend Chips auf der Hand haben.
Diese Erfahrung teilen auch Freunde von mir. Dabei geht es in erster Linie um den Turn und River. Da ist irgendwie mehr als nur ein Glücksmoment. Der Teufel scheißt leider immer auf den größten Haufen und bei PS Zoom besonders. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Klar, die mussten auch mal mit 20.000 anfangen und man kann ja folden wenn so einer am Tisch sitzt. ist trotzdem komisch. Darum würde ich niemals um Echtgeld spielen. Denn das Zufälligkeitsprinzip hat mich noch nicht überzeugt.

Gruß
Tantepotty
 
Alt
Standard
21-04-2012, 19:33
(#2)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
move up where they respect your raises

/thread
 
Alt
Standard
21-04-2012, 19:54
(#3)
Benutzerbild von trimmel69
Since: Sep 2007
Posts: 6.672
(Moderator)
Hallo Tantepotty,
herzlich willkommen bei IntelliPoker.
Du kannst dir sicher sein das der verwendete Zufallsgenerator einer der besten in der Branche ist.
HIER findest du alle wesentlichen Informationen seitens Pokerstars.
Im Playmoneybereich wird ziemlich loose gespielt, nach dem Motto 'Ist ja nur Spielgeld', hier durch kommt es auch vermehrt zu sogenannten Suckouts.
Arbeite dich am besten mal durch unsere Ausbildungsinhalte und Trainings Videos , dann wirst du langfristig diese Spieler die Chips ohne Ende abnehmen.
Solltest du weitere Fragen haben , kannst du gerne mich oder jeden anderer Moderator kontaktieren.
Gruß Ingo


Team IntelliPoker - Ingo - Moderator


ISOP 2013 Event #67 Gewinner *NL Hold`em Knockout, 6-Max*
'Mit einem Verschwörungstheoretiker streiten ist in etwa so, wie mit einer Taube Schach zu spielen: Egal wie gut man ist, die Taube wird einfach die Figuren umwerfen, auf’s Brett scheißen und herumstolzieren als wäre sie der Sieger.'
 
Alt
Standard
21-04-2012, 20:54
(#4)
Benutzerbild von Tantepotty
Since: Apr 2012
Posts: 4
BronzeStar
Hallo Ingo,

dieser Zufallsgenerator muss aber auch in das Spiel programmiert werden, oder?
Ich bin dabei zu lernen und zu üben, aber es gibt eben Auffälligkeiten, die nach vielen gespielten Händen wie Muster auftauchen.
Der eine ist, dass die Chipleader unverhältnismäßig oft gewinnen. Man könnte vermuten, dass Spiele nicht ewig dauern sollen und darum beim "Ende finden" etwas nachgeholfen wird. Das unterscheidet das online spielen ganz erheblich vom realen Pokern.

Wenn wir die einzigen sind, denen das so geht, dann haben wir eben viel weniger Glück als andere beim online Spiel. Das Glück auf dem River hat aber nichts mit Können zu tun.

Trotzdem kann ich nach kleinen cholerischen Anfällen darüber lachen, denn es geht, wie gesagt, nur um Spielgeld

Viele Grüße
Matthias
 
Alt
Standard
21-04-2012, 21:55
(#5)
Benutzerbild von trimmel69
Since: Sep 2007
Posts: 6.672
(Moderator)
Hallo Tantepotty ,
der Zufallsgenerator liefert eine Zufallszahl , die dann von einem Softwarealgorithmus verwendet wird um die Karten zu mischen.

Hierzu verwendet der Zufallsgenerator von Pokerstars

Benutzereingaben bestehend aus einer Zusammenfassung von Mausbewegungen und Ereigniszeiten, gesammelt in der Software

Quantis (3), eine echte hardwareseitige Zufallszahlengenerierung, entwickelt vom schweizer Unternehmen ID Quantique, die eine Quantenzufälligkeit als Entropiequelle nutzt.

Siehe auch HIER

Aktuell wurden ca. 80 Milliarden Hände auf Pokerstars gespielt, wenn hierbei Muster bei der Kartenverteilung vorhanden gewesen wäre, hätte man dies festgestellt und Pokerstars hätte seine Reputation verloren.
Dies ist aber nicht der Fall und Pokerstars ist der bedeutenste Anbieter dieses Spiels.

Zitat:
Zitat von Tantepotty Beitrag anzeigen
Wenn wir die einzigen sind, denen das so geht, dann haben wir eben viel weniger Glück als andere beim online Spiel. Das Glück auf dem River hat aber nichts mit Können zu tun.
Glück und Pech spielen eine gewisse Rolle, dies nennt sich auch Varianz.
Im Endeffekt beruht alles auf Wahrscheinlichkeiten.
AA gegen jede andere Randomhand hat eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 85%.
Dies bedeutet das man von 100 mal die man AA hält , 15mal das 'Pech' hat zu verlieren.

Ich würde dir und deinen Freunden empfehlen unser Lehrmaterial mal durchzuarbeiten und
mal probieren ob ihr euer Glück, mit Hilfe des hier vermittelten Wissen und mit den möglichen QuizPrämien , nicht zu euren Gunsten drehen könnt.

Alle Informationen zu unsere Quiz-Prämien findest du HIER

Gruß Ingo


Team IntelliPoker - Ingo - Moderator


ISOP 2013 Event #67 Gewinner *NL Hold`em Knockout, 6-Max*
'Mit einem Verschwörungstheoretiker streiten ist in etwa so, wie mit einer Taube Schach zu spielen: Egal wie gut man ist, die Taube wird einfach die Figuren umwerfen, auf’s Brett scheißen und herumstolzieren als wäre sie der Sieger.'

Geändert von trimmel69 (21-04-2012 um 21:57 Uhr).
 
Alt
Standard
21-04-2012, 22:46
(#6)
Benutzerbild von ratllesnake2
Since: Oct 2010
Posts: 773
komm Trimmel sei nicht so streng hab von dir selbst schon sowas im chatt gelesen wenn du ausgesuckt wurdest
 
Alt
Standard
22-04-2012, 06:22
(#7)
Benutzerbild von Nis Puk
Since: Jan 2008
Posts: 591
Wer ein sehr großes Turnier gewinnt, hat nicht nur gut gespielt, sondern hatte zudem noch einen "Lauf": 10 Suck-Outs verteilt, 30 coin flips hintereinander gewonnen, alle All-Ins gewonnen - und die Fehler hatten nie große Bedeutung.
Zufallsgenerator hin oder her: Einer muß ja am Ende alle Chips haben.

Aber schon in der Anfängerliteratur wird über das Phänomen des "Laufs" gesagt, daß er zwar irgendwann von alleine endet, daß es aber auch sehr gefährlich ist, sich einem Spieler zu widersetzen, der offensichtlich einen Lauf hat. Besser sei, das zu respektieren.

Hat wohl jeder so oder so ähnlich schon sehr oft gesehen: "Natürlich" gewinnt der Big Stack mit A2o gegen den Small Stack mit Assen, weil seine 2 den Flush rivert.
 
Alt
Standard
22-04-2012, 12:48
(#8)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Ist totaler Quatsch. Weil Zoom Cashgame ist und bei Cashgame gibt es keinen Chipleader.

Sonst ist das natürlich alles völlig korrekt.
 
Alt
Standard
24-04-2012, 00:05
(#9)
Benutzerbild von Tantepotty
Since: Apr 2012
Posts: 4
BronzeStar
@Brax
Keine Ahnung wie die Fachliteratur jemanden nennt, der bei Zoom 450.000 Chips hält. Der Einfachheit halber könnte man ihn Chipleader (für diesen Tisch an diesem Moment) nennen.

@Nis Puk
Das unterschreibe ich alles.

Aber ich bleibe dabei: Zoom ist nicht gut programmiert. Basta.
 
Alt
Standard
24-04-2012, 09:37
(#10)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
Das nennt man einfach Big Stack...

Es gibt halt einfach nie die Garantie mit nem Monster zu gewinnen...

Mal als Beispiel du hältst AA und Villian hat 56s:
Hier gewinnst du in 77,12% der Fälle und Villian gewinnt in 22,48% der Fälle...
Heisst soviel wie das Villian mehr als jedes 5te mal rein rechnerisch deine Asses cracked...

Was hier auch noch weiter zu beachten ist, wenn du gegen mehrere Gegner All in bist:
Szenario: Du hältst wieder AA, Villian 1 hat 56s, Villian 2 hat 910s:
Hier gewinnst du nur noch in 56,89% der Fälle gegen die beiden...