Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Handranges auf NL2/NL5

Alt
Standard
Handranges auf NL2/NL5 - 25-04-2012, 13:09
(#1)
Benutzerbild von dakoenner007
Since: Mar 2008
Posts: 138
Hi zusammen,

ich spiele momentan meist NL2 mit ein paar Shots auf NL5. Ich habe tierische Probleme mit dem Handreading. Das hat vorallem folgende Gründe:

- Mir kommt es vor, als wenn man nur Fit or Fold spielen kann. Gerade auf NL2 wird auch einen PFR von sehr vielen Händen gecallt und man steht Postflop mit vielleicht 2 Overcards (AK, AQ oder ähnlich) dar. Das heißt auf einem Board 3,8,J kann man i.d.R. nur gegen eine Bet des Gegners folden.

- Hat man das Board getroffen, wird teilweise egal ob getroffen oder nicht weiter gecallt und eine Hand entwickelt sich nachher zu einem Bad Beat

- Die Gegner Reraisen mit Karten wie sehr kleinen Pockets, oder Karten wie Q-7. Somit kann man sich mit starken Madehands Preflop auf einem Flop mit Q-7-3 Rainbow schon garnicht mehr sicher sein, ob man vorne liegt.

- Es wird sehr viel Slow Play gespielt. Hält man AQ auf einem Board von Q-7-3 wird man häufig gecallt, am Ende wird KJ gezeigt, aber das gleiche Play angewand und es werden Pocket 7er gezeigt. Erst letztens hat mir ein Gegner 7-2 Off auf so einem Board gezeigt, der auf Flop und Turn fast eine Potbet gecallt hat und auf dem River noch die 2 gezeigt hat.

Natürlich gibt es auch Spieler, deren Handrange gut abzuschätzen ist. Da diese Spieler aber häufig stärker sind, oft auch Fit or Fold spielen und gefährliche Boards erkenne, ist hier nicht wirklich Profit zu machen.

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass auf dem Limit fast nur spekulative Hände profitabel zu spielen sind. Auf einem flushlastiges/straiglastiges Board gelingt es einem doch recht oft große Pötte mit getroffenem Flush/Straight gegen ein Toppair zu gewinnen. Gerade Hände wie 2 Pair werden bei einem Gegner nahezu nie weggeworfen.

Im Grunde habe ich momentan das Problem aller schlechten Spieler (Hier zähle ich mich definitv auch noch zu). Ich mache mit vielen Händen Profit, verliere aber oft meinen Stack mit einer Hand, da ich die Handrange des Gegners nicht bestimmen kann. Und ein PFR mit einer guten Starthand nur nach Fit or Fold zu spielen kostet auf dauer auch sehr viel Geld.

Auch wenn das noch nicht alzu viel sagt: Auf 10k Händen habe ich einen Profit ovn 1,8 BB/100, für NL2 viel zu gering also. Durch sehr viele Bad Beats wird in letzter Zeit mein Spiel schon stark beeinflusst, Meine Stats haben sich bei Shorthanden auf einen VPIP von 15 gedrückt, was IMHO viel zu gering ist für 6max....


Kann wer helfern? Hatte irgendwer die selben Probleme und eine Lösung gefunden? Mehr eincashen will ich derzeit nicht, da mein Spiel noch zu unsicher ist.

Danke und VG
 
Alt
Standard
25-04-2012, 14:09
(#2)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Spielst du nur 6max? Falls ja, dann spiel erstmal Fullring, so lange du noch unsicher bist.

Probier mal NL2 FR Zoom, falls du aktuell Standard spielst. Tendenziell werden dort stärkere Hände gespielt und musst auf deine spielbaren Hände nicht so ewig lange warten bzw. 10-tablen oder was auch immer. Also 3bet mit Q7 hab ich noch nicht gesehen und dürfte selbst auf NL2 eher selten sein.

Ich bin selbst wohl auch zu schlecht in CG. Spiele kurze Sessions 2-tabling NL2 Zoom seit geraumer Zeit und es kommt nichts dabei rum. Ich bekomme eine halbe Stunde lang kleine Pötte, meist durch Folds. Dann bring ich einen halben Stack rein. Dann verliere ich einen ganzen Stack mit sowas wie AA vs Set.


Ein paar Sachen, die ich mittlerweile versuche zu beherzigen:

1) JJ/QQ IP callen. Gegen ein Raise, wo der Call committet oder Allin ist, folden. Sie haben so gut wie immer AK/KK+. AK auch so gut wie nie callen auf eine 3bet-Allin. War bei mir bisher immer KK+...
Sample kann ich dir aber keins nennen, kA.

2) Turn-Raise wirklich ernst nehmen. Siehe Baluga-Theorem. Auf unseren Limits bist du da zu 99% beat.

3) Mit 2pr-or-better broken, sonst eher nicht ohne Reads. Man glaubt nicht, dass er gerade auf 57x two-tone Flop und Turn 9 da 68 auf unsere 3bet for value mit QQ im BvB gecallt hat und nicht etwa Overpair oder FD...ist aber trotzdem so. Und weg ist der halbe Stack.

4) Hab es andauernd, dass der Turn maximal schlecht scheint und sämtliche Hände aus Villains Range ankommen lässt, vor denen ich Angst habe. Am Flop ein FD+OESD? Schon liegt am Turn die Karte, die beides bringt.
Aber oft hat er dann doch was anderes. Einfach trotzdem betten, wenn es noch andere Möglichkeiten gibt. Und folden, wenn er am Turn oder River die Initiative übernimmt. Sonst verpasst du Value bzw. stellst wieder Chips rein, wo du geschlagen bist.
Also besser betten, statt checken und folden, statt callen.


Speziell auf Zoom scheint es mir profitabel zu sein, mehr vom SB zu restealen. Weil viele Fast Fold in den Blinds benutzen, haben sich einige so eingestellt, dass sie mehr stealen. Ergo kann ich mehr restealen. Klappt bei mir zumindest sehr oft.
 
Alt
Standard
26-04-2012, 11:50
(#3)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.608
Moin,

Hier ein paar exklusive Tips vom Meister

1. PFR. Auf NL2 solltest du alle deine Premiums, also so ab JJ+ mit 10BB eröffnen.
Ein paar Schwachköpfe callen dann immer mit sowas wie 58s oder 7Ts.

2. Nie Bluffen!

3. Achte stark auf deine Position, wenn du in Late Position bist solltest du sehr vieles dir ansehen, da Villians kein Postflop spielen können.

4. 3 Betting nur für Value. Hände wie A3 oder KJ, die ich auf NL25 in Position fast immer 3 bette, sollte man auf NL2, folden oder callen.

5. Versuch ruhig rockig zu spielen. So Stats wie 11/10 sind da keine Schande, die meisten benutzen da eh keinen Tracker, und im Prinzip schlägst du mit deiner Range deren loose Range.

6. Schön den Fold Knopf finden. Sowas wie 1 Pair, auch wenn es TPTK Kicker ist bleibt halt 1 Pair und sobald Villians auf dem Turn anfangen zu raisen sollte man folden. Da ist es einem lieber man wird in 10 Fällen 3 mal geblufft, anstatt 7 mal am River irgendwelche Sets, 2 Pair, Straights usw zu sehen.

7. Ansonsten gibt es halt auf dem Limit schon ein paar Regs, die sollte man vermeiden. Früher konnte man sich ganz locker auf PTR ansehen wer da die 50 erfolgreichsten Spieler sind und denen sollte man halt ne Farbe zuweisen und möglichstaus dem Weg gehen, bzw. vorsichtiger gegen die Spielen.

8. Ansonsten halt solides Standart ABC Poker, schön Odds, Outs usw berechnen und wenn man denkt man sei vorne möglichst groß betten, so richtung Pot.

9. Ansonsten sollten da so Winrates ab 10bb+ Standart sein.

Gruss, Pat

Falls du Bock hast kann ich dich da mal 1-2 Sessions via Skype etwas coachen. einfach PM
 
Alt
Standard
26-04-2012, 23:03
(#4)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
jo lass dich von Patrick coachen

der solide nl10 WINNER hat dir ne Menge beizubringen
 
Alt
Standard
27-04-2012, 01:07
(#5)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Hatte heute wieder eine kleine Session in Zoom. Hab fast alles an SB und BU was einigermaßen Postflop-Playability hat (oder eben wirklich stark war, aber da kam leider nix) restealt. Lauter Folds. Das klappt auf Zoom wirklich super.
Dann eine Note dran, dass man den Spieler restealen kann oder eben nicht (hab keinen Tracker).

Natürlich nur gegen $1.50-$2 Stacks. Niemals gegen die kleineren Stacks!
 
Alt
Standard
27-04-2012, 13:34
(#6)
Benutzerbild von dakoenner007
Since: Mar 2008
Posts: 138
Hi an alle,

danke erstmal an alle für die Mühe und die ausführlichen Posts.

An sich halte ich von Zoom nicht alzu viel, ich finde Reads auf einen Gegner sehr wichtig für mein Pokerspiel. Ich möchte ja auch lernen "richtig" zu Pokern und nicht nur Zoom gut zu spielen, werde es aber einfach mal ein bisschen testen. Habe gestern und vorgestern etwas gespielt.

Ich glaube an sich ist mein Spiel auch garnicht so unprofitabel, es scheint mir nur so, als habe ich ein paar große Leaks in meinem Spiel, das passiert mir vorallem in folgenden Situationen:

- Starke Hand gegen stärkere Hand:
--> Straight vs. Flushdraw wenn beide ankommen
--> Fullhouse (z.B. mir A7 auf Board 7-3-3-3) gegen größere Pockets
--> Second/Third - Nuts
--> Set over Set (Kommt eher selten vor, passiert aber auch schon mal)

Ich schaffe es nicht diese Hände los zu lassen, da einem auf NL2 mal was schlechteres, mal was besseres gezeigt wird. Gerade die Third Nuts sind trotzdem oft rentabel, da der Gegner noch kleinere hält und die Stärke noch weniger einschätzen kann/auch nicht loslässt. Dann die Frage, wenn mein Straightdraw am Turn ankommt, ich groß bette und am River der Flushdraw ankommt. Soll man die Hand hier echt weg legen?

- Starke Preflop Hand:
--> AK/AQ
--> Hohe/Mittlere Pockets

Was wenn man den Flop mit AK/AQ nicht trifft, diese auf dauer Postflop weg zu schmeißen nach einem PFR wird viel geld kosten, gleiches gilt für Hohe/Mittlere Pockets, die ich nur schwer folden kann um am Ende oft ein Set/Twopair gezeigt bekomme (hier passt auch gerade Pats Punkt 6)

Ich versuche mal den Graf einer Session gestern anzuhängen und hier die Hände dazu zu Posten:

1.)
PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($1.48)
SB ($2.49)
BB ($1.76)
UTG ($2.79)
UTG+1 ($1.97)
Hero (MP1) ($2.92)
MP2 ($0.72)
MP3 ($2.69)
CO ($2.05)

Preflop: Hero is MP1 with 8, 7
1 fold, UTG+1 calls $0.02, Hero calls $0.02, 4 folds, SB calls $0.01, BB checks

Flop: ($0.08) K, 7, 10 (4 players)
SB checks, BB checks, UTG+1 checks, Hero checks

Turn: ($0.08) 2 (4 players)
SB checks, BB checks, UTG+1 checks, Hero checks

River: ($0.08) 8 (4 players)
SB bets $0.22, 2 folds, Hero raises to $0.44, SB raises to $2.47 (All-In), Hero calls $2.03

Total pot: $5.02 | Rake: $0.18


Hier halte ich am River Two Pair, der Gegner hat sehr Agressiv gespielt, deshalb habe ich ihm den King gegeben, vll AK oder so, Ich habe einfach nicht vermutet, dass er hier J9, 96 so gespielt hätte

2.)
PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($2.02)
SB ($2.47)
BB ($2.02)
UTG ($2.27)
UTG+1 ($1.12)
MP1 ($1.03)
MP2 ($2.25)
MP3 ($2)
Hero (CO) ($2)

Preflop: Hero is CO with J, Q
5 folds, Hero bets $0.06, 2 folds, BB calls $0.04

Flop: ($0.13) 5, 9, 5 (2 players)
BB checks, Hero bets $0.06, BB calls $0.06

Turn: ($0.25) 10 (2 players)
BB checks, Hero bets $0.06, BB raises to $0.22, Hero calls $0.16

River: ($0.69) K (2 players)
BB bets $0.36, Hero raises to $1.32, BB raises to $1.68 (All-In), Hero calls $0.34 (All-In)

Total pot: $4.01 | Rake: $0.14

Results:
Klicken, um Text anzuzeigen



@PAT: Da komme ich gerne drauf zurück, ich melde mich bei dir
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2012-04-27 um 13.26.28.jpg (20,9 KB, 17x aufgerufen)
 
Alt
Standard
27-04-2012, 16:18
(#7)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Zitat:
Zitat von dakoenner007 Beitrag anzeigen
Hi an alle,

danke erstmal an alle für die Mühe und die ausführlichen Posts.

An sich halte ich von Zoom nicht alzu viel, ich finde Reads auf einen Gegner sehr wichtig für mein Pokerspiel. Ich möchte ja auch lernen "richtig" zu Pokern und nicht nur Zoom gut zu spielen, werde es aber einfach mal ein bisschen testen. Habe gestern und vorgestern etwas gespielt.
Ok, während der Session wirst du natürlich nicht viele Reads von Auge sammeln können. Solltest du einen Tracker haben, wird er meines Wissens nach aber ALLE Hände erfassen, selbst die, wo du schon Fast Fold geklickt hast. Das führt zu einer Explosion an Stats.
Nach einer Session könntest du die Hände im Replayer durch gehen. Ich hab das anfangs mal gemacht, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Aber auf Dauer lohnt es sich denke ich kaum, weil der Spielerpool noch nicht gefestigt genug ist.
Ich verpasse den Spielern Farben, je nachdem ob sie limp/call oder limp/fold spielen. Oder wenn einer mit mit halbem Stack oder mehr Allin geht, bekommt er die Donk-Markierung...


Zitat:
Ich glaube an sich ist mein Spiel auch garnicht so unprofitabel, es scheint mir nur so, als habe ich ein paar große Leaks in meinem Spiel, das passiert mir vorallem in folgenden Situationen:

- Starke Hand gegen stärkere Hand:
--> Straight vs. Flushdraw wenn beide ankommen
--> Fullhouse (z.B. mir A7 auf Board 7-3-3-3) gegen größere Pockets
--> Second/Third - Nuts
--> Set over Set (Kommt eher selten vor, passiert aber auch schon mal)

Ich schaffe es nicht diese Hände los zu lassen, da einem auf NL2 mal was schlechteres, mal was besseres gezeigt wird.
Das ist auch mein Problem. In den Trainings (vor allem von Sheep) sieht man die Leute mit abenteuerlichsten Händen callen. Das passiert bei mir aber einfach nicht. Es ist damals auf regular NL2 nicht passiert und auch jetzt auf NL2 Zoom passiert es nicht. Sie callen vielleicht damit, aber dann hitten sie auch oder folden. Man lässt sich zu oft am River dann die bessere Hand zeigen, wenn man gegen Action anspielt.
Ich denke, das liegt aber auch daran, dass ich Monster nicht höher bette als meine anderen Hände. Ich kann das irgendwie nicht...ich schätze aber, wenn man es tut, dann denken sich die Gegner, dass sie jetzt schon gecallt haben also callen sie einfach weiter, ist ja eh gleich alles drin. Sonst denken sie sich eben, ok ich hab nix und war nicht teuer, ich geh dann eben wieder raus.

Zitat:
- Starke Preflop Hand:
--> AK/AQ
--> Hohe/Mittlere Pockets

Was wenn man den Flop mit AK/AQ nicht trifft, diese auf dauer Postflop weg zu schmeißen nach einem PFR wird viel geld kosten,
AK/AQ je nach Flop c-betten. Wenn du noch Backdoor Outs hast oder damit zwei Overcards oder Villain nicht oft getroffen haben kann. Sowas wie 89T two-tone ist extrem schlecht zum c-betten. Q37r wie du schon sagtest ist prima.

Zitat:
gleiches gilt für Hohe/Mittlere Pockets, die ich nur schwer folden kann um am Ende oft ein Set/Twopair gezeigt bekomme (hier passt auch gerade Pats Punkt 6)
Pockets nicht überspielen. Wenn zu viele Draws liegen und der Gegner minraist oder so, sieht es allgemein schlecht aus. Wenn das Board sehr harmlos ist und der Gegner rein stellt, sieht es auch schlecht aus...
Wenn du bei mittleren Pockets zwei Overcards hast und der Flop aber mit Draws gut zum c-betten ist, dann würde ich das machen. Wenn gecallt wird, kannst du aber nur noch aufgeben.


Zu deinen Händen:
Poste am besten immer nur EINE Hand in Handanalysen, dann bekommst du auch Antworten von den Coaches.

Hand 1
Fold preflop, easy. Limp nicht mit sowas potentiell out of position. Würdest du Zoom spielen, könntest du das instant folden und nicht weiter drüber nachdenken, weil du nicht abwarten musst.
Am River gibt dein Raise einfach keinen Sinn. Wenn er wirklich aggro ist, spielt er den King am Flop schon an, spätestens am Turn. Es sei denn er ist die Sorte Spieler, die mit wenig auf der Hand aggro sind und mit ordentlichen Made Hands slowplayen.
Es wird imo selten so am River overpottet für so kleinen Pot, wenn nicht was getroffen wurde.

Hand 2

preflop: Würdest du Zoom spielen, könntest du das folden. Am CO spare ich mir das meistens.

F: c-bette ich auch so (wegen Textur eher als wegen Handstärke).

T: Würde ich höher betten, weil noch mal die Betgröße wiederholen sieht schwach aus bzw. riecht nach Draw. Sein Raise kann dann natürlich bedeuten, dass er die Schwäche registriert. Aber denke an das Baluga-Theorem. Auf NL2 würde ich dem Gegner soviel credit gar nicht geben und eher davon ausgehen, dass er Trips, FH oder FD hat.
Bei Trips hast du 8 Outs. Bei FD hast du aber nur 6 Outs, wobei du dann eben manchmal vorne liegst und noch Overcards-Outs hast.

R: Naja, da kommst du kaum raus. Er kann locker Trips haben oder King überspielen.

Aber denk dran:
<-- CG losing player

EDIT: Es gibt doch noch welche...


So ist man dann auch mal 2,5 Stacks up.

Geändert von Brax82 (27-04-2012 um 19:53 Uhr).
 
Alt
Standard
28-04-2012, 18:23
(#8)
Benutzerbild von dakoenner007
Since: Mar 2008
Posts: 138
Hi zusammen,

ich habe mal ein bisschen Zoom gespielt, bisher recht erfolgreich. Spiele NL2 Zoom Fullring, sehr sehr Tight und Aggressiv (Zu mindest versuche ich es so weit wie möglich

VPIP: 13
PFR: 9
Ag: 3,5
AgFq: 50

Kein Bluff mehr, regelmäßg Contibet (War ich vorher irgendwie zu schissig zu). Lediglich mit 15% Att. to Steal bin ich nicht ganz zu frieden, denke das könnte etwas höher sein, oder?

Zitat:
Zitat von Brax82 Beitrag anzeigen
Ok, während der Session wirst du natürlich nicht viele Reads von Auge sammeln können. Solltest du einen Tracker haben, wird er meines Wissens nach aber ALLE Hände erfassen, selbst die, wo du schon Fast Fold geklickt hast. Das führt zu einer Explosion an Stats.
Ich habe einen Tracker, dieser sammelt auch die Hände von Zoom, das HUD funktioniert aber leider nicht. Das ist wirklich schade, da IMHO Zoom zu schnell ist um Notes machen zu können

Zitat:
Zitat von Brax82 Beitrag anzeigen
Pockets nicht überspielen. Wenn zu viele Draws liegen und der Gegner minraist oder so, sieht es allgemein schlecht aus. Wenn das Board sehr harmlos ist und der Gegner rein stellt, sieht es auch schlecht aus...
Beachte ich zur Zeit auch, funktioniert sehr gut.


Zitat:
Zitat von Brax82 Beitrag anzeigen
Zu deinen Händen:
Poste am besten immer nur EINE Hand in Handanalysen, dann bekommst du auch Antworten von den Coaches.
Im Handanalyseforum poste ich regelmäßig, diese Hände sollten nur Threadbezogen meine Leaks aufzeigen. Die Fehler hier sind mir bewusst. Ein bisschen lerne ich auch beim Spielen


Kann es sein, dass NL5 deutlich stärker ist als NL2 oder hatte ich hier einfach Pech? So oder so werde ich mich erstmal nur noch mit NL2 beschäftigen, da meine Bankroll derzeit für alles weitere nicht ausreicht. Mir ist nur bei der Analyse aufgefallen, dass die großen verluste hauptsächlich NL5 Sessions waren (siehe Anhang)

Im moment gefällt mir Zoom NL2 ganz gut, von daher werde ich es mal ein wenig weiter verscuhen. Schade nur das der Tracker nicht läuft, aber die Leute verschenken auch so Geld. Hier mal eine nette Hand, die mir den Endpeak im Graph beschert hat. Falls hier irgendwas nicht passt, gerne Kritik

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($2)
SB ($2.23)
BB ($1.08)
UTG ($2.18)
UTG+1 ($1.07)
MP1 ($1.41)
MP2 ($3.53)
Hero (MP3) ($7.65)
CO ($2.53)

Preflop: Hero is MP3 with J, J
UTG bets $0.06, UTG+1 calls $0.06, 2 folds, Hero raises to $0.24, CO calls $0.24, 1 fold, SB calls $0.23, BB calls $0.22, 1 fold, UTG+1 calls $0.18

Flop: ($1.26) 10, 3, J (5 players)
SB checks, BB checks, UTG+1 checks, Hero bets $1, CO raises to $2.29 (All-In), SB calls $1.99 (All-In), BB calls $0.84 (All-In), UTG+1 calls $0.83 (All-In), Hero calls $1.29

Turn: ($9.50) 9 (5 players, 4 all-in)

River: ($9.50) A (5 players, 4 all-in)

Total pot: $9.50 | Rake: $0.30

Results:
Klicken, um Text anzuzeigen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2012-04-28 um 18.06.11.jpg (21,1 KB, 15x aufgerufen)
 
Alt
Standard
28-04-2012, 21:11
(#9)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Ich hatte übersehen, dass deine letzten Hände schon aus Zoom waren...
Und ok, QJ bei fullstacked hinter mir öffne ich in CO wohl schon noch. Aber gegen so halbe Stacks nicht.

Du bist eh schon erfolgreicher/besser als ich, wie es scheint.

Aber bei der JJ-Hand mit Massenmultiway und Set-over-Set...mbn.
Ich squeeze das eher nicht mehr zur Zeit. Und dann callt trotzdem fast der ganze Tisch pre UND post, das ist schon ordentlich sick. Sowas habe ich noch nicht gesehen, muss ich sagen.

Wie viel Tische hast du denn gespielt und wie viele spielst du jetzt in Zoom?

Hatte heute eine kleine Session (2 Tische, nicht ganz eine halbe Stunde) und konstant wieder alle gerestealt, wenn die Konditionen passen .
Also
a) BB bis BU
b) Villain mit 75-100bb
c) Blocker oder gute Playability
Wieder nur einen Call bekommen, diese Hand dann aber auch gewonnen und die war pre auch ganz ok (AJs IP im BvB).
Nur dadurch (keinen Stack rein bekommen) halben Stack up.

Aber genug davon, das soll hier kein Blog werden.