Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2: Kann man Set noch folden?

Alt
Standard
NL2: Kann man Set noch folden? - 29-04-2012, 02:21
(#1)
Benutzerbild von laawwer
Since: Dec 2011
Posts: 386
Hi, das ist mein erster Post im Forum.

Villain hat Stats von 60 / 20 / 2,7 auf 75 Hände.

Ich denke, den Flop hätte ich größer raisen sollen.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB ($1.58)
UTG ($0.78)
MP ($1.03)
Hero (Button) ($2.81)
SB ($1.36)

Preflop: Hero is Button with 2, 2
UTG calls $0.02, MP bets $0.06, Hero calls $0.06, SB calls $0.05, BB calls $0.04, UTG calls $0.04

Flop: ($0.30) 2, 4, 10 (5 players)
SB bets $0.06, 2 folds, MP calls $0.06, Hero raises to $0.17, 1 fold, MP calls $0.11

Turn: ($0.70) 9 (2 players)
MP checks, Hero bets $0.34, MP raises to $0.68, Hero raises to $1.02, MP calls $0.12 (All-In)

River: ($2.30) J (2 players, 1 all-in)

Total pot: $2.30 | Rake: $0.08
 
Alt
Standard
29-04-2012, 03:17
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Preflop is schon knapp, nen Fold is da auch kein Fehler, weil du zum einen nicht die Setzrunde abschließt (also nicht ganz sicher auch den Flop zu sehen kriegst), zum andern musste halt bei nem gefloppten Set auch seinen Stack in die Mitte kriegen damit sichs rechnet, und das dürfte bei Villains weiter Range nicht leicht fallen (wobei seine Aggressivität hilfreich ist; aber vermutlich täuscht der Aggressivitätswert weil Villain dauernd nur blockbets spielt).

Am Flop solltest du größer ansetzen (25-35), du wirst mit deiner Hand spätestens am Turn all-in gehen wollen um maximalen Value aus seinen drawing hands zu generieren.
Auf nem drawy Turn folde ich gegen so einen Gegner kein Set, solange da ned nen 1-Karten-Flush oder ähnliches liegt und er ned irgendwie massiv overpottet. Wenn er tatsächlich nen Flush hat, hast du immerhin noch zehn Outs.
 
Alt
Standard
29-04-2012, 13:14
(#3)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
minimum .40$ raisen am Flop, direkter Push kann auch nicht schlecht sein auf dem Board. Du musst auf jeden Fall soviel raisen, dass du den turn pushen für unter Potsize kannst, wenn dich ein Villain callt.

As played ist folden imo nicht mehr möglich, selbst gegen den fertigen Flush haben wir ja noch Outs. Mit den guten Potodds sollte das klar gegen.

Deine Sizings sind allerdings alle nicht optimal gewählt



Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
30-04-2012, 00:46
(#4)
Benutzerbild von Marrow007
Since: Mar 2010
Posts: 356
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
Preflop is schon knapp, nen Fold is da auch kein Fehler, weil du zum einen nicht die Setzrunde abschließt (also nicht ganz sicher auch den Flop zu sehen kriegst)
Du darfst die Implied Odds + die Möglichkeit den Pot multiway zu spielen nicht vergessen, deshalb finde ich den call gar nicht mal so knapp , aus UTG sollte man eine tightere range als am button haben und somit müssten die Implied odds reichen, wenn UTG jetzt nicht gerade ein verrückter maniac ist

@laawwer: würde am Flop deutlich mehr raisen, so ca. 25-35 cent

Geändert von Marrow007 (30-04-2012 um 00:50 Uhr).
 
Alt
Standard
30-04-2012, 10:12
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Hi laawwer und willkommen im Handanalyse Forum!

Die anderen Poster haben dir im Grunde schon sehr viele wertvolle Tipps zum Postflop Play gegeben, denen ich mich nur anschließen kann.

Der preflop Call auf Setvalue ist in der Tat knapp, aber auf den Microstakes (NL2, NL5) imo noch absolut im Rahmen, weil man hier immer so massiv viele Overcaller preflop und gute Action postflop erwarten kann. Das steigert die Implied Odds ungemein.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter