Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Trip Aces river decision

Alt
Standard
Trip Aces river decision - 02-05-2012, 23:12
(#1)
Benutzerbild von St4rrrrrr
Since: Sep 2010
Posts: 78
Hallo Leute,

villain ist nach 20 Händen bei 17.5/12.5/1 .
Meine normale line gegen solche Gegner sind bei Top pair ohne Gegenwehr 3 value bets. Der Turn raise verunsichert mich ein wenig. Da ich aber das dritte Ass halte, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass er das 4. hat. Und ein Full house schließe ich eigentlich auch aus,
da er auf dem Flop nur called und ich normalerweise bei so einem Gegner einen großen raise erwarte. Dementsprechend calle ich mit einem gemischten Gefühl und will den Pot auf dem River mit dem Check eher klein halten, da er mit einem Bluff eh nicht callen würde.
Villain geht hier allerdings leider all in.
Ich tendiere hier ganz leicht zu einem call, bin aber unsicher, da ich so einen villain selten bluffen sehe, besonders über 2 streets.
Was denkt ihr?


PokerStars No-Limit Hold'em, €0.10 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (CO) (€11.42)
Button (€10.83)
SB (€1.86)
BB (€20.39)
UTG (€10.46)
MP (€6.54)

Preflop: Hero is CO with ,
2 folds, Hero bets €0.30, Button calls €0.30, 2 folds

Flop: (€0.75) , , (2 players)
Hero bets €0.40, Button calls €0.40

Turn: (€1.55) (2 players)
Hero bets €0.90, Button raises to €2.60, Hero calls €1.70

River: (€6.75) (2 players)
Hero checks, Button bets €5.90
 
Alt
Standard
03-05-2012, 09:08
(#2)
Benutzerbild von matteo_0815
Since: Sep 2009
Posts: 79
Also ich finde nicht viel Hands die so spielen die wir schlagen und wir brauchen 33 % wenn wir da keine reads haben das er sehr aggro am turn und R is oder du beobachtet hast , dass er sehr bluffy agiert find ich können wir hier nicht callen...

uns schlagen: A7 , A8 , AJ , 88, jj , A10 - AK os , finde halt nicht viele H die solch ne line spielen die wir beat ham ....

Geändert von matteo_0815 (03-05-2012 um 10:28 Uhr).
 
Alt
Standard
03-05-2012, 09:30
(#3)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Meistens bedeutet die Action in den Micros, wonach sie aussieht, nämlich nach einer starken Hand. Er wird mit dem zweiten Ass auf dem Turn aktiv und das bedeutet dann wohl, das es seine Hand stark verbessert hat. Entweder hatte er Buben oder Achten und hat jetzt ein Full House, aber damit hätte er wohl den Flop schon geraist, um sich nicht von einem Flush Draw überholen zu lassen, oder er hat tatsächlich das vierte Ass und dann stellt sich nur die Frage, ob es schlechter als deins sein kann! Außerdem kann er durchaus auch ein Fullhouse mit einem Ass auf dem Turn vervollständigt haben. Mit der Turncard scheint er jedenfalls den Respekt vor einem Flush Draw verloren zu haben und das ist nur mit einem FH zu bewerkstelligen.

Ein Set mit Assen lege ich in dieser Situation aber auch nicht weg. Wenn er ein besseres Ass oder generell eine bessere Hand hat, dann ist das eben so. Wenn er Ax haben sollte, dann gibt es zumindestens theoretisch mehr Möglichkeiten für ein schlechteres Ass (24 Ass-Kombos), als für ein besseres (18 Kombos). Ist damit irgendwie ein Coin Flip (6 Kombos für JJ und 88), wenn man die besseren Hände mit berücksichtigt!

Geändert von leowolf (03-05-2012 um 09:32 Uhr).
 
Alt
Standard
03-05-2012, 10:05
(#4)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Ich denke, man sollte hier schon am turn bet/folden.
Seine Range crusht uns einfach, Draws würde er wohl eher am Flop raisen und nicht auf so einer unangenehmen turn Karte.
Ist aber ein schönes Beispiel für relative/absolute Handstärke


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
03-05-2012, 11:00
(#5)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von JanF13 Beitrag anzeigen
Ich denke, man sollte hier schon am turn bet/folden.
Seine Range crusht uns einfach, Draws würde er wohl eher am Flop raisen und nicht auf so einer unangenehmen turn Karte.
+2
Villian packt hier die absolute NutLine aus und wir stehen am River fast immer vor ner schwierigen Entscheidung. IP könnte man den Turn nochmal callen, aber so bet/folde ich auch lieber, auch wenn es natürlich mega nitty aussieht!
 
Alt
Standard
03-05-2012, 11:21
(#6)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Mhhh...das stimmt mich nachdenklich....normalerweise bin ich hier der Meganit. Ihr (Jan und Fuchz) habt natürlich irgendwie Recht und ich fühle mich auch nicht so doll bei einem Call, aber ich frage mich natürlich, wo das hinführt, wenn man auf einem relativ harmlosen Board Top-Set foldet. Es wäre natürlich eine stärkere Hand, wenn man Top Set mit einem Pocket Paar macht (das kann man dann wirklich nicht weglegen) und die Schwierigkeit besteht in dieser Hand auch hauptsächlich in der Starthandauswahl , aber shorthanded kann man A9s vom CO durchaus openraisen....post wird das dann aber nicht unbedingt ein Selbstläufer, besonders wenn sich die Hand wie im Beispiel entwickelt!

zur "absoluten NUTLine": die absoluten Nuts hätte er mit AJ (second best A8). Würde er damit den Flop nicht raisen, besonders weil schon ein drawlastiger Flop draußen liegt, der Two Pair leicht schlagen könnte?

Geändert von leowolf (03-05-2012 um 11:31 Uhr).
 
Alt
Standard
03-05-2012, 11:49
(#7)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Wir schlagen aus seiner ValueRange GAR NIX mehr. A2 - A5 wird ein 17.5/12.5 eher nicht in seiner BUT calling Range haben. Vllt. mal A5s, A4s, aber da er halbwegs solide erscheint wird er das am Turn nicht raisen. Er kann natürlich einige starke Draws halten, die er aber imo so gut wie nie erst am Turn wenn sich das Board pairt raisen wird, sondern so gut wie immer den Flop geraist hätte.

Wenn wir den Read hätten, dass er bluffy ist und auch auf paired Boards mal mit Draws ausrastet kann man ihn hier vllt. auch OOP downcallen.

Ergo haben wir nur einen absoluten Bluffcatcher. Deswegen sollten wir imo immer den Turn bet/folden!
 
Alt
Standard
03-05-2012, 12:00
(#8)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Gegen einen erfahrenen Gegner kann ich deiner Argumentation nichts entgegenstellen, aber vergiß nicht, wie sich die Hand entwickelt: Aus Ax (meinetwegen suited) wird auf einem drawlastigen Board Top Pair und auf dem Turn Top Set (bei schwindenden Chancen für Draws)....das sieht für einen Anfänger wie die absoluten Nuts aus....und die spielt er dann evtl. auch so. Daher sollten wir kleine Asse nicht aus der Analyse ausschliessen!
 
Alt
Standard
03-05-2012, 12:18
(#9)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von leowolf Beitrag anzeigen
Gegen einen erfahrenen Gegner kann ich deiner Argumentation nichts entgegenstellen, aber vergiß nicht, wie sich die Hand entwickelt: Aus Ax (meinetwegen suited) wird auf einem drawlastigen Board Top Pair und auf dem Turn Top Set (bei schwindenden Chancen für Draws)....das sieht für einen Anfänger wie die absoluten Nuts aus....und die spielt er dann evtl. auch so. Daher sollten wir kleine Asse nicht aus der Analyse ausschliessen!
Ich unterstelle einfach mal dass ein 17.5/12.5/1 zumindest kein blutiger Anfänger ist und er wenig bis keine kleine Asse in seiner Range hat und wenn doch würde er die imo am Turn nicht raisen. Hände die wir beat haben machen gegenüber Händen die uns toastet haben (AJ, A8, A7, JJ, 88) einen wesentlich kleineren Teil seiner Range aus. Ich wage einfach zu behaupten, dass er kaum eine Hand in seiner Range hat die er for Value raist, die wir am Turn noch beat haben.

BTW habe wir Trips und kein Set
 
Alt
Standard
03-05-2012, 12:43
(#10)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Ich mache mal einfach ein +1 zu Jan's Post, da steht alles wichtige drin imo.

Wenn sich zwischen euch eine gewisse History/Dynamik entwickelt hätte, die nahelegt, dass Villain hier auch mal dazu in der Lage ist am Turn Draws oder schlechtere Made Hands in einen Bluff zu verwandeln, würde ich am Turn weiterspielen wollen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter