Alt
Standard
Regelfrage - 05-05-2012, 16:36
(#1)
Benutzerbild von Barlor
Since: Dec 2007
Posts: 2
Gestern in einer kleinen Pokerrunde ist folgendes passiert : 6 Spieler sind am Flop im Spiel. Der Flop zeigt K72 .Spieler A ( 25 € ) setzt 7 € , Spieler B foldet, Spieler C und D auch, Spieler E ( 60 € ) callt, Spieler F ( 80 € ) raist auf 20 €. Spieler A geht allin , Spieler E und F callen. In dem Moment dreht Spieler A seine Karten um ( 77 ). Spieler E und F protestieren, da durch diesen Fehler nun Informationen im Spiel sind, die das Spiel am turn und river entscheidend beeinflussen . Ich habe keine Regel gefunden, um diesen Fall sofort klären zu können. Wie würdet ihr entscheiden ?
 
Alt
Standard
05-05-2012, 17:38
(#2)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Bereits ohne die Regeln im Live-Poker zu kennen, sollte doch schon klar sein, dass es nicht erlaubt ist. E und F spielen noch weiter und können vom jeweils anderen ausschließen, dass er 77 hat. So lange noch Aktionen ausstehen, dürfen keine Karten aufgedeckt werden.
 
Alt
Standard
05-05-2012, 17:46
(#3)
Benutzerbild von Hanno Dammer
Since: Jun 2011
Posts: 477
ich bin der gleichen Meinung - da ja beide Spieler den gleichen Vorteil haben - jedoch müsste der Spieler, der die Karten aufgedeckt hat aus dem Spiel genommen werden.

Zumindest würde ich das als Dealer so entscheiden.
 
Alt
Standard
05-05-2012, 18:14
(#4)
Benutzerbild von bhurak147
Since: Feb 2008
Posts: 771
Die Hand von Spieler A ist tot. (Allerdings würde ich in privaten Runden nicht auf so eine strenge Regelauslegung bestehen und eher ein Auge zudrücken)
 
Alt
Standard
09-05-2012, 02:15
(#5)
Benutzerbild von bhurak147
Since: Feb 2008
Posts: 771
...ich habe mir sagen lassen, dass es da durchaus unterschiedliche Hausregeln gibt. In manchen Casinos sind allin-Hände immer "geschützt". Die Hand wäre dann also nicht tot.
 
Alt
Standard
10-05-2012, 09:55
(#6)
Benutzerbild von thatstrong??
Since: Dec 2009
Posts: 1.108
Zitat:
Zitat von bhurak147 Beitrag anzeigen
...ich habe mir sagen lassen, dass es da durchaus unterschiedliche Hausregeln gibt. In manchen Casinos sind allin-Hände immer "geschützt". Die Hand wäre dann also nicht tot.
im casino ist es tatsächlich hausregel, und das sag ich dir als casinocroupier! daher gilt gerade in casinos das oberste gebot für spieler! achtet auf den dealer und agiert erst wenn ihr dran seit, denn sonst kann es böse ende und dumm laufen, genauso ist s auch für position 1 und 10 also direkt neben dem dealer schützt eure karten immer entweder mit einem cardguard oder irgendwie anders wenn im eifer des gefechts der dealer eure karten einzieht ist sie weg!

http://www.poker-circle.de/TDA-Pokerregeln.htm hier unter punkt 31 wird es zwar anders erklärt, daran würde ich mich aber jetzt mal halten da die TDA da doch schon ein verdammt gutes standing hat!


Team FA Kings & Queen
www.fakingsandqueen.de Teamliga Champion Low Division März 2012

"Gezwitscher?"
 
Alt
Standard
10-05-2012, 21:18
(#7)
Benutzerbild von cueace
Since: Jul 2008
Posts: 197
Zitat:
Zitat von thatstrong?? Beitrag anzeigen
genauso ist s auch für position 1 und 10 also direkt neben dem dealer schützt eure karten immer entweder mit einem cardguard oder irgendwie anders wenn im eifer des gefechts der dealer eure karten einzieht ist sie weg!
Für dieses Szenario gibt es ja ein gutes Beispiel, als so ein fleissiger Dealer die Asse einzieht.

Ist zwar alt, aber kennen bestimmt nicht alle:

http://www.youtube.com/watch?v=6OSR4CKw9tA