Alt
Standard
AQs vs EP Limp - 11-05-2012, 13:22
(#1)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290


Villain: 23/4/2,3 auf 47 Hands.

PF: Standard oder?

F: Seine komische Bet raise ich, da ich ihn hier schwach einschätze. Vermutlich hat er nen SC gespielt und die 5 getroffen.

T: Evtl hier den Drilling geturnt. Das Herz macht mir keine Angst. Da ich jedoch nix hatte, woltle ich versuchen die Hand ohne große Action mehr zu beenden und hab deswegen check behind gespielt, da ich auf nen Raise hätte folden müssen.

R: Hmm... 76s? A2s? Evtl beides mal Clubs. Würde in die Range passen. Da ich nix hab, hab ich hier einfach gefoldet.
 
Alt
Standard
11-05-2012, 13:37
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop ist gut,

Dein Raise am Flop ist viel zu klein. Entweder du nimmst quasi die freie Turnkarte in dem du die Bet callst, oder du raised richtig um Foldequity zu erzeugen.

Die Flpaction macht die Hand super schwer zu spielen, weil der Gegner eh weiss, dass du nichts hast, ausser du slowplayst. Eine 5 hast du auch nicht in deiner Range um preflop zu isolieren, du kannst also am Turn irgendwie keine starke Hand mehr verkaufen. Hier kann man einfach aufgeben und hinterherchecken oder man packt doch noch den Hammer raus und betted den Turn sehr groß und den River dann nochmal. Aber das sollte man nur machen, wenn man weiss der Gegner ist in der Lage zu folden.

Den limp preflop sollte man übrigens nicht als so super schwach einstufen. Zum Einen raised der Gegner ja praktisch nie, zum Anderen hat er auch nur einen VPIP von 23, ist also evtl. aus früher Position auch was das Limpen angeht ziemlich tight.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!