Alt
Standard
AA Play am Turn - 20-05-2012, 18:04
(#1)
Benutzerbild von Marrow007
Since: Mar 2010
Posts: 356
BronzeStar
Villain war mir bis dato unbekannt, geht der call am River in Ordnung. Villain kann hier auch oft mit draws pushen.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (UTG) ($8.53)
MP ($5.05)
CO ($13.14)
Button ($4.73)
SB ($5.02)
BB ($4.36)

Preflop: Hero is UTG with A, A
Hero bets $0.20, 3 folds, SB raises to $0.35, 1 fold, Hero raises to $0.50, SB calls $0.15

Flop: ($1.05) 2, 4, 10 (2 players)
SB checks, Hero bets $0.75, SB calls $0.75

Turn: ($2.55) 10 (2 players)
SB bets $3.77 (All-In), Hero calls $3.77

River: ($10.09) Q (2 players, 1 all-in)

Total pot: $10.09 | Rake: $0.42
 
Alt
Standard
21-05-2012, 11:10
(#2)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Du meinst den Call am Turn, oder?

Nach der Action pre gebe ich ihn ein kleines Paar....wenn er aggressiv unterwegs ist, kann man shorthanded ruhig mal eine Minraise in Position bringen....er macht das allerdings aus dem SB gegen eine UTG-Bet. Warum reraist du ihn dann wieder nur mit einem Minraise? Nach seinem Minraise hätte ich mit AA auf einen Dollar gerereraist!

Auf dem Flop checkt er zu dir, evtl. um dir eine Falle zu stellen (mit einem kleinen Paar, das das Board getroffen hat), weil er Angst vor einem Flushdraw hat, oder einfach, weil du die Preflopaggression abgeschlossen hast....er callt deinen letzten Raise ja nur!

Wenn dem so ist, dann macht er auf dem Turn mindestens ein Full House und braucht sich nicht mehr vor einem FD zu fürchten, allerdings macht der all-in-Move seinerseits nur dann Sinn, wenn er afugrund eines Reads davon ausgehen kann, daß du das auch callst. Wenn du z.B. in seiner Wahrnehmung ziemlich tight gespielt hast, kann er sich sicher sein, daß du ein Overpair hast, und dich damit auch nicht aus dem Pott bluffen läßt.

Seine preflop-Action ist mit einem kleinen Paar sicherlich fragwürdig und -EV, aber danach ist sein Spiel durchaus trickreich.

Um deine Frage zu beantworten: Seine Range beinhaltet sicherlich auch Overpairs zum Flop, mit denen er genauso gespielt haben könnte und davon gibt es mehr Kombinationen, als Kombinationen, die auf dem Turn ein Full House machen, daher hätte ich seine Bet mit Assen wohl auch gecallt, wenn auch die massive Overbet einen faden Beigeschmack hinterläßt!
 
Alt
Standard
21-05-2012, 11:27
(#3)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
In fast jeder Hand von dir fällt mit auf, dass deine Raise und BEtsizes noch einige Leaks beinhalten. Die min4bet PRE ist ne Katasstrophe! 4bette Pre standardmäßig ca. 2,5 - 3x. Dann kannst du beinahe jedes Board mit Aces gemütlich broken und musst dir keine Gedanken mehr über dein Postflop Spiel machen!
 
Alt
Standard
21-05-2012, 17:15
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Preflop würde ich definitiv höher raisen ($0.80). Die Odds, die du ihm durch deinen Raise gibst sind ziemlich gut und er macht mit vielen Händen da keinen Fehler wenn er callt.

Den Turn würde ich immer callen, Freizeitspieler lieben es die Scarecard zu bluffen mit Draws oder anderen schwächeren Made Hands, würden aber gleichzeitig eigentlich Trips hier immer eher slowplayen^^



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
21-05-2012, 20:23
(#5)
Benutzerbild von Marrow007
Since: Mar 2010
Posts: 356
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Fuchz Beitrag anzeigen
In fast jeder Hand von dir fällt mit auf, dass deine Raise und BEtsizes noch einige Leaks beinhalten. Die min4bet PRE ist ne Katasstrophe! 4bette Pre standardmäßig ca. 2,5 - 3x. Dann kannst du beinahe jedes Board mit Aces gemütlich broken und musst dir keine Gedanken mehr über dein Postflop Spiel machen!
wo dus ansprichst ist es mir auch aufgefallen , danke für den hinweis, ich probier das zu beheben
 
Alt
Standard
21-05-2012, 21:35
(#6)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Marrow007 Beitrag anzeigen
wo dus ansprichst ist es mir auch aufgefallen , danke für den hinweis, ich probier das zu beheben

Ist sehr wichtig hatte ich bis vor kurzem auch noch als Leak, ich kann dich auch verstehen aber keine Angst du kriegst auch genug Action mit großen 2,3 oder 4 bets
 
Alt
Standard
22-05-2012, 08:26
(#7)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Zitat:
Zitat von xflixx Beitrag anzeigen
....., Freizeitspieler lieben es die Scarecard zu bluffen mit Draws oder anderen schwächeren Made Hands, würden aber gleichzeitig eigentlich Trips hier immer eher slowplayen^^

Das machen aber nicht nur Freizeitspieler....um genau zu sein, habe ich mir das bei SNE-Spielern abgeschaut. Wenn sich das Board auf dem Turn paart, machen die das fast standardmäßig, auch wenn sie auf dem River nur gecheckt bzw. gecallt hatten und damit eher passiv waren! Häufig leaden (donken) die dann sogar und holen sich oft genug den Pot!

Trips würde ich (bin ja auch nur Freizeitspieler) auf dem Board (zwei FDs sind möglich) niemals slow spielen, besonders nicht in den Micros, wo auch mit any two suited alles mögliche gecallt wird....diese Spieler lasse ich immer zahlen für ihre Draws!