Alt
Post
CashGameSamurai - 21-05-2012, 23:55
(#1)
Benutzerbild von Oshicuru
Since: May 2010
Posts: 1.040

Projekt CashGameSamurai


Vorstellung/Intention/Konzept



Hallo liebe IntelliPokerCommunity!


Vorstellung:

Mein Name ist Oshicuru (Marcel), bin 29 Jahre jung.
Habe eine sehr liebenswerte Verlobte , sowie eine kleine "crazy" Katze namens Tashi .

Gerne würde ich den Sport- und Gesundheitstrainer über die IST studieren.
Kostenpunkt hierfür ist nicht besonders hoch, kann ich mir aber nicht leisten. Daher wäre es ganz vorteilhaft, würde der ein oder andere Dollar über das grüne Filz zu mir wandern...

Sonstige Hobbys sind Musik, Sport, komischerweise hat sich Philosophie zu einer Art Hobby entwickelt, und natürlich Gesellschaftsspiele aller Art.

In der Schulzeit habe ich viel Schach gespielt und alle drei Diplome gemacht. Weiß nicht wie das heute aussieht, aber früher gab es nur drei.

Genug zu meiner Person...

Aber fragt gerne, falls ihr noch etwas wissen möchtet...



Intention:

Seit einiger Zeit beobachte ich im "StealthModus" die Aktivitäten der anderen User. Ich darf sagen, dass mich allein die Beobachtungen dieser in meinem Spiel sehr voran getrieben haben.

In den IntelliTrainings bin ich jetzt schon etwas länger (ca. 6 Monate) ziemlich aktiv und stelle alle möglichen Fragen dort. (Vielen Dank an alle Trainer, immer sehr guter Content)

Durch die "Videoabteilung" stöbere ich auch regelmäßig und versuche mein Wissen zu erweitern.

Besonders weit bin ich aber scheinbar noch nicht gekommen und hoffe daher durch den "aktiven Austausch" mit der Community zu einem "WinningPlayer" zu werden.

Neben den spieltheoretischen Erkenntnissen finde ich genauso den sozialen Austausch sehr wichtig und angenehm. Wer viel spielt fühlt sich doch sonst sehr schnell ein wenig "einsam".

In der Hoffnung, dass mancher "Crack" oder "Querdenker" mir hier wertvolle Tips und Anregungen zum Content oder meinen Gedanken zum Spiel bzw. zu speziellen Situationen vermitteln kann, blogge ich nun hier.

Gerne lese ich aber auch einfach lustige Bemerkungen oder Sonstiges bezüglich des von uns allen geliebten Spiels...



Konzept:

Ich stelle mir meinen Blog so vor, dass er als eine Art Content-Tagebuch in Verbindung mit einer GrindingUpChallenge geführt wird.

Täglich beschäftigt man sich als Pokerspieler mit neuen Ideen und Konzepten.
(Wahrscheinlich kommt übermorgen ein Thema, von dem ich heute noch gar keine Ahnung habe...)

Ich möchte also, jedes mal, wenn ich mich mit einem Konzept beschäftige, dies hier bloggen, mit anderen besprechen und zusammen analysieren. So hat jeder etwas davon.
Außerdem geht das Erlernte tiefer ins Bewusstsein, wenn man es nochmal in schriftlicher Form nach außen trägt!

Lasst uns also zusammen lernen und besser werden!

Beginnen werde ich mit dem nächsten Eintrag damit, wie ich mir den Tisch aussuche, wie ich Spielern auf den ersten Eindruck eine FarbNote verpasse, welchen Tracker ich benutze, wie das HUD aufgebaut ist usw., bis hin zu den übelsten Entscheidungen auf dem River in einem Meta Game...
(Hätte auch von A-Z schreiben können)

Natürlich werde ich auch regelmäßig einen aktuellen Graphen, sowie interessante und Fragwürdige Stats etc. in "Bildform" zum Spielgeschehen hier posten.


"CashGame" ist das Mittel der Wahl... (FullRing sowie 6max)

Als "BeginnerLevel" habe ich NL10 veranschlagt.
BankRollManagement wird noch speziell gepostet...


Das letzte halbe Jahr habe ich als Spielsystem die ShortHanded Tische gewählt.
Hier habe ich "gelernt" ein halbwegs solides Pokerspiel anzuwenden.

Diesen Zeitraum betrachte ich als eine Art "BootCamp", da ich mich hier in allen Limits bis NL50 versucht habe.

Momentan liegt mein Hauptaugenmerk auf den FullRing Games.
Ich bin ein recht ruhiger, analytischer Typ und denke, dass diese Eigenschaft in der FullRingDynamik besser aufgehoben ist.

Die Spieler sind etwas berechenbarer und die Dynamik nicht ganz so "tief" wie beim ShortHandedPoker.

Die 6max-Konzepte sind meiner Meinung nach sehr gut an den FullRing Tischen umzusetzen, da manche Spieler hier doch sehr "träge" sind, und nicht verstehen, besonders in LatePosition etwas "dynamischer" zu werden.

Daher wäre ich auch sehr erfreut wenn "eingefleischte" 6maxler in meinen Blog posten würden!
(Wir spielen alle NoLimit Hold´Em)


Hier noch ein kleiner "Titelsong" für meinen Blog...

(Der bringt meine Hirnwellen immer auf die "richtige" Frequenz )
- Ich hoffe das klappt auch, habe echt keine Ahnung vom Bloggen...




 
Alt
Talking
yeah, 1st (stammleser!) - 22-05-2012, 00:13
(#2)
Benutzerbild von FrEaKnR1
Since: Jun 2011
Posts: 5
Korrekt, daß du jetzt auch nen Blog startest, hoffentlich mit mehr Durchhaltevermögen, als bei unserer Challenge

ganz schön viele "Anführungsstriche"....

guuuuter song

bin ja mal auf deine ersten Hände gespannt....

bis dahin: Petri Heil
 
Alt
Standard
Durchhaltevermögen und erster Post... - 22-05-2012, 01:18
(#3)
Benutzerbild von Oshicuru
Since: May 2010
Posts: 1.040
Hallo FrEaKnR1!

An Disziplin und Durchhaltevermögen dürfte es mir jetzt nicht mehr mangeln...

Habe keine Lust mehr auf diese "Rumdonkerei" ohne effizientes BRM!

Ich denke, man kann das Spiel sehr gut spielen und verstanden haben, jedoch kann jede Kleinigkeit zu einem sehr großen Leak werden...

Ob BRM oder MindSet, Durchhaltevermögen etc. ...

Auf jeden Fall finde ich es klasse bereits einen Leser zu haben !




Well, wie Niko sagen würde , vor zwei Tagen habe ich begonnen.

Hold´Em Manager aufgeräumt, HUD neu eingerichtet, Table Theme perfektioniert usw.

Wie das im einzelnen aussieht, folgt in den weiteren Posts...


Als Basis möchte ich hier zunächst den Graphen sowie die lustigsten Hände der letzen beiden Tage posten.

Ich habe mir auch einige Hände markiert, bei denen es nicht um viel Money ging, die aber ganz interessant waren und mich vor "schwierige" Entscheidungen gestellt haben.

Ich muß jetzt allerdings erst einmal testen wie das mit dem Hand Replayer funktioniert .


Also, Content ist jetzt nicht zu erwarten.

Nur eine Basis für den Blog:


Graph:

Graph 22 Mai.jpg


Stats:

Stats 22 Mai.jpg



Tja, die Sache mit dem HandReplayer funktioniert leider nicht!

Ich versuche die HandHistory der Hand, die ich zuvor aus dem HoldemManager2 kopiert habe, in das dafür vorgesehene Fenster im ReplayerMenü einzufügen...

Aber mit "Rechtsklick" bekomme ich nicht einmal ein Menü angezeigt, in dem ich auf "Einfügen" klicken könnte!

Wie bekomme ich den HandHistoryText da rein???

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?

Das ist ja direkt mal ärgerlich...

 
Alt
Standard
22-05-2012, 02:17
(#4)
Benutzerbild von FrEaKnR1
Since: Jun 2011
Posts: 5
Das sieht ja auf jeden Fall schonmal solide aus, hoffentlich gehts weiter so!!

Haste mal versucht, direkt aus dem PS Ordner zu importieren?

Ja,ja, die Leaks..... aber meistens sind Die bei den Gegnern ja größer.....

Oder guck einfach mal hier nach:
http://www.intellipoker.de/forum/sho...e-konvertieren

Geändert von FrEaKnR1 (22-05-2012 um 02:23 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2012, 02:59
(#5)
Benutzerbild von Oshicuru
Since: May 2010
Posts: 1.040
Oder guck einfach mal hier nach:
http://www.intellipoker.de/forum/sho...e-konvertieren[/QUOTE]


Hi!

Ja, wie ich eine Hand konvertiert hier rein stelle weiß ich, aber ich würde sehr gerne den neuen Replayer benutzen!

Ist wesentlich ansehnlicher... Im "Video-Modus", you know!?

Schau mal auf der Startseite von Intelli... Da ist der Replayer.

Ich muß nur herausfinden, wie ich den Text meiner Hand in das dafür vorgesehene Feld bekomme...

Aber vielen Dank für die Hilfe!
 
Alt
Standard
Konzept #1: Table Selection - 22-05-2012, 06:04
(#6)
Benutzerbild von Oshicuru
Since: May 2010
Posts: 1.040

Konzept #1: Table Selection


1. - Warum setze ich mich an welchen Tisch?

2. - Wie finde ich einen gut spielbaren Tisch?

3. - Welche Informationen stehen mir sofort zur Verfügung?

4. - Welche FarbNotes vergebe ich sofort, welche erst später?

5. - Ständige Prüfung, ob der Seat noch profitabel ist.



Meiner Meinung nach wird das grundlegendste aller Konzepte zu sehr vernachlässigt!

Besonders beim FullRing Poker habe ich den Eindruck, dass es viele gar nicht besonders interessiert, wo sie sitzen. Die Hauptsache ist, es sind dauerhaft 24 Tische geöffnet...

Aber nur auf einem vorteilhaften Seat kann ich ein profitables Spiel bringen!



Zu 1)

Die Grundidee ist folgende:

Generell sollten möglicht viele loose, schlechte Spieler am Tisch sitzen. Sie spielen viele Hände, sind also in dementsprechend viele Pötte verwickelt und scheren sich nicht um Positionsspiel.
Da sie uns nicht beobachten, sich keine Gedanken um Ranges (Handspektren) machen, sondern nur ihre zwei Karten in Verbindung mit dem Board bringen können, und dabei bereit sind mit schlechten Treffern viel Geld zu investieren, sind sie gern gesehene Kunden für einen Grinder.

Zur Linken möchte ich diese "Freizeitspieler" (FZS) aber auch nicht sitzen haben, da sie fast jede gut aussehende Hand callen. Sitzen sie links bin ich meisten OutOfPosition (OOP) und erschwere mir das PostFlopSpiel.
In einer solchen Situation muß ich meine eigene Range wesentlich tighter gestalten, was zur Folge hat, dass ich weniger Hände spielen kann.
Sitzen sie zu meiner Rechten bin ich PostFlop nach ihnen dran und kann somit bessere Entscheidungen treffen, da ich einen Informationsvorteil habe...

Zur Linken mag ich gerne "Rocks"! Hier kann ich vom Button oder CutOff fast jede Hand zum Steal benutzen und auch aus MiddlePosition etwas looser agieren! Das macht Freude!


Hier ein Bild von einem recht optimalen Tisch unten links.
Der Tisch oben rechts ist hingegen nicht so optimal und wird beim nächsten Blind gequittet!


ScreenShot TableSelection.jpg



Zu 2)

Durch die Anzeige in der Pokerstars Lobby -VPIP- oder -Plrs./Flop- habe ich eine gute Anzeige um evtl. Tendenzen der Player am Tisch sofort erkennen zu können.

Desweiteren kann ich durch meine FarbNotes die Tendenzen der Spieler bereits in der Lobby erkennen. Siehe Bild unten...


PokerStarsLobby.jpg



Zu 3)

Das Limpen eines Spielers zeigt mit sofortiger Wirkung eine schlechte Tendenz.
Es sei denn wir ertappen ihn dabei, wie er auf ein IsolationsRaise eines anderen Spielers sofort ein ReRaise auspackt und uns AA zeigt. Aber auch diesen Ansatz halte ich nicht für besonders gut, da ein guter Spieler sofort begreift was los ist.
(Auf höheren Limits mag das ein Konzept sein, welches Spieler in ihre Strategie einbinden können, aber dazu ist schon "Level 3 Thinking" erforderlich)

Klicke ich mit der rechten Maustaste auf diesen Spieler und sehe, dass er nur einen Tisch spielt, bekommt er umgehend die Grüne Markierung (Tendenz FZS).
Im späteren Verlauf kann ich ihn genauer einschätzen...

Der Rechtsklick auf einen unbekannten Spieler sollte meiner Meinung nach zum Standard gehören.
Spielt er viele Tische, bekommt er die Markierung "Tendenz Solide". Später erfolgt die genauere Einschätzung seiner Spielweise.
Sieht man einen solchen Spieler dann Limpen, bekommt er die Markierung "TightDepressiv" , da es sich hierbei fast ausschließlich um kleine bis mittlere PocketPairs (PP) handelt. (TightDepressiv deshalb, weil ich denke, dass sein Spielansatz nicht ausgreift ist, er somit keinen Gewinn erzielen kann und folge dessen ziemlich depressiv sein muß)
Vielen Dank an "xflixx" an dieser Stelle !
Am Button Raise ich ihn, sofern Rocks neben mir sitzen mit fast AnyTwoCards und nehme ihm in 85% der Fälle den Pot auf Flop oder Turn ab.

Genauso verräterisch ist ein Stack unter 100BB. Es sei denn er spielt die ShortStackStrategie (SSS) bzw. MidStackStrategie (MSS) mit 40BB.

Gute Spieler kaufen allerdings automatisch nach, was schlechtere Spieler i.d.R. nicht tun. Das wäre auch schon der nächste "Read".

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen...

Man sieht also, wie viele Reads sofort sichtbar werden, obwohl wir noch keine einzige Hand gespielt haben...



Zu 4)

Die Erklärung der Farbnotes:

Mein System sieht folgende FarbNotes vor: (durch die Erklärung wird auch auf Bild 1, oben, deutlicher warum der Tisch unten besser als der Tisch oben ist...)


Screenshot:

Screenshot FarbNotes.jpg


Markierungen sofort:

- Tendenz FZS
- Tendenz Solide
- VIP (z.B. Trainer oder bekannte Spieler...)


Spätere Markierungen:

Diese Markierungen zeigen die Spielcharakteristika der einzelnen Player an. Um sie erstellen zu können benötige ich eine gewisse Handanzahl bzw. muss irgendwelche dauerhaften Reads auf sie haben.

Hierzu zählen:

- TightDepressiv (kann evtl. schon ab der ersten Hand erfolgen)
- Rock
- Maniac

- LoosePassiv
- TightPassiv
- LooseAggressiv
- TightAggressiv



Zu 5)

Nicht vergessen ständig zu prüfen ob der Tisch noch profitabel erscheint.
(Nach Eckesach: Definition TableSelection: Beim Posten des BigBlind stellen wir die Behauptung auf im folgenden Orbit mehr als 1,5 bb Gewinn zu machen)



Sooo, das war Thema Nr. 1.

Über Feedback, Anregungen und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen!

Viel Spaß an den Tischen!




Hier hilft auch die beste Table Selection nix:

Diese Hand wurde vom Spieler gelöscht

Oh mein Gott, endlich geschafft... Ich sehe ein Video!


Geändert von Oshicuru (22-05-2012 um 07:28 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2012, 09:53
(#7)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.609
Moin,

Netter Blog. GL!

Bei Fragen jederzeit PM, NL10, NL25 NL50, habe ich jetzt ne echt solide Samplesize und kann vielleicht hier oder da nen Tip geben.

Btw. wird Position etwas überbewertet, klar ist es wichtig, aber an der ersten Stelle steht der Skillunterschied und dann wohl die Starthände, Position ist wohl an Stelle 3.

Außerdem ist es auch nice, wenn die Fische direkt links neben dir sitzen, da Sie ja gerne die Blinds gegen dich spielen oder du bist MP , Fisch CO, und ein aggro 3better ist in den Blinds, auch ein sehr schöner Spot.

GL, Pat
 
Alt
Standard
22-05-2012, 10:42
(#8)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Viel Glück!

tight depressiv


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
22-05-2012, 10:42
(#9)
Benutzerbild von lll1977
Since: Nov 2007
Posts: 89
Zitat:
Oshicuru

"TightDepressiv" , da es sich hierbei fast ausschließlich um kleine bis mittlere PocketPairs (PP) handelt. (TightDepressiv deshalb, weil ich denke, dass sein Spielansatz nicht ausgreift ist, er somit keinen Gewinn erzielen kann und folge dessen ziemlich depressiv sein muß)
das ist abc poker und wird sicherlich noch in einigen trainingsartikeln auf diversen seiten verbreitet. möglicherweise wird so etwas auch noch von trainern gelehrt.
deine meinung dazu ist korrekt.

die chips im poker fließen im uhrzeigersinn. daher ist es besser wenn jemand rechts wie ein wasserfall blutet als das man blut, aus einem cut den man selber verursachen muß, leckt.



schön aufgearbeitet.

was hast du vorher für limits gespielt? wie ist es gelaufen?
 
Alt
Standard
22-05-2012, 11:57
(#10)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Nice Blog Oshi! Find vor allem die Struktur mit Absätzen/Überschriften/Fettmarkierungen sehr nice und angenehm zum Lesen.

GL an den Tischen!



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter