Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

TT Full House zu slow gespielt ?

Alt
Standard
TT Full House zu slow gespielt ? - 22-05-2012, 00:23
(#1)
Benutzerbild von <J>ascha3141
Since: Oct 2011
Posts: 46
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($1.31)
MP ($0.65)
CO ($2.46)
Button ($0.78)
Hero (SB) ($2.11)
BB ($1.22)

Preflop: Hero is SB with ,
2 folds, CO calls $0.02, 1 fold, Hero bets $0.08, 1 fold, CO calls $0.06

Flop: ($0.18) , , (2 players)
Hero checks, CO bets $0.08, Hero calls $0.08

Turn: ($0.34) (2 players)
Hero checks, CO bets $0.23, Hero calls $0.23

River: ($0.80) (2 players)
Hero checks, CO bets $0.50, Hero calls $0.50

Total pot: $1.80 | Rake: $0.06


Villian saß erst wenige Hände am Tisch. Von daher keinerlei Reads, und Stats gibts bei mir sowieso nicht.

Hab ich das zu slow gespielt ? Ich spiel das nicht immer so, eigentlich bin ich eher so der Action Typ. Hab einfach schon oft gelesen/gehört das man auf den Micros blutig auf Value gehen muss. Naja hier mal meine Gedanken zu der Hand:

Also das Reraise preflop ist (glaub) ich in Ordnung oder ? Ich denke das muss man nicht so spielen aber kann man, denke gerade auf den Micros ist das profitabel. Natürlich spiel ich die ganze Hand oop.

Dann der Flop. Was soll er hier groß getroffen haben, hab ich mir gedacht ? Rainbow Flop, das einzige ist der Straight Draw. Topset passt nicht mit seiner Preflop Action Limp/Call . Bet könnte man als ganz normale C-Bet aufassen, und oder (sowieso wegen meinen Blockern) und halte ich für relativ unwahrscheinlich und selbst wenn umso besser .

Auf dem Turn hab ich dann mein Monster Die Bet lässt Jx immer wahrscheinlicher werden. Wollte auf dem River nochmal checken und auf seine Bet dann all-in gehen.

River Karte ist natürlich unglaublich hässlich ^^ Und der Call war die pure Verzweiflung, ich wusste ganz genau was er mir da zeigt. Bin Froh das man nach ~ 14 K NL2 Händen auch etwas selbstdisziplin gelernt hat und nicht einfach den Regler nach rechts bis zum Anschlag zieht ^^ Nach 25 K find ich dann vllt. noch einen Fold

Mir geht es auch eher weniger um was da passiert sondern um die Line.
Ich tue mich halt relativ schwer mit der Line, weil ich einfach die Initiative abgebe. Aber aus Gründen der Ausgewogenheit muss/kann man das doch ab und an so spielen ?

Bin dankbar für eure Gedanken und Anregungen.

Gruß <J>ascha3141

Geändert von <J>ascha3141 (22-05-2012 um 00:28 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2012, 11:21
(#2)
Gelöschter Benutzer
Viel zu slow, du gibst die Initiative nach dem preflopraise komplett ab. Preflop ist absolut standart. Flop kann man denk ich schon so spielen, allerdings kann man hier schon check-raisen, du willst mit deiner starken Hand ja Geld reinbekommen und kriegst hier sehr oft schon Action von Broadwayhänden, Jx etc.
Ich persönlich mag es hier bereits den Flop zu leaden, so zwischen Hälfte und 2/3 des Pots.
Turn MUSST du einfach betten bzw. wenn du deine Line weiter verfolgst checkraisen, aber ordentlich. Seine Line sieht schon stark aus, also massig value drin, mit Jx bezahlt er hier alles.
River ist natürlich ugly, dann darfst du aber auch nicht callen, bei so ner Bet hat ers eigentlich immer...

Spiel immer straight-forward Poker, d.h. im Optimalfall hast du die Initiative und spielst bet, bet, bet (wenn die Situation sich ergibt). Hier einfach saftig für valueraisen, wenn dus gegen Jx reinbekommst und er den River aussuckt, egal, hauptsache du hast es richtig gespielt!
 
Alt
Standard
22-05-2012, 12:22
(#3)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Der Flop check von dir ist o.k.! Das würde mir zwar verdächtig vorkommen, weil du der Preflop-Aggressor gewesen bist und ich normalerweise eine C-Bet erwarten würde, aber auf dem Board würde ich (als dein Gegner) bis zu halber Pot-Size setzen (sowohl mit Top Pair, als auch mit Air)! Aber dann hätte ich an deiner Stelle auf dem Flop seine Bet geraist....du hast schließlich ein Monster und willst Geld in den Pot kriegen....mindestens mit einem Minraise!

Nach dem Raise seiner Bet auf dem Flop hätte ich den Turn dann in potsize gedonkt....wenn er Top Trips hat, geht die Kohle rein! Wenn nicht, gibt er dir Jx und du bekommst eh nichts mehr!
 
Alt
Standard
22-05-2012, 14:14
(#4)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von <J>ascha3141 Beitrag anzeigen

...gehört das man auf den Micros blutig auf Value gehen muss
THIS!!!!

BET/BET/BET ca. 3/4 Pot imo. Wenn du in solchen Händen auf Value gehst schlägt man das Limit deutlich. Man braucht auf den Micros keine kreativen Lines.

Wenn du schon die gewählt Line wählst dann c/r wenigstens den Turn!
 
Alt
Standard
22-05-2012, 17:03
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Solche Hände kannst du besonders bei einer derartigen Broadway Boardtextur immer straight für Value spielen und musst dir keine Sorgen um Payoff machen. Es können auf JTx Boards so massig viele Kombinationen callen, die Pairs oder Straightdraws haben - und vor allem hast du mit Middle Set immer den Vorteil, dass die Gegner öfter Top Pair halten können und dich damit ausbezahlen.

Wie gespielt ist der River natürlich schwer zu spielen, das ist der andere Nachteil des Initiative-Verlusts. Da es kaum noch Value von schlechteren Händen gibt, die selbst jeder Straße so hoch betten auf dieser Boardtexdtur, würde ich wohl auch callen. Villain könnte zumindest noch ein paar Straightdraws bluffen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
22-05-2012, 18:42
(#6)
Benutzerbild von <J>ascha3141
Since: Oct 2011
Posts: 46
Danke für eure Antworten und Anregungen