Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL50 - River Bluff sinnvoll?

Alt
Standard
NL50 - River Bluff sinnvoll? - 22-05-2012, 22:05
(#1)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Hallo,

UTG: 18/17 FoldTo3B: 75 nach ca.300h
MP1: 19/10/2.3 nach ca.200h

macht hier ein shove am river sinn? villain hat hier wohl sehr viele PPs in seiner range, die frage ist aber, ob er sie foldet?


Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (8 handed) - Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO ($34.25)
Button ($50)
Hero (SB) ($52.63)
BB ($20.85)
UTG ($53.07)
UTG+1 ($50.75)
MP1 ($52.25)
MP2 ($20)

Preflop: Hero is SB with ,
UTG bets $1.50, 1 fold, MP1 calls $1.50, 3 folds, Hero raises $5.75, 2 folds, MP1 calls $4.50

Flop: ($14) , , (2 players)
Hero bets $8, MP1 calls $8

Turn: ($30) (2 players)
Hero checks, MP1 checks

River: ($30) (2 players)
 
Alt
Standard
23-05-2012, 01:34
(#2)
Gelöschter Benutzer
Ich frag mich grad was du mit dem shove am river representieren willst?
 
Alt
Standard
23-05-2012, 12:50
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
QQ+ bettest du am Turn vermutlich nochmal und Sets hast du wohl keine in deiner Range, oder squeezed du kleine/mittlere PPs aus den Blinds vs. UTG? Deshalb sehe ich kaum, was du reppen kannst.

Was du natürlich immer machen kannst, ist shoven. Die meisten Spieler auf den Micro-/Smallstakes bluffcatchen nicht gerne für ihren Stack gegen Overbets (und das zurecht). Aber wenn du sowas in der 10-20$ Range setzt, befürchte ich er called mit allem was den Flop gecalled hat und dort vorne lag. Da der initial Raise aus UTG kam, kann Villain sogar wirklich starke Hände wie QQ haben. Da hat die Bet dann nur den Vorteil, Overcards die den Flop gefloated haben rauszufolden. Und ob es davon viele gibt, möchte ich fast anzweifeln.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!