Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 77 - River noch mal bluff-induce?

Alt
Standard
NL25 77 - River noch mal bluff-induce? - 22-05-2012, 22:30
(#1)
Benutzerbild von SunnyTomcat
Since: Mar 2008
Posts: 53
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (BB) ($37.16)
UTG ($12.50)
MP ($27.18)
Button ($47.11)
SB ($24.40)

Preflop: Hero is BB with ,
2 folds, Button bets $0.75, 1 fold, Hero calls $0.50

Flop: ($1.60) , , (2 players)
Hero checks, Button bets $1.25, Hero calls $1.25

Turn: ($4.10) (2 players)
Hero checks, Button bets $2.75, Hero raises to $8.50, Button calls $5.75

River: ($21.10) (2 players)
Hero bets $12.50, 1 fold

Total pot: $21.10 | Rake: $0.95

Gegner: 91 Hände, 26 / 25 / 3,0

Da er vorher schon oft angespielt hat und das Board einigermaßen gut ist, lasse ich ihn auf F+T setzen. Evtl. setzt er mich ja sogar auf einen Flushdraw.

Auf dem River wollte ich die Chance nicht vertun, noch mal Geld einzustreichen. Das A spielt er evtl. nicht mehr an. Nachher dachte ich mir, daß er vlt. eben dies getan hätte. Hätte hier besser Ch-R gespielt? Hätte er nochmal gesetzt? Was meint Ihr?

Gruß
SunnyTomcat
 
Alt
Standard
23-05-2012, 11:55
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Mir gefällt der Flop c/call nicht so gut. Auch wenn es BUT vs BB ist und wir mit nem c/raise seine komplette Air direkt rausballern liegen dort tausend Draws draußen und wir sind OOP, so dass ich den Flop trotzdem c/raisen würde!

As Played macht es keinen Sinn den River zu checken, sondern donken sollte imo std. sein!
 
Alt
Standard
23-05-2012, 12:19
(#3)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
ist nicht eine größere oder kleinere bet am river nicht lockender?

Mit einer kleineren bet "zeigen" wir, dass wir Angst haben vor dem hässlichen Ass, aber machen es dem Gegner leichter mit ner T zu callen, so vll 8$ (gerade Zahl="schön")

oder ebend eine größere Bet wie 20$, wieder gerade

Ist aber nur meine Erfahrung beim callen, hat ja jeder andere Erfahrungen^^

Ich find nur halbe Pot bets richtig richtig behindert und call da meistens nie :/

wie gesagt, hast ja ne Valuehand, also vergiss einfach mal, dass du exploitet werden kannst sondern denk mal was du LIEBER callen würdest: 12,5 oder 14 oder 20(kleiner Tip: eine 0 ist sehr befreiend am Ende )



bluffinduce mit deiner Hand würde ich imo nicht machen, da es genügend Hände mit sd-value gibt in der Gegnerischen range
 
Alt
Standard
23-05-2012, 13:57
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Aufgrund der tiefen Stacksizes würde ich den Flop auf jedenfall schneller spielen (leaden oder x/r spielen).

Wie gespielt würde ich den River auch betten. Nachdem du bereits eine so starke Turnline genommen hast würde ich versuchen Value zu maximieren von 1 Pairs. Es busten zwar ein paar Drawcombos, aber es ist ohne genauere Infos ja nicht gesat, dass er nach deinem Turnraise damit auch oft genug den River bluffen wird.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
23-05-2012, 14:02
(#5)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Ich denke nicht, daß er den River nochmal gesetzt hätte. Wenn er am Turn mit irgendeiner Valuehand den Call auf deinen Raise gemacht hätte, dann hätte er sich kaum von dem Ass auf dem River von einer weiteren Bet abhalten lassen.

Für mich sieht es so aus, als ob er am Turn bestenfalls einen Draw gehabt hat und sich noch die Rivercard damit anschauen wollte. Die hat aber keinen Draw vervollständigt und darüberhinaus mit dem Ass eine Karte gebracht, die in den Micros gerne gespielt wird (aber offensichtlich nicht in seiner Hand war). Mit einem verpaßten Draw und auch ohne Ass als Rivercard sollte man in den Micros keine Bluffbet starten, weil man ja nur Bluffs vertreibt und du mit deinem Check/Raise auf dem Turn mindestens Tx bzw. ein Overpair reppst. Er hätte also auf jeden Fall behind gecheckt!
 
Alt
Standard
23-05-2012, 14:14
(#6)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von leowolf Beitrag anzeigen
Ich denke nicht, daß er den River nochmal gesetzt hätte. Wenn er am Turn mit irgendeiner Valuehand den Call auf deinen Raise gemacht hätte, dann hätte er sich kaum von dem Ass auf dem River von einer weiteren Bet abhalten lassen.

Für mich sieht es so aus, als ob er am Turn bestenfalls einen Draw gehabt hat und sich noch die Rivercard damit anschauen wollte. Die hat aber keinen Draw vervollständigt und darüberhinaus mit dem Ass eine Karte gebracht, die in den Micros gerne gespielt wird (aber offensichtlich nicht in seiner Hand war). Mit einem verpaßten Draw und auch ohne Ass als Rivercard sollte man in den Micros keine Bluffbet starten, weil man ja nur Bluffs vertreibt und du mit deinem Check/Raise auf dem Turn mindestens Tx bzw. ein Overpair reppst. Er hätte also auf jeden Fall behind gecheckt!
Wenn Villian NUR Draws in seiner Range haben sollte ist Checken >>>> Betten. Da dem jedoch nicht so ist denke ich sollte dir Riverbet auf jeden Fall klargehen!

Edit: hatte die Stacksizes übersehen, wie Flixxx schon gesagt hat imo noch ein weiterer Grund schon am Flop aktiv zu werden!

Geändert von Fuchz (23-05-2012 um 14:16 Uhr).