Alt
Standard
AA KK QQ only - 24-05-2012, 17:18
(#1)
Benutzerbild von xArthouroSx
Since: Jan 2012
Posts: 7
Hallo erstmal liebe intelli-user,

habe mir mal heute was überlegt für die NL2 tische.

Wie wäre es denn, wenn man nur die 3Top Hände spielt und pre flop alles reinstellt mit einem 100BB stack egal welche position oder ob jemand vorher geraised oder nicht einfach reinstellen.

Gedank: sind doch eh genug fische da die mit allen kleinen paaren 22+ callen siehe(geschätze 90% der russischen und spanischen spieler)

Vorraussetzung: Tischwahl Vpip min. 30% avrg POT 40+

Müsste doch egtl auch funktionieren. Das einzige wo ich mir gedanken mache sind die REGs wenn ich QQ halte aber die erkenne ich ja mit der Software und wenn die nach nem reraise nicht folden könnte man die Damen auch noch folden.

Ich spreche hier von NL2 FR Tischen,

Durch die kleine Range würde ich sagen sind so 10Tischen min. drin

Ratschläge, Ideen zur verbesserung , Kritik (gut oder schlecht) nehme ich dankend an.


MfG Schiggy =)
 
Alt
Standard
24-05-2012, 18:08
(#2)
Benutzerbild von MuffyZ
Since: Nov 2011
Posts: 579
Wenn du nur 1.4% (AA,KK,QQ) deiner Hände spielst, verpasst du total viel value.
Was hindert dich daran mehr hände zu spielen und trotzdem AA,KK,QQ reinzustellen. (mal davon abgesehen ob das sinnvoll ist)

Mit deiner Taktik minimierst du deine Verluste. Dein Ziel sollte aber eher sein deine Gewinne zu maximieren!
 
Alt
Standard
24-05-2012, 22:39
(#3)
Benutzerbild von xArthouroSx
Since: Jan 2012
Posts: 7
Da stimme ich dir ja vollkommen zu aber, ich habe seid mehreren Wochen nun immer wieder bad beats bekommen weil die Spieler wirklich bereit sind jeden crap zu callen und am ende zu über 50% nen suckout erreichen.

Wie wäre es denn wenn ich dann noch pockets einbaue für sets.
Mit AK, AQ habe ich mitlerweile die Meinung :Flop getroffen gegen fisch direkt all in. Ihm also nicht mal die möglichkeit geben einen zu outdrawen sondern direkt alles rein. Wenn ich dann nen suckout bekomme dann pech. Auf dem Limit werd eh alles gecallt.

Gruß schiggy
 
Alt
Standard
06-08-2012, 12:14
(#4)
Benutzerbild von D1370W
Since: Feb 2010
Posts: 18
muss sagen dass hört sich so an als hättest du im moment n downswing?
es ist nicht zwangsläufig so, dass sich viele fische dazu verleiten lassen alles pre reinzustellen.
wenn du nur 1.4 % deiner hände spielst und dann auch noch direkt reinstellst werden schätzungsweise nur 10 - 15% callen.....macht dann unter 1% gewinn...
das wäre glaub ich nichmal sinnvoll wenn du immer 100bb bekommen würdest...
dieses spiel wäre meines erachtens -EV.
aber wenn dus schon versucht hast kannste mir ja mal ne nachricht schicken wies dir jetzt geht mit der taktik

lg
 
Alt
Standard
30-08-2012, 11:18
(#5)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Moin,
Da ich die NL2 limits seit gestern hinter mir gelassen habe, hier mein kleiner Vorschlag.
Aus meiner Sicht das profitabelste war, sobald du die nutz hast, Grosse
Bets. Über Potsize. Und auf dem turn Allin. Absolute No-Brainer.
Es callen meiner Erfahrung nach, auf Ca. 80k Hände, Leute eher Bets die höher als der Pot sind, als wenn sie niedriger ausfallen. Komisch, aber war so. (Crazysheep hat dazu ein ganz witziges NL2 Video gemacht).

PreFlop Allin hab ich nur gemacht mit AA. Und das als NoBrainer. Denn es gibt unheimlich viele die wirklich mit allem erdenkliche callen. Vielleicht weil sie die Gier in den Augen haben und denken, das sie mit der einen Hand kurz verdoppeln können

Und ich hab damit im Vergleich mehr Value geholt, als wenn ich sie 'normal' gespielt habe.

Vor allem gegen loose-aggressiv oder maniacs. Denn meist kann man gegen solche Typen Asse schwer folden.

Würde aber auch definitiv davon abraten nur QQ+ zu spielen.
Nur ein Beispiel von extrem profitablen Händen, welche dir verloren gehen: Poketpairs, die extrem rentable wenn du dein Set triffst.
Glaube, dass du mit Qs+ Allin nicht sonderlich profitabel läufst.
Gruß
mr malkovich

Geändert von mr malkovich (30-08-2012 um 11:22 Uhr).
 
Alt
Standard
01-09-2012, 19:24
(#6)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)
kurze antwort: nein

ehrliche antowrt: das ist echt eine dumme idee

ausführliche antwort: nein, damit kommst du nicht weit. dass du ak aus deiner pof handrange rausnimmst, zeigst, dass du angst hast, was eine große hürde für dich ist, irgendwann besser zu werden. die ausrede 'ich kann Limit XY nicht schlagen, weil die gegenr zu schlecht spielen' zieht nicht.

ganz abgesehen davon, dass ich frage mit welcher gewinnerwartung die takltik spiel willst?!?!?

Nicht immer wirst du gecallt und selbst wenn du mit einer wirklichen random Hand gecallt würdest (was nicht der Fall sein wird), hast du eine euqity von rund 82% (edited)... ich bezweifle, dass du mit dieser 'taktik' den rake schlagen kannst



Geändert von NerdSuperfly (03-09-2012 um 18:10 Uhr).
 
Alt
Standard
02-09-2012, 01:35
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von NerdSuperfly Beitrag anzeigen
Nicht immer wirst du gecallt und selbst wenn du mit einer wirklichen random Hand gecallt würdest (was nicht der Fall sein wird), hast du maximal 82% Gewinnchance ...
Umgekehrt, AA hat immer mindestens 77% Gewinnchance, aber im Idealfall fast 94%..


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
03-09-2012, 18:09
(#8)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Umgekehrt, AA hat immer mindestens 77% Gewinnchance, aber im Idealfall fast 94%..

lieber herr slicker ... hier nicht meine Autorität untergraben

ich meinte mit 82% die equity von QQ+ vs random hand ... ich erkenne jedoch meinen fehler


 
Alt
Standard
04-09-2012, 00:50
(#9)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Also ich hab das angeregt durch diesen Thread mal nen paar Sessions lang ausprobiert. Aces, Kings, AKs (außer vs UTG&UTG1) , gegen Limper auch TT-QQ, AQs preflop einfach reinstellen. Das ganze dann abgerundet durch mingeöffnete PocketPairs/suited Ax(MP+LP)/suited Broadwayconnectors(LP)/AKo, auch AQo(LP). Gecalled werden nur PPs, wo ein Setvalue gegeben scheint. Bei postflopaction im Zweifel immer nen Fold ohne viel nachzudenken.
Maximale Tischanzahl ohne table selection, 50BB-Stacks, bei 150BB+ wird der Tisch verlassen. Keine stats, lediglich ne handvoll Notizen zu häufig angetroffenen Gegnern (Regs mehrheitlich).
Sind auf NL2 nach knapp 10 Stunden etwa +5$/+20VPP(VPP mehr geschätzt als konkret verfolgt) pro Stunde.
Die Callingrange ist ne ganz nette Bandbreite aus den üblichen Fisch-Händen, mehrheitlich Ax und suited Broadways, dazu PPs und ganz selten mal suited middleconnectors. Im Schnitt wird so etwa jeder 5.-7. Push gecalled. Der ein oder andre Suckout bleibt nicht aus, von besseren Händen wurde ich bei Pushes exakt einmal gecalled (AKs>KK).
Die größte Schwierigkeit für mich war das Clicken (hervorgerufen durch div. Postflop-Spots, wo man halt bissel nachdenken muss) und dass ich die Aces gegen Regs halt ned einfach reinzimmer (weil die halt sonst folden). Table-Ninja oder wasses da gibt habe ich nicht, Tische öffnen/schließen ist anstrengend..
Hab das jeweils beim Abendessen gemacht, eine Hand war ja frei, weil man nix eintippen muss
 
Alt
Standard
05-09-2012, 14:02
(#10)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)
postflop action