Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

5$ 1R1A OESD + FS on Flop

Alt
Standard
5$ 1R1A OESD + FS on Flop - 25-05-2012, 13:58
(#1)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
5$ 1R1A
Blinds 60/120 Ante 15
Pot pre 315


UTG 9050 Chips / 11/10 opens 240 - 4 folds
Hero CU 12700 Chips calls
Button 19 K chips 39/4 (!) calls
SB fold
BB 9 K chips calls

Small sc´s kann man sicherlich auch mal pre 3 betten , aber UTG hab ich eher ne tighte Range gegeben und wollte die Implieds bei über 70 BB deep IP nutzen..

Pot 1155 Flop

Tja .. da hab ich mich mal wieder mit ner nice-lookin Hand in die Bredoullie gebracht ....
OESD + FD ,aber Multiway im Sandwich ( na klar callt auch der Wal am Button und der loose BB) unklar welche outs clean sind ...

UTG bets 660 ...... Hero ????

Hab mich aus mehreren Gründen ,die man diskutieren kann für die 3bet auf 2219 /call line entschieden , Button/BB fold , UTG tank ... shove , Hero calls.

Würd gern eure Meinung dazu hören ,thx
 
Alt
Standard
27-05-2012, 20:18
(#2)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
Hi RedInsanity,

leider hat sonst noch keiner geantwortet, meine Antwort kommt erst so spät, weil ich gern noch 1-2 andere Leute hätten antworten lassen wollen

Liegt vmtl daran, dass die Hand nicht sonderlich einfach zu lesen ist, abre ist vmtl aus deinem Gedächtnis und nicht direkt aus ner HandHistory, sonst bitte konvertieren nächstes mal, siehe den sticky thread hier.

Am besten nennst du deine Gedankengänge direkt, ist wesentlich einfacher

Ich würde hier tendenziell eher nen Call bevorzugen, du hast zwar ne gute Hand, aber gegen jegliche Madehand bist du halt leider hinten mit ~40-45% Equity, je nachdem was Villain so hat, dementsprechend macht es ohne Foldequity keinen Sinn die Hand reinzubekommen.

Ebenso macht es keinen Sinn den 3. Gegner aus dem Pot zu drängen, ist zwar unsicher ob dieser dabei bleibt, aber du würdest am liebsten am Flop 3handed bleiben, da sieht deine Equity nämlich viel viel besser aus.

Hat auch den Vorteil, dass du dann nicht zu viel gamblest sondern später dann entscheiden kannst, bzw am Turn immernoch raisen kannst und deine Hand da viel stärker aussieht.

Also ich würds callen, schauen was der 3. Gegner so macht, wenn er raised, natürlich am Flop reinbekommen, ansonsten evtl nen Play am Turn, je nach Turnkarte und Action usw
 
Alt
Standard
27-05-2012, 21:01
(#3)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Thks at first HoRRoR77

Grundproblem bei der Hand war

UTG war nen sehr guter Reg und ich habe meine Implieds als zu gering angesehen ,wenn der offentsichtliche Draw ankommen würde -daher war der Gedanke gleich ne sehr starke Hand zu reppen ...."Play it like a set..." und mit Foldequity + mehr als solider Potequity gegen (fast) alle Made Hands zu arbeiten , da ich ihm UTG eher ne tighte Range bei nem PFR von 11 gegeben habe.
Zudem wollte ich den Wal am Button und im BB loswerden ,um nicht in dominierende Draws
zu laufen ,die in guter relativer Posi behind callen.

As played bin ich blöderweise mit 40 % Equity ins Bottom Set gelaufen , sein langer Tank lässt mich zweifelnd zurück,ob er fast noch gefoldet hätte , da er aus seiner Sicht bestenfalls gegen nen starken Draw mit wie hier 60 % equity , worst case close to drawing dead gegen nen höheres Set läuft .Denke Overpairs hätte er wohl eher nur gecallt und ich hätte mir free cards nehmen können ,evtll. hätte er sie nur gefoldet.

Ausgang der Hand :
Turn machte ihm Quads , River gab mir den Flush
 
Alt
Standard
28-05-2012, 14:50
(#4)
Benutzerbild von CoLa7687
Since: Aug 2008
Posts: 531
Zitat:
Zitat von RedInsanity Beitrag anzeigen
Thks at first HoRRoR77

Grundproblem bei der Hand war

UTG war nen sehr guter Reg und ich habe meine Implieds als zu gering angesehen ,wenn der offentsichtliche Draw ankommen würde -daher war der Gedanke gleich ne sehr starke Hand zu reppen ...."Play it like a set..." und mit Foldequity + mehr als solider Potequity gegen (fast) alle Made Hands zu arbeiten , da ich ihm UTG eher ne tighte Range bei nem PFR von 11 gegeben habe.

Jop, du hast selbst gegen die Top-Range des Gegners ne mehr als solide Equity -> spricht fürs Raise

Zudem wollte ich den Wal am Button und im BB loswerden ,um nicht in dominierende Draws
zu laufen ,die in guter relativer Posi behind callen.

Ich glaube, dass gerade n Wal nie nen dominierenden Flushdraw folden wird, aber dafür auch wenn dein Draw ankommt eventuell mit irgendnem Hit noch eiiges bezahlen würde. Von daher spricht dsa eher fürn Flat
As played bin ich blöderweise mit 40 % Equity ins Bottom Set gelaufen , sein langer Tank lässt mich zweifelnd zurück,ob er fast noch gefoldet hätte , da er aus seiner Sicht bestenfalls gegen nen starken Draw mit wie hier 60 % equity , worst case close to drawing dead gegen nen höheres Set läuft .Denke Overpairs hätte er wohl eher nur gecallt und ich hätte mir free cards nehmen können ,evtll. hätte er sie nur gefoldet.

Ausgang der Hand :
Turn machte ihm Quads , River gab mir den Flush

IMO letztendlich n closer Spot, wo man wirklich beides machen kann. Call für die sichere Variante, R/C für die riskantere, die man evtl mit 70BB nicht fahren muss, obwohl ich es wahrscheinlich auch geamcht hätte. Aber ich würde allerhöchstens aufs 3-fache Raisen.

Geändert von CoLa7687 (28-05-2012 um 17:01 Uhr). Grund: rechtschreiben und so
 
Alt
Standard
28-05-2012, 15:10
(#5)
Benutzerbild von guth888
Since: Jan 2008
Posts: 3.953
555 pre
peel flop


WTF IT COULD GO OPEN 3BET 4BET 5BET 6BET AND IM IN THE BB AND ID STILL 7BET/INDUCE
 
Alt
Standard
30-05-2012, 03:59
(#6)
Benutzerbild von Dönig
Since: Jun 2008
Posts: 742
guter 3bet spot....flatten is eher nicht so knorke.....
Flop std call.....

habe nur auszüge gelesen(wieso flat blabla), aber die preflop gedanken solltest du nochmal stark überdenken....und dabei die stats, range und das Verhalten des Gegner auf verschiedenen boards mit berücktsichtigen.....



und bitte nimmt mal coaching bei guth, wie man POKERHÄNDE BESCHREIBT