Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 KK im 3way-pot vs agressive Gegner

Alt
Standard
NL5 KK im 3way-pot vs agressive Gegner - 30-05-2012, 08:50
(#1)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP1 ($2)
MP2 ($4.32)
CO ($5.79)
Button ($6.19)
SB ($2.62)
Hero (BB) ($5.02)
UTG ($12.99)
UTG+1 ($5.14)

Preflop: Hero is BB with ,
3 folds, MP2 calls $0.05, 1 fold, Button bets $0.20, SB calls $0.18, Hero raises to $0.80, 1 fold, Button calls $0.60, SB calls $0.60

Flop: ($2.45) , , (3 players)
SB checks, Hero checks, Button checks

Turn: ($2.45) (3 players)
SB bets $0.10, Hero raises to $1.37, Button raises to $5.39 (All-In), SB calls $1.72 (All-In), Hero ???


Pre opened BU auf 4 BB, obwohl am Tisch eigentlich openraises mit 3 BB gemacht wurden....habe ihn bestenfalls auf ein mittleres Paar gesetzt. Der SB füllt auf.....er kriegt Odds von 3:1, wenn ich auch auffülle, daher habe ich ihm auch nichts dolles gegeben, aber gegen zwei Gegner wollte ich die Kings nicht spielen, also mache ich eine Isoraise auf 16 BB (Pot war da bei 12 BB), aber beide callen!

Flop kommt Bombe....für micht ein Set, keine Drawmöglichkeiten, also kann ich den Button ruhig setzen lassen, zumal er ursprünglich den Pot eröffnet hatte. Wenn ich mit der Hand eine Freecard verteile, dann dürfte das meine Hand kaum gefährden. Leider checkt der BU behind.

Mit der Turncard mache meine Full House. Der SB donkt 2 BB in einen 49 BB Pot. Suckerbet mit 55???? Ich raise halben Pot....bis dahin ist alles gut, aber jetzt pusht der Button all-in und der SB callt. An der Stelle habe ich den SB tatsächlich auf 55 gesetzt und den BU auf ein schlechteres Full House. Was hättet ihr jetzt gemacht?
 
Alt
Standard
30-05-2012, 10:30
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von leowolf Beitrag anzeigen
An der Stelle habe ich den SB tatsächlich auf 55 gesetzt und den BU auf ein schlechteres Full House. Was hättet ihr jetzt gemacht?
Dir sollte klar sein dass selbst wenn wir uns 100% sicher sind dass Sb 55 hält wir trotzdem callen, da wir second Nutz halten und gegen BUT 100BB deep sind.

Wir sind in nem 3bet Pot und haben Top Full, da denke ich eher "scheisse dass wir hier nicht deep sind!". Also nicht immer den Teufel an die Wand malen, wir spielen hier viel öfter gegen AA, AK, QQ, JJ, 99, KQ, 5x als gegen 55 und wenn doch ist es halt nen Setup das alle paar k Hände mal vorkommt!
Das sind halt die Spots wo wir Geld machen wollen, da ist folden obv. außer Frage!

As played:
Pre:
gefällt mir sehr gut auch von der Size her.

Flop:
kann man checken, ich würde es aber eher klein betten, da ich denke, dass betten schwächer aussieht als checken. Geht aber klar!

Turn:
Raise sollte klar sein. Size gefällt mir auch gut. Wir können dann jeden River shoven.

Ich denke mal du wirst gecallt haben, also nice hand!
 
Alt
Standard
30-05-2012, 13:12
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Fuchz Beitrag anzeigen
Dir sollte klar sein dass selbst wenn wir uns 100% sicher sind dass Sb 55 hält wir trotzdem callen, da wir second Nutz halten und gegen BUT 100BB deep sind.
Genau.

So wie du die Hand spielst, hast du vermutlich im Regelfall genau KK und manchmal AA oder AK, sonst absolut nichts. Aber auf NL5 wissen das die Gegner vermutlich nicht. Deshalb geht der Flopcheck sicherlich in Ordnung.

Am turn stellt sich hoffentlich nicht ernsthaft die Frage, ob du folden willst.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
30-05-2012, 16:11
(#4)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Am turn stellt sich hoffentlich nicht ernsthaft die Frage, ob du folden willst.
Nicht wirklich....Zeebo's Theorem gilt natürlich auch für mich. Ich habe mich eigentlich nur gewundert, was meine Gegner da so getrieben haben und zumindestens einem hatte ich nach der Action auf dem Turn eine vernünftige Hand zugetraut.

Ich call das also und der BU zeigt mit TT. Der kann doch nicht ernsthaft angenommen haben, daß ich preflop diese Action rauslasse, mit einem Pocketpaar kleiner 88. Aber evtl. war der Check auf dem Flop nicht so schlecht....spricht nämlich schon dafür, daß ich mit einem Pocketpaar daß Board verpaßt haben könnte und evtl. auf zwei overcards schaue. Aber spätestens auf dem Turn muß er mir doch JJ+ und Kx zutrauen.

Der Oberhammer kommt aber, als der SB mit QJo die Hosen runterläßt. Klar kriegt er 3:1 wenn ich pre hinter ihm calle und er hat ja immerhin auch zwei Broadway-Cards, und wenn die suited gewesen wären, dann hätte ich das pre auch noch halbwegs verstanden (nach meinem Raise und dem Call des BU kriegt er ja auch wieder 3:1), aber auf dem Turn hat er immer noch nur einen Gutshot und er blickt auf einen Raise von mir (das mag für sich ja noch gehen) und einen Reraise all-in vom BU. Der SB hatte zu diesem Zeitpunkt 90 Cent im Pot, damit kann er sich auch nicht commited gefühlt haben. Was mag der sich dabei gedacht haben?
 
Alt
Standard
30-05-2012, 16:14
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von leowolf Beitrag anzeigen
spricht nämlich schon dafür, daß ich mit einem Pocketpaar daß Board verpaßt haben könnte und evtl. auf zwei overcards schaue
Ja, aber zum Einen ist das einzige PocketPaar mit dem du das preflop so spielst QQ und zum anderen gibts auch nicht so viele schwächere Hände mit denen du den Turn raist.

Deshalb sage ich ja, auf NL5 machts nichts aus, weil eh keiner hand readen kann.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
31-05-2012, 12:35
(#6)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Vielen Dank....habt ihr evtl noch eine Literaturempfehlung, mit der ich meine Handreading-Skills verbessern kann. Die "Poker Essays" von Mason Malmuth haben im letzten Kapitel Pokerquizzes, die ein bißchen in die Richtung gehen, aber da muß es doch noch mehr geben!
 
Alt
Standard
31-05-2012, 15:22
(#7)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von leowolf Beitrag anzeigen
Vielen Dank....habt ihr evtl noch eine Literaturempfehlung, mit der ich meine Handreading-Skills verbessern kann. Die "Poker Essays" von Mason Malmuth haben im letzten Kapitel Pokerquizzes, die ein bißchen in die Richtung gehen, aber da muß es doch noch mehr geben!
Sorry, habe 4,5 Bücher gelesen, aber da hat mich persönlich keines richtig von weitergebracht!
Gibt es aber nen eigenen Tread hier irgendwo für!