Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 FR: AKs oop folden?

Alt
Standard
NL2 FR: AKs oop folden? - 30-05-2012, 17:42
(#1)
Benutzerbild von happy'PK'ten
Since: May 2012
Posts: 70
Guten Tag!

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (7 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO ($2.15)
Button ($1)
SB ($2)
BB ($0.68)
UTG ($3.22)
MP1 ($5.97)
Hero (MP2) ($2)

Preflop: Hero is MP2 with ,
UTG calls $0.02, 1 fold, Hero bets $0.12, CO raises to $0.41, 4 folds, Hero calls $0.29

Flop: ($0.87) , , (2 players)
Hero checks, CO checks

Turn: ($0.87) (2 players)
Hero checks, CO bets $0.55, Hero folds

Total pot: $0.87 | Rake: $0.03

Villain hat hier Stats von: VPIP: 17, PFR: 14 auf 72 Hände. Also eher in Richtung "LAG Schublade" zu stecken würde ich sagen.

Preflop:
Mein raise auf $0,12 scheint mir schon relativ groß zu sein. Villain 3betten allerdings auf das 3,5fache. Folden ist hier denke ich ausgeschlossen, aber sollte man so ein hohes raise unbedingt 4betten bzw. shoven? Shoven scheint mir etwas zu krass zu sein, gerade weil die effektiven Stacks hier noch $2 betragen und ich stark behind bin, wenn ich in AA renne, bzw. schlechte Chancen gegen KK habe. Geht der Call in Ordnung oder würdet ihr hier tatsächlich zum folden raten? Gerade weil ich postflop auch oop bin.

Postflop:
Hier war mein Plan eigentlich ziemlich simpel, da AKs bei der preflop action nur noch eine drawing hand ist und ich ohne Treffer vermutlich den showdown verliere. Bei dem Flop entschied ich mich dazu die Hand durchzuchecken, bzw. auf eine hohe bet zu folden. Hätte man hier auf dem Flop direkt eine cbet bringen sollen, weil ich hier noch einen straight draw habe oder würde eine late cbet auf dem Turn Sinn machen?

Angenommen ich hätte jetzt hier das Ace oder den King getroffen. Wärt ihr damit broke gegangen?

Bei solchen Entscheidungen bin ich mir immer extrem unsicher.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
 
Alt
Standard
30-05-2012, 18:12
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop würde ich entweder 4betten oder folden. Die extrem große 3Bet ist vermutlich so gut wie nie ein Bluff, sondern immer for value, also von sowas wie QQ+/AK, evtl. auch etwas weiter oder enger, je nach Gegner.

Wenn du AKs als drawing hand ansiehst in der Situation, musst du folden. Das stack-to-pot ratio beträgt am Flop weniger als 2, da kannst du nicht versuchen einen Draw zu treffen, sondern musst versuchen ein Paar zu machen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
30-05-2012, 18:23
(#3)
Benutzerbild von happy'PK'ten
Since: May 2012
Posts: 70
Wenn ich preflop 4bette, bei der range von ihm, bin ich doch aber preflop auf einen push von ihm, sowie postflop nach einem call commited oder? Hab ich da überhaupt noch fold equity nach der großen 3bet, die wie du schon sagst auf etwas extrem starkes hindeutet?
Achso, das mit der drawing hand meinte ich so, dass ich mindestens auf ein pair drawe war blöd formuliert, ich meinte das so, dass ich auf jedenfall was treffen MUSS
 
Alt
Standard
30-05-2012, 18:35
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Du kannst theoretisch eine Min5Bet machen, die "ich habe Asse!" schreit oder du kannst einfach direkt all-in gehen und schauen, ob er mit QQ/AK wirklich callen will.

Aber folden ist sicherlich kein Verbrechen und das varianzärmere Play.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!