Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

0.25/0.5 Spiel mit A3s aus dem BB - Fragen zu Standardlines

Alt
Standard
0.25/0.5 Spiel mit A3s aus dem BB - Fragen zu Standardlines - 31-05-2012, 15:37
(#1)
Benutzerbild von 11RIEDE
Since: Apr 2012
Posts: 1.488
Gegner: (143 hände) 10/7/3.0

1.) Ist der call aus dem BB mit A3s gegen 2 gegner i.o.? Das raise kam zwar aus UTG, aber wäre es trotzdem sinnvoll, gegen so einen tighten spieler lieber zu folden?

2.) check/call am flop mit flushdraw okay oder ist in so einem fall (2 gegner) eine andere standartline zu empfehlen (z.b. donkbet, c/r am flop, bet auf turn)? bisher hatte ich flushdraws auf dem flop immer sehr hart angespielt, allerdings hab ich mich da auch sehr (viel zu) oft in die nesseln gesetzt.
edit: ich sehe grad, dass ich sogar nen doppelten guthot hatte. (*asche auf mein haupt*)
- daher ist die frage umso berechtigter!

3.) ich nehme an, das checkraise am turn mit straight war i.o.? oder wäre eine bet hier besser?
hätte ich ein checkraise am flop gemacht, hätte ich hier natürlich gebettet

PokerStars Limit Hold'em, $0.50 BB (7 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is BB with ,
UTG calls, 2 folds, CO raises, 2 folds, Hero calls, UTG calls

Flop: (6.4 SB) , , (3 players)
Hero checks, UTG checks, CO bets, Hero calls, UTG calls

Turn: (4.7 BB) (3 players)
Hero checks, UTG checks, CO bets, Hero raises, 2 folds

Total pot: $3.35 (6.7 BB) | Rake: $0.15

Geändert von 11RIEDE (31-05-2012 um 16:41 Uhr).
 
Alt
Standard
31-05-2012, 16:43
(#2)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
die hand wird ähnlich wie meine K2s Hand neulich oft dominiert von höheren Aces oder Pocket pairs. Aufgrund der Multiway action kann mans machen, die Gefahr ist aber sehr groß dass du auf ein schlechteres Ace u.ä. viel Geld hinterher in den Topf wirfst.

flop kann man ruhig passiv bleiben, protecten musst du da ja nichts.
Die Straight auf dem turn ist zwar von unten aber ziemlich sicher können die Gegner nichts damit anfangen. Wenn sie sehr leicht folden kanns dir passieren dass du keinen payout bekommst. Falls du hier den Deckel auf die Hand machen und einen split verhindern wolltest ist das raise ok, ansonsten gibts ne Menge Karten die auf dem River auch nochmal action geben mit der zweitbesten Hand. Die Gefahr hier gesuckt zu werden ist abgesehen vom split wohl sehr gering.
 
Alt
Standard
31-05-2012, 16:47
(#3)
Benutzerbild von 11RIEDE
Since: Apr 2012
Posts: 1.488
also wäre ein call am turn richtig gewesen, und - je nach river-karte - eine bet oder ein check-raise?
 
Alt
Standard
31-05-2012, 17:07
(#4)
Benutzerbild von liquid-$ky
Since: Apr 2012
Posts: 475
preflop call finde ich noch ok.

Am flop hät ich auch nur gecallt.
ich hätte den turn auch geraist. es gibt zig Hände die hier noch weiter callen.. alle möglichen draws, gerne natürlich die FD von denen du vllt noch mal ein paar extra BB am turn bekommst wenn dieser ankommt. Hier callen teilweise sicher auch mal irgendwelche paare von der fischigen fraktion ^^

K2s ? sowas spiel ich gar nicht erst ^^


_..-~~-.._..-~~-.._..-~~-.._..
[blog] Mein Weg zum 1337 - ><(((º> ..-~-.._..
_..-~-.._..-~~~-.._..-~~-.._..-~-.._..

 
Alt
Standard
31-05-2012, 20:18
(#5)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
Ja ich hab mal nen optimistischen Defend mit K2s gegen einen LAG-utg raiser gemacht

Hab nicht genau hingesehen, der Raiser war ja der cutoff, nicht utg und ist nur 7-handed.... naja wie auch immer, der defend sollte ok sein.


Turn raisen ist nicht grundsätzlich "falsch" genauso wie turn callen nicht "richtig" ist.
Das einzige was ich möchte ist dass wir uns immer wieder die Frage stellen:
"wie kriegen wir von unseren Gegnern langfristig das meiste Geld?"
Ich liebäugel hier auch mit nem raise weil der utg-limper doch viel komisches Zeug halten kann und damit mehr Karten potenziell schlecht für uns kommen können. Auch haben wir eine schlechte Position, ein checkraise kann schnell schief gehen wenn der CO behind checkt. Daher denke ich das turnraise war gut so. Entsprechend wäre auch die Hand insgesamt gut gespielt

Ein 10/7 Spieler kann nicht viel halten. Wenn er raist dann nur mit einer guten Hand die das Board mit Sicherheit verfehlt hat. Bestenfalls ein Pocket. Dass er uns überholt ist nahezu unmöglich.
 
Alt
Standard
13-06-2012, 13:10
(#6)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Defend ist okay, wenn du nach dem Flop auf getroffene Asse WAWB spielst gegen tighte Gegner.
Ich finde, dies ist ein sehr guter Spot für einen Flop Donk, weil er garantiert, dass am Flop min. 1 Bet reingeht, was bei deiner Equity in der Hand sehr wünschenswert ist. Dies ist auch eine Floptextur, auf der nicht 100% der Gegner contibetten.
As played würde ich hier den Turn nicht c/r, weil es A) die Gefahr des durchcheckens gibt und B) du hier auch nicht ge3bette werden möchtest, falls du behind bist.