Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2FR: TPTK auf Turn folden?

Alt
Standard
NL2FR: TPTK auf Turn folden? - 11-06-2012, 10:19
(#1)
Benutzerbild von happy'PK'ten
Since: May 2012
Posts: 70
Hi

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($2)
SB ($3.74)
BB ($1.50)
UTG ($0.97)
UTG+1 ($3.70)
MP1 ($5.64)
Hero (MP2) ($2.71)
MP3 ($5.26)
CO ($1.96)

Preflop: Hero is MP2 with ,
2 folds, MP1 calls $0.02, Hero bets $0.10, 1 fold, CO calls $0.10, 3 folds, MP1 calls $0.08

Flop: ($0.33) , , (3 players)
MP1 checks, Hero bets $0.24, CO calls $0.24, 1 fold

Turn: ($0.81) (2 players)
Hero bets $0.58, CO raises to $1.62 (All-In), Hero calls $1.04

River: ($4.05) (2 players, 1 all-in)

Total pot: $4.05 | Rake: $0.14

Seine Stats: VPIP: 10; PFR: 6; AF: 2 auf 31 Hände.

Meine Frage:
Hätte man die Hand hier auf dem Turn aufgeben können/müssen oder zwingen mich alleine die Pot Odds hier schon zum Call? Seine line sieht halt schon sehr verdächtig nach einer starken Hand aus oder findet ihr nicht?

Danke
 
Alt
Standard
11-06-2012, 13:43
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Der Turn ist gegen so einen tighten Gegner immer ein bet/fold, er wird hier praktisch nie schlechteres all-in stellen, ausser gelegentlich sowas wie .

Am Flop würde ich etwas kleiner cbetten, um mehr Value von PocketPairs zu bekommen. Da du den blockst und das Board das , haben die Gegner vermutlich nicht viele Draws in ihrer Range. Vorallem der sehr tighte CO hat hier vermutlich fast ausschliesslich starke Asse und PPs in seiner Range und vielleicht mal sowas wie JTs. Die Turnbet würde ich auch kleiner machen, das ist nicht der Spielertyp gegen den man mit TPTK um Stacks spielen möchte.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!