Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL50 QQ im Blindbattel vs. Flop raise

Alt
Standard
NL50 QQ im Blindbattel vs. Flop raise - 13-06-2012, 16:25
(#1)
Benutzerbild von Chocobo2008
Since: Oct 2010
Posts: 1.077
Villain spielt 16/13 auf 5K Hände, 14% 3bet BB, call open BB 9%, raise cbet 12%, Ag% 44|27|19 AF 4,5|2,3|1,8

Call flop + Turn, c/f River bessere Line, weil er es hinten raus eh ehrlich spielen wird? Oder max value aus Draws + TP?

UTG ($50.75)
MP ($71.35)
CO ($54.75)
Button ($22.83)
Hero (SB) ($50)
BB ($50)

Preflop: Hero is SB with ,
4 folds, Hero bets $1.25, BB calls $1

Flop: ($3) , , (2 players)
Hero bets $2.25, BB raises $6, Hero calls $3.75

Turn: ($15) (2 players)
Hero checks, BB bets $8.50, Hero raises $38, BB raises $34 (All-In), Hero calls $4.50 (All-In)

River: ($100) (2 players, 2 all-in)

Total pot: $100



sometimes the fastest way to get there is to go slow
 
Alt
Standard
14-06-2012, 12:01
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop und Flop sind standard, auch wenn der Flopraise von jemandem der nicht sehr viele CBets raised, nicht wirklich glücklich macht. Ich denke TP wird er hier im Regelfall callen und raisen wird er stärkeres + gute Draws + ein paar Bluffs.

Wenn man denkt er bluffed öfter, sollte man den Turn c/c spielen, c/r ist ja nur gut wenn er ausreichend Draws in seiner Range hat.
Wenn er den Turn bet/fold spielt, gewinnst du 23,5$. Wenn er bet/call spielt, riskierst du 42,5$ um 100$ zu gewinnen. Gegen eine Range aus NFDs+Sets die b/c spielen, hast wohl so um die 30%, seine Range aus schwächeren FDs und Bluffs, die er folden muss, sollte also mindestens ~1/3 seiner gesamten Range sein.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!