Alt
Standard
kleine pockets pre - 26-06-2012, 11:53
(#1)
Benutzerbild von sinkten
Since: Nov 2010
Posts: 253
mal ne ganz banale frage-

callt man sowas jetzt eigtl gegen villain wegen den implied odds und so?
trifft ja ca jedes 10 mal und wenn er noch das 10 fache hinten hat vom stack sollte man callen?
kann mir das vll mal jemand anhand den odds schildern?

vielen dank!



PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (Button) ($25.25)
SB ($46.62)
BB ($26.39)
UTG ($69.70)
MP ($87.62)
CO ($72.52)

Preflop: Hero is Button with 6, 6
3 folds, Hero bets $0.75, 1 fold, BB raises to $2.25, hero?

Total pot: $1.60 | Rake: $0
 
Alt
Standard
26-06-2012, 13:01
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Würde ich konservativer angehen und ich calle immer nur auf Setvalue wenn ich noch mindestens das 15x des zu callenden Betrags gewinnen kann. Ganz verallgemeinern kann man es natürlich nicht. Beispielsweise is die 3betting Range BB vs BUT sicherlich weiter als z.B. SB vs UTG, so dass man nicht immer davon ausgehen kann, bei einem gehitteten Set, den ganzen Stack reinzubekommen.

Ob man foldet/callt/3bettet hängt natürlich auch immer von den Villian Stats ab, std. sollte dies jedoch ein Fold sein!

Auch zu beachten is das der Setvalue IP deutlich größer ist als OOP!
 
Alt
Standard
26-06-2012, 22:15
(#3)
Benutzerbild von Marrow007
Since: Mar 2010
Posts: 356
BronzeStar
Ich habe mal einige Gedanken aufgeschrieben:

-Du bekommst pot odds von 1.5:4.5 ergo 1:3 also benötigst du in dem Spot 25% equity um (rein mathematisch) profitabel callen zu können, zudem bist du in position. (Natürlich ist die Equity von 88 deutlich höher als von 22)

-Du bekommst am Flop ein Set in 14.28% der Fälle

-Bei einem shorthanded Game steig der Wert von Pocketpairs als beim Fullring

-Preflop musst du dir 2 wichtige Fragen stellen: als agressor nach der Foldequity des Villains
wenn villain der agressor ist, dann solltest du auch nach deinen implied odds gucken (-> kommt das raise von utg oder vom button, ist der villain tight oder sehr loose?)

- zu guter letzt musst du auch auf die stacksize des gegners achten, ich kenne die 20er regel, villain muss mind das 20fache des zu bringenden einsatzes übrig haben, aber irgendwie gibts da viele verschiedene meinungen.
 
Alt
Standard
26-06-2012, 23:02
(#4)
Benutzerbild von StraightA777
Since: Jun 2010
Posts: 450
Zitat:
Zitat von Marrow007 Beitrag anzeigen
Ich habe mal einige Gedanken aufgeschrieben:

-Du bekommst pot odds von 1.5:4.5 ergo 1:3 also benötigst du in dem Spot 25% equity um (rein mathematisch) profitabel callen zu können, zudem bist du in position. (Natürlich ist die Equity von 88 deutlich höher als von 22)

-Du bekommst am Flop ein Set in 14.28% der Fälle

-Bei einem shorthanded Game steig der Wert von Pocketpairs als beim Fullring

-Preflop musst du dir 2 wichtige Fragen stellen: als agressor nach der Foldequity des Villains
wenn villain der agressor ist, dann solltest du auch nach deinen implied odds gucken (-> kommt das raise von utg oder vom button, ist der villain tight oder sehr loose?)

- zu guter letzt musst du auch auf die stacksize des gegners achten, ich kenne die 20er regel, villain muss mind das 20fache des zu bringenden einsatzes übrig haben, aber irgendwie gibts da viele verschiedene meinungen.

was nützt dir EQ wenn du postflop nicht weißt wie du dein kleines PP weiter spielen sollst wenn du kein set triffst ?

wie kommst du auf 14,28 %, ich kenne da 11,76 % ?

SH wird looser gespielt weil die Chance sinkt dass ein Gegner hinter dir bessere Karten hat, es werden die Blinds zwar mehr attackiert und entsprechend verteidigt, kleine PP sind aber da im BU vs BB genauso problematisch wie im FR

Stacksize ist wichtig, du mußt aber auch Auszahlung bekommen für deinen call auf setvalue,
hat Fuchz ja schon alles erklärt ...

btw setvalue wird überbewertet imo

Geändert von StraightA777 (27-06-2012 um 07:51 Uhr).
 
Alt
Standard
27-06-2012, 09:17
(#5)
Benutzerbild von Marrow007
Since: Mar 2010
Posts: 356
BronzeStar
Zitat:
Zitat von StraightA777 Beitrag anzeigen
was nützt dir EQ wenn du postflop nicht weißt wie du dein kleines PP weiter spielen sollst wenn du kein set triffst ?

wie kommst du auf 14,28 %, ich kenne da 11,76 % ?

SH wird looser gespielt weil die Chance sinkt dass ein Gegner hinter dir bessere Karten hat, es werden die Blinds zwar mehr attackiert und entsprechend verteidigt, kleine PP sind aber da im BU vs BB genauso problematisch wie im FR
ich hab nur grundsätzlich einige gedanken aufgeschrieben, ich habe nie behauptet das man mit der EQ callen soll obwohl man nicht weiß wie man post spielen soll (srry fürs missverständnis, post sollte eigtl neutral sein)

Ich habe es so gelernt, dass man jedes 7te mal ein set trifft. Deshalb habe ich 100/7=14,28%. Aber kann auch gut sein das du recht hast
 
Alt
Standard
28-06-2012, 07:29
(#6)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Sowas kommt extrem stark auf den Villain und seine Tendenzen an. Da man mit kleinen Pairs extreme Schwierigkeiten hat, sie gegen einen halbwegs aggressiven Villain ohne Set in den SD zu bekommen besonders wenn der Pot extrem groß ist, muss man schauen, dass man seinen Schnitt macht, wenn man ein Set floppt.

Das ist z.B. der Fall sein, wenn Villain extrem tight 3bettet und damit oft eine starke Range postflop produziert mit der er nicht mehr foldet. In typischen 6-max Blindbattles sind die Ranges, mit der 3betted wird aber in der Regel etwas weiter. In diesem Fall wäre es vermutlich erst sinnvoll zu callen, wenn sichergestellt ist, dass Villain postflop ungern foldet oder selber gern mit seinen Chips herumballert und man so mit Sets auf seine Kosten kommt.

Oder man ist sich sicher, dass man Villain extrem gut handreaden oder sogar ausspielen kann, und mit einem gefloppten Underpair wenig Fehler machen wird (das ist aber in der Regel wohl eher selten der Fall).

Ich würde mit Position am ehesten mit der 1:15 Regel arbeiten (OOP dann eher 1:20 oder sogar noch besser). In diesem Fall ist es dadurch eine sehr knappe Sache, gegen Unknown würde ich einen Fold bevorzugen, bevor ich dann doch noch kostspieligere postflop Fehler begehe.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter