Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 set vs. turn raise

Alt
Standard
NL10 set vs. turn raise - 06-07-2012, 15:39
(#1)
Benutzerbild von chrissie1993
Since: Sep 2008
Posts: 2.007
BronzeStar
villain spielt 10/7 nach 550 händen


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP ($9.78)
CO ($10.81)
Button ($10.18)
SB ($10)
BB ($8.99)
Hero (UTG) ($11.12)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets $0.30, 3 folds, SB calls $0.25, BB calls $0.20

Flop: ($0.90) , , (3 players)
SB checks, BB bets $0.10, Hero raises to $0.60, SB calls $0.60, 1 fold

Turn: ($2.20) (2 players)
SB checks, Hero bets $1.30, SB raises to $3.40, Hero folds

Total pot: $4.80 | Rake: $0.22

Ich denke, dass seine preflop calling range hier fast nur aus pockets und AQ/(AK) besteht.

Flop: Nachdem er das raise called gebe ich ihm hier nur sets und overpairs.

Turn: Ich denke, dass die range die er am turn gegen meine starke line raist, nur noch sets sind und da ich bottom set hab, ist es ein fold

Stimmt ihr mir zu oder seh ich nur monster unterm bett und habe nen schlechten fold gemacht?
 
Alt
Standard
08-07-2012, 12:42
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Bei den tighten Stats und dem hohen Sample kann man vermutlich wirklich einfach folden. Wenn es eine Situation bzw einen Villain gibt, in der es Sinn macht, dann wohl hier. Er wird vermutlich kaum 88/99/TT/JJ so spielen und QQ+ 3betten preflop. Ob 76s überhaupt in seiner preflop Range liegt weiss man auch nicht so recht.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter