Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Wieso mache ich immer wieder denselben Fehler?

Alt
Standard
Wieso mache ich immer wieder denselben Fehler? - 10-07-2012, 20:54
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Immer und immer wieder das gleiche.
Situation: Sit 'n go, 27 Spieler, $3,50 buy in
Ich spiele anfangs sehr tigth, achte auf meine position und versuche, nur wirklich gute hände zu spielen - im CU und BU auch mal spekulative hände wie suited connectors oder AT+ etc.
Ich beobachte meine Gegner, mache mir Notizen und kann dadurch den ein oder andereren gewinnbringenden move machen. Langsam wächst mein stack.

Und dann... bin ich chipleader oder zumindest unter den ersten drei und fliege kurz vor'm final table oder kurz vor der bubble raus. Weil ich was mache? Weil ich spiele wie ein Anfänger, weil ich plötzlich wie ein Neandertaler denke ("dir zeig' ich's"), weil weil weil

Heute z.B. diese Hand:

PokerStars No-Limit Hold'em, 3.5 Tournament, 100/200 Blinds 25 Ante (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB (t6250)
Hero (BB) (t4517)
UTG (t2143)
MP (t4839)
Button (t2487)

Hero's M: 10.63

Preflop: Hero is BB with ,
1 fold, MP bets t400, 1 fold, SB calls t300, Hero raises to t2000, MP raises to t4814 (All-In), 1 fold, Hero calls t2492 (All-In)

Flop: (t9509) , , (2 players, 2 all-in)

Turn: (t9509) (2 players, 2 all-in)

River: (t9509) (2 players, 2 all-in)

Total pot: t9509

Was für ein selten dämlicher move
Warum kann ich nicht einfach callen und schauen, was der flop bringt?

Warum bin ich immer erst hinterher schlauer?

Kann mir vielleicht jemand einen guten Mental-Trainer empfehlen oder irgendeine Übung, die ich während des Spiels machen kann, um solch idiotische Aktionen zu vermeiden?

Hat irgendwer eine Idee?
 
Alt
Standard
10-07-2012, 21:00
(#2)
Benutzerbild von Poifel
Since: Jul 2011
Posts: 3.873
schau dir Trainingsvideo`s an. Mit 10 10 vom BB so zu raisen und dann das All in zu callen, ist sehr mutig.



ISOP 2012 Event # 31 Gewinner *No-Limit Hold'em*
Club FA Kings & Queen Team "MEMORIES"
" Wenn du ein stressiges Problem hast, behandle es wie es ein Hund tun würde. Kannst du es nicht essen oder damit spielen, pinkle drauf und geh weiter"
 
Alt
Standard
10-07-2012, 21:06
(#3)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Zitat:
Zitat von Poifel Beitrag anzeigen
schau dir Trainingsvideo`s an. Mit 10 10 vom BB so zu raisen und dann das All in zu callen, ist sehr mutig.
Danke für die netten Worte, aber das ist nicht mutig, das ist dämlich. Aber das weiß ich ja selbst. Und zwar genau in dem Moment, NACHDEM ich auf "call" geklickt habe. Ich weiß das, weil ich mir ständig Trainingsvideos anschaue, meine Hände im PT analysiere und mich auch mit Fachliteratur beschäftige. Ich weiß das alles, aber in den entscheidenden Momenten scheint mein Hirn auszusetzen

Mich würde interessieren, wie ich vermeiden kann, zu schnell zu klicken.
Mich würde interessieren, wie ich Gedankengänge á la "Dir zeig ich's" vermeiden kann.
Mich würde interessieren, wie ich mich selbst dazu bringen kann, das mein analytisches Denken über mein emotionales Handeln in den Hintergrund drängt.
 
Alt
Standard
10-07-2012, 21:25
(#4)
Benutzerbild von Poifel
Since: Jul 2011
Posts: 3.873
Den Fehler mach ich auch ab und zu (früher sogar öfters). Zu schnell auf Call klicken, da ich glaube, meine Hand schlägt niemand.
Du mußt einfach an deinem Spiel arbeiten und dir nach so nem Raise, wie bei der 10 10 Hand, überlegen, was der Gegner haben könnt und ob deine Hand wirklich so stark ist, das Raise zu callen. Trotzdem passieren solche Dinge. Emotionen haben eig. nix im Poker zu suchen, aber leider lassen sie sich nicht so einfach ausschalten. Das "ich zeigs dir" Syndrom ist gefährlich, weil man immer glaubt, besser als die Anderen zu sein und dann böse auf die Schnauze fällt. Manchmal gehts ja auch gut. Spiel einfach konzentriert weiter und solche Fehler werden weniger. ganz vermeiden lassen sie sich net.

MfG Poifel



ISOP 2012 Event # 31 Gewinner *No-Limit Hold'em*
Club FA Kings & Queen Team "MEMORIES"
" Wenn du ein stressiges Problem hast, behandle es wie es ein Hund tun würde. Kannst du es nicht essen oder damit spielen, pinkle drauf und geh weiter"
 
Alt
Standard
10-07-2012, 21:29
(#5)
Benutzerbild von JP1-FCE
Since: Jan 2008
Posts: 3.254
(Moderator)
SilverStar

+1


Team IntelliPoker - Jens - Moderator



ISOP 2012 Event #15 Gewinner *Limit Hold'em* & ISOP 2013 Event #50 Gewinner *PL Omaha Hi/Lo*
MPAC Champion April 2011,TL Meister High Februar,April 2013; Mic Mai 2014
 
Alt
Standard
10-07-2012, 21:42
(#6)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.286
Supernova
rofl wtf Jungs... wir sprechen hier über 22bb effektiv...

Wenn MP da opened und der SB flattet, geht TT ausm BB soooooooooofoooooooooort rein...

Ich würds allerdings immer gleich shippen, statt meinen halben Stack zu raisen

Seh ich das richtig, dass ihr hier 2k Chips raisen und dann aufn ship folden wollt?

Ich bitte euch
 
Alt
Standard
10-07-2012, 22:49
(#7)
Benutzerbild von JP1-FCE
Since: Jan 2008
Posts: 3.254
(Moderator)
SilverStar
dann lies mal richtig, das hat er nicht gesagt und das war auch nicht die Frage.
Klar geht nach dem raise alles rein, alles andere wäre ja Blödsinn.
Richtig ist allerdings auch, dass wenn man die Hand spielt es wohl besser ist sofort zu shoven.
Rein die Marie und gut. Mehr Handanalyse braucht es hier nicht und deshalb steht die Hand ja auch nicht im Analyseforum

Jedoch die psychologische Frage, nach den Fehlern, welche man immer wieder macht, denen man sich bewusst ist und trotzdem immer wieder in die gleiche Schiene hinein gerät, diese Frage finde ich schon interessant, weill ich mich da irgendwo zu 100% wieder finde.

Und Poifel hat schon recht, desto öfter man spielt und darüber nachdenkt, desto seltener tritt dieses Phänomen auf und trotzdem gibt es immer wieder Situationen wo du eigentlich weist das das was du tust falsch ist und du es trotzdem nicht hin bekommst den Foldbutton zu finden.
Passiert übrigens auch den Trainern, gerade an den Entertainment-Sonntagen nicht selten

Woran das liegt würde mich schon interessieren. Scheint ja ein weit verbreitetes Phänomen zu sein.


Team IntelliPoker - Jens - Moderator



ISOP 2012 Event #15 Gewinner *Limit Hold'em* & ISOP 2013 Event #50 Gewinner *PL Omaha Hi/Lo*
MPAC Champion April 2011,TL Meister High Februar,April 2013; Mic Mai 2014
 
Alt
Standard
10-07-2012, 23:43
(#8)
Benutzerbild von nasenbär33
Since: Jul 2010
Posts: 427
ja ich habe gelesen er will callen klingt scheiße. und dann geht er auf so nem flop nicht broke oder wie.

mein gott ist halt nen cooler so what. das ist echt kein fehler
 
Alt
Standard
11-07-2012, 00:15
(#9)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Callen oder gleich pushen...egal
Wies gespielt war,wars jedenfalls verkehrt

Es stellt sich halt nur die Frage,ob OP sich mehr drüber ärgert,weil die Hand verloren wurde,oder weil sie falsch gespielt wurde.
Zumal postflop ja eigentlich eh alles rein muß.

Ich erwische mich leider auch des Öfteren dabei,daß ich schlicht und einfach die falschen Betsizes wähle,ohne vorher zu überlegen.
Besonders dann,wenns gut läuft.
Im Großen und Ganzen ist das aber eigentlich doch nur Routine.

Das würde ich als Fehler bezeichnen,die unter Lehrgeld zu verbuchen sind.
 
Alt
Standard
11-07-2012, 01:45
(#10)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
kA aber meiner Meinung nach ist die pre3bet halt völlig daneben. viel zu hoch, aber bei dem stack muss man der preagressor schon kennen, um TT da noch zu folden.

wenn wir ein multitablesng spielen, dann spielen wir auf sieg, dass wir in JJ+ laufen ist eher unwahrscheinlich kann aber vorkommen. gegen jede Ax premiumhand liegen wir vorne.
also shove oder eine kleinere 3bet. auf diesem flop kann man dann aber auch TT nicht mehr folden.

weniger psychologisch denken, mehr die wahrscheinlichkeiten beachten. das ergebnis ist im einzelfall einfach uninteressant.


Get on your bike