Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL4 schwierige Entscheidung am Turn

Alt
Standard
NL4 schwierige Entscheidung am Turn - 24-07-2012, 21:41
(#1)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Hi,

Stats 67/46/9 auf 65 Hände.

Villain ist eig. nicht so mega aggro wie er scheint. Er bettet zwar oft aber grundsätzlich eher wenig wenn er nichts getroffen hat (immer so 1 BB). Außerdem 3-bettet er nicht ganz so oft Preflop (Faktor: 7,6) wie man annehmen würde und da es der erste Pot war indem er so aggro gespielt hat bin ich am Turng gefolded.

Ich hatte eig. auf eine straight gehofft statt auf einen König. Daher habe ich auch am Flop gecallt , da ich mir sicher war, dass ich seinen Stack gewinne wenn ich die straight treffe.

On Game No-Limit Hold'em, $0.04 BB (6 handed) - On Game Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP ($3.82)
CO ($4.19)
Button ($3.81)
SB ($7.02)
BB ($4.50)
Hero (UTG) ($4.07)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets $0.16, 2 folds, Button raises $0.28, 2 folds, Hero calls $0.12

Flop: ($0.62) , , (2 players)
Hero checks, Button bets $0.62, Hero calls $0.62

Turn: ($1.86) (2 players)
Hero checks, Button bets $2.91 (All-In), Hero folds

Total pot: $1.86
 
Alt
Standard
25-07-2012, 15:40
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Wenn du dir extrem sicher bist, dass Villain hier immer nur besseres so spielt, dann ist der Turn ein Fold auf alle nonstraight Outs (das war ja zumindest der Flopplan). Gefühlt macht der Shove seinerseits aber wenig Sinn, daher wäre ich geneigt zu callen. Zumindest sind wir niemals gänzlich tot.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter