Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

6max NL10 - AJs CO - zwischen Flushdraw und Odds

Alt
Standard
6max NL10 - AJs CO - zwischen Flushdraw und Odds - 27-07-2012, 02:10
(#1)
Benutzerbild von david_G551
Since: Jul 2012
Posts: 88
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($14.69)
MP ($10)
Hero (CO) ($7.35)
Button ($10)
SB ($11.18)
BB ($16.28)

Preflop: Hero is CO with ,
UTG bets $0.30, 1 fold, Hero calls $0.30, 1 fold, SB calls $0.25, BB calls $0.20

Flop: ($1.20) , , (4 players)
SB bets $1, 2 folds, Hero calls $1

Turn: ($3.20) (2 players)
SB bets $2.10

Total pot: $3.20

Informationen zu den Gegnern habe ich kaum, da es für mich gerade mal die dritte Hand am Tisch war. UTG ist mir aufgefallen, da er in jeder der Runden den Preflop 3BB snapbettet. Mit AJs im CO ist der call allerdings vertretbar, denke ich. Zum SB habe ich keine Infos.

Ich floppe Flushdraw und bin in Position. Und jetzt stellt sich für mich ne Frage. Ich höre in den Trainings immer etwas von Odds. Die Pot-Odds im Flop sind 2.2:1. Die Chance auf nen fertigen Flushdraw auf dem Turn ca 1,8:1. Sozusagen also -EV. Wenn ich meine vergangenen Draws ansehe, dürfte ich nach der Rechnung kaum einen Draw spielen, da so ziemlich alles -EV wäre.

Ich entscheide mich hier gegen die Rechnung für meinen Instinkt und calle. Es kommt 9h. Er bettet 21BB. Pot Odds von ca 2,5:1. Selbe Situation. Die Chance auf dem River den Flush zu treffen liegt wieder darunter und der Call wäre -EV.

Mir gehts hierbei nicht um die Tatsache, dass ich den Nut-Flushdraw halte. Mir stellt sich die Frage bei Draws allgemein.

Danke vorab für die Hilfe!

David

Geändert von david_G551 (27-07-2012 um 02:15 Uhr).
 
Alt
Standard
27-07-2012, 08:49
(#2)
Benutzerbild von 666Trivium
Since: Mar 2008
Posts: 253
Stichwort "implied odds", informier dich mal dadrüber.
 
Alt
Standard
27-07-2012, 14:32
(#3)
Benutzerbild von david_G551
Since: Jul 2012
Posts: 88
Ah gut, dann bezieh ich die Implied Odds mal mit ein. Also anhand des Betverhaltens vom SB gebe ich ihm eigentlich nur Toppair + gutem Kicker oder aber hohe Paare (QQ,KK,AA). Sagen wir ich würde den Flush im Turn oder River treffen. Bei dem Flop glaube ich nicht, dass er mich mit seinem Pair ausbezahlen würde. Sprich Implied Odds gehen gegen 0. Die Situation ist somit als -EV zu werten.

Also müsste ich die Hand eigentlich schon nach dem Flop wegwerfen, weil es sich langfristig eh nicht auszahlen würde. Das widerspricht all meinen Instinken. Ich mein, ich halte Nut-Flushdraw und bin in Position. Wie seht ihr das?
 
Alt
Standard
es kommt darauf an - 27-07-2012, 16:16
(#4)
Benutzerbild von STYNG01
Since: Jul 2011
Posts: 207
Ich streu hier mal meine Gedanken ein.

Zum einen ist es natürlich sehr schwer hier eine konkrete Aussage zu machen, mangels Infos auf die Gegner.

Gegen den SB hast du deutlich mehr als 0% Implied odds. zumal du auch IP bist.

Nehmen wir einfach mal als Beispiel an. er hat mit 2 random suited cards in diamonds aus dem SB gecallt und semiblufft hier fröhlich vor sich hin. In diesem Fall würde ich mal sagen sind deine Implied Odds enorm.

Nehmen wir als 2. mal an, er hat durch aus mal eine Hand wie Qx. Da sinkt die Implied Odds Kurve natürlich etwas. Aber einem Spieler der in 3 Leute reindonkt solltest du auch dann noch einiges Abnehmen können, wenn du deinen Flush triffst. In vielen Fällen ist hier selbst dein A noch gut als Out, zb wenn Villain KQ hält und er wie viele sein Top Pair nicht loslassen kann.

Konkret angenommen, es kommt zb die 8d auf dem river und er hält zb 5d6d und der pottet am river dann hatt er nicht mehr so viel left und wird sehr wahrscheinlich deinen shove auch bezahlen und damit hast du ihm den kompletten Stack abgenommen und das sehe ich als profitabel
Alternativ wenn er plötzlich am river checkt weil ein diamond hittet, wird er mit etwas glück eine wohl temperierte Bett callen

Du musst bedenken, das ist NL10 und nicht NL100 ;-)

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung

Cheers
 
Alt
Standard
27-07-2012, 23:33
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Preflop und Flop finde ich gut soweit, würde ich genauso spielen. Wenn der SB ins Feld leadet wird er hier oft eher stark sein, sodass Implied Odds vorhanden sein sollten. Plus du hast Position und kannst mehr Infos über Villains Hand am Turn erfahren, was dich bessere Entscheidungen treffen lassen kann.

Gegen die Turnbet würde ich allerdings nun folden, gegen viele schwächere Gegner gibt es zwar immer noch Implied Odds, aber auch starke reverse Implied Odds zb wenn der River A, oder bringt, und du noch mehr Geld verlieren kannst.

Den Call am Turn würde ich nur dann machen, wenn ich mir sehr sicher wäre, was ich auf diverse Rivers zu tun habe und ob mein Villain mich auch auszahlen wird.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter