Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$o.5 90men | ICM-Range?

Alt
Standard
$o.5 90men | ICM-Range? - 29-07-2012, 17:49
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
(edit: isn Turbo)

PokerStars No-Limit Hold'em, 0.5 Tournament, 1500/3000 Blinds 300 Ante (7 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Button (t18628)
SB (t10312)
Hero (BB) (t11652)
UTG (t24555)
MP1 (t33023)
MP2 (t19091)
CO (t17739)

Hero's M: 1.77

Preflop: Hero is BB with ,
1 fold, MP1 bets t15000, 4 folds, Hero ???

FT im Donkament; MP2 ist ohne Verbindung (Phillipinen). Ich hatte nen knappen Push ausgelassen UTG (J7s oder sowas) und nicht bedacht, dass just in diesem Moment die Blinds steigen würden, und ich finde mich im BB mit ner marginalen Hand und guten Odds wieder..
Villain (MP1) hatte ganz solide Pushingranges (statt all-in hat er jedesmal diese committenden Raises gemacht), mit Abstand der beste Gegner am Tisch, der Rest war in dieser Phase viel zu tight (und genau der einzige loose Push knackt meine Kings -.- , warum ich überhaupt erst in dieser Situation bin).

Wie sieht hier meine Calling- bzw. Folding-Range aus?
 
Alt
Standard
schwere Entscheidung - 31-07-2012, 15:10
(#2)
Benutzerbild von STYNG01
Since: Jul 2011
Posts: 207
Moin again Alanthera,

daas ist für mich ein tricky Spot. Ich bin (noch nicht) so ein "Stover" ich würde hier einfach dem Gefühl folgen und in anbetracht der Situation der Chipstacks und weil es ein Turbo ist, würde ich hier Gamblen. Augen zu und durch.
Weil SItuation ist ja folgende. Du hast bereits 3k = 1BB investiert und hast noch weniger als
4BB left und sitzt in der nächsten Hand im SB und musst schon wieder 1.5k investieren. die Ante mal ausser Acht gelassen. Dann haste noch 2.5BB left und sehr warscheinlich eine miese Hand und dann bringt das aufdoppeln auch komm noch was.
Wenn du aber mit 34s und 4BB aufdoppelst bist du immerhin wieder 3. größter Stack am Tisch und hast zumindest wieder eine Chance.

34s hat ja immerhin eine gewisse gewinnerwartung gegen random overcards immerhin fast bis zu 40% selbst gegen sein e "Top 40%" opening Range liegst du im Schnitt bei über 30%
Als "Top 40%" habe ich mal A3o+ , A2s+ K7o+, K2s+, 44+, Q8o+, J8o+, T9o+, Q4s+, J7s+, T7s+, 97s+, 87s+
genommen
Da er hier der Bigstack ist, und die Gegner alle wie du sagst zu Tight sind, denke ich, dass dies eine Mögliche Range sein könnte. Selbst wenn ich ihn auf seine Top 20% setze ändert sich nicht viel.


Also ich sage in dem Spot einfach "Lets Gamble!"


Aber das ist nur meine bescheidene Meinung

Cheers

Geändert von STYNG01 (31-07-2012 um 15:15 Uhr). Grund: Text hinzugefügt
 
Alt
Standard
31-07-2012, 18:30
(#3)
Benutzerbild von Afterpub
Since: Feb 2011
Posts: 1.084
ich würds hier folden,
aus dem einfachen grund dass es ein 50c turnier ist und man mit 2,5BB minraisen kann, sie nicht auf deinen stack achten und einfach folden
auch oddscalls mit händen wie 27-57/28-58/29-59/2T-5T sind auf keinen fall gang und gebe dort

hätte also diese hand gefolded um dann entweder ne starke hand zu bekommen oder einfach einen spot zu suchen bei dem du meinst er folded am ehesten auf deinen MINRAISE (kein allin, allin merken sie eigentlich immer (weil wegen krumme zahl ), minraise nicht), wenn nicht musst du dann gamblen (viel schlechter kann es ja nich sein, immerhin bist du dann initial raiser ;-))
 
Alt
Standard
31-07-2012, 19:10
(#4)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von STYNG01 Beitrag anzeigen
34s hat ja immerhin eine gewisse gewinnerwartung gegen random overcards immerhin fast bis zu 40% selbst gegen sein e "Top 40%" opening Range liegst du im Schnitt bei über 30%
Als "Top 40%" habe ich mal A3o+ , A2s+ K7o+, K2s+, 44+, Q8o+, J8o+, T9o+, Q4s+, J7s+, T7s+, 97s+, 87s+
genommen
Da er hier der Bigstack ist, und die Gegner alle wie du sagst zu Tight sind, denke ich, dass dies eine Mögliche Range sein könnte. Selbst wenn ich ihn auf seine Top 20% setze ändert sich nicht viel.
Hmm. Also ich selber war natürlich sehr aktiv bei diesen Villains, versteht sich zwar eigentlich von selbst, hätte ich aber wohl dazuschreiben sollen. Demzufolge sollte ein Spieler, der über 'solide Ranges' verfügt, auch erkennen, dass ich kein kompletter Anfänger bin und mich ebenfalls mit Ranges auseinandergesetzt habe. Er muss sich also im Klaren sein, dass der Call-BTN in so einer Situation bei mir locker sitzen wird.
Ergo sehe ich ihn hier keinesfalls 40% und wahrscheinlich auch keine 30% pushen. Eher so im Bereich 20-25%. Ändert allerdings in der Tat nicht wirklich viel.
 
Alt
Standard
02-08-2012, 18:51
(#5)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
Ich tendiere hier eher sowas zu callen, sofern ich mich nicht verrechnet hab bekommst du 2.1:1 odds, d.h. ~8600 investierst du um ~18000 zu gewinnen.

ich call das, im SB hast du die entscheidung halt wieder, dann aber um nen kleineren pot, da gamble ich lieber direkt um den größeren pot

wenn du dann raus bist, hast du noch ~6800 über und bist auch gezwungen zu gamblen, dann aber meist schon multiway, d.h. auch mit ~30% um nen pot der auch so ~18000 groß is

thats my point of view
 
Alt
Standard
02-08-2012, 19:44
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Ich kann mich noch immer nicht entscheiden, wie ich mich hier am besten verhalten soll.

Ich hab auf dem Limit bei hohen Blinds ne massive Edge gegenüber der Konkurrenz (wäre ja auch schlimm, wenn nicht). In Nullkommanix dominiere ich das Geschehen und ohne große Überheblichkeit kann ich sagen, dass ich dann meist auch das Turnier gewinne.
Aus dem Grund vermeide ich es dann aber natürlich auch ganz gerne, knappe Spots einzugehen (von loosen Pushes abgesehen, aber die sind ja eigentlich auch nicht knapp ).

Hier habe ich dann richtig lange überlegt, ob ich den Call bringe. Denn wie bereits erwähnt, lassen die Villains gerne mal Oddscalls aus und freuen sich über jede einzelne Preisstufe, die sie sich erfolden. Bin wirklich unschlüssig, vor allem bei welchen Händen ich hier die Grenze ziehen sollte...