Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

1,50 $ HU turbo: keine c-bet

Alt
Standard
1,50 $ HU turbo: keine c-bet - 03-08-2012, 13:36
(#1)
Benutzerbild von Kaa0815
Since: Jun 2012
Posts: 49
Hey intellis,

hier eine hand aus einem HU, bei der ich mich gegen eine c-bet entschieden habe (auftrag vom trainer, hände ohne c-bets zu posten und zu begründen)..
Zum gegner nur ein paar wenige infos (hab kein HM und leider keine zeit, komplettes spiel auszuwerten): hat ziemlich häufig meine button-raises gecallt (preflop und auf c-bets am flop) und nur 1mal ge3betet, öfter am flop gedonkbetet. Allerdings erfolgte der call immer mit ner guten handrange (preflop) und am flop/turn mit made-hands (Villain hat mir sehr sehr oft nach ner gespielten hand auf meine folds seine karten/hits gezeigt!! Was haltet ihr eigentlich von so einem gegner???). Hatte bis dato mein standard raise am button auf 2bb und 1/2 pott c-bet-size. Es war die erste hand im level 30/60- das hab ich ein wenig übersehen - im nachhinein hätte ich mich wahrscheinlich für ein openshove entschieden (bei 11 BB mit Q3o laut push-or-fold-tab). Allerdings hat gegner auch durchaus auf standard-raises von 2BB gefoldet (zB zwei hände früher, da hatte ich AA ), so dass es evtl. keinen unterschied gemacht hat!?

As played: Keine c-bet auf den check des gegners, weil a) das board ziemlich hart die calling-range des gegners abdeckt b) gegner generell viel callt und ich kaum fold-equity hab (auch da ich durch den verpassten openshove nicht unbedingt eine richtig starke hand repräsentiere) c) keine wirklichen outs habe (mit Qhigh no kicker) und mich eigentlich alles schlägt, was in seiner calling-range steckt. Trotzdem bin ich irgendwie nicht wirklich zufrieden..was sagt ihr?

 
Alt
Standard
03-08-2012, 13:59
(#2)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Deine Ausführungen sind irgendwie nicht so richtig einleuchtend.

Einerseits sagst du, er callt nur mit guten Händen, andererseits sagst du, dass er oft preflop und cbets callt. ...das passt irgendwie nicht, oder er hatte nen megalauf. Und "durchaus auf standardraises fefoldet" hat er auch noch ....was soll man aus diesen Informatoinen schließen? vielleicht sollteste doch mal in einen HM investieren. ob der Gegner nun 30% 50% 70% im BB callt sind schon nen gehöriger unterschied


Mal abgesehen, dass es hier mit den stacksizes schwer ist postflop zu spielen, würde ich auf so einem board schon noch cbetten, weil ich davon ausgehe, dass der Gegner jedes Ass gegen mein openraise 3bet shoved. sprich das A ist nicht in seiner Range und den J hat er hier von vornherein eher seltener.
-> J2 J3 J4 J5 J6 (J7) foldet er (vermutlich) preflop. ist ohne stats und klarere anhaltspunkte aber auch schwer festzulegen.
wenn ich davon ausgehen, dass der gegner hier noch eine weite preflop calling range hat und flop hit-or-fold spielt, würde ich hier eine kleinere cbet von unter 1/2 pot probieren 90-100 oder so.

Wenn der Gegner seine Ax nicht 3bet shoved und sie somit in seiner flatcallingrange hat dann kannst du hier natürlich nicht unbedingt cbetten.



Durch den verpassten openshove repräsentierst du auch keine besonders schwache Hand, sondern eher eine starke. -> ob der Gegner schlau genug ist, das zu peilen ist natürlich wieder eine andere Frage.

Und Gerade weil du keine Outs und nur ne begrenzte Equity hast, ist eine Cbet eher angebracht.



Da du ja aber selbst schon erkannt hast, dass der Fehler preflop gemacht wird, ist die Disukussion über das Postfloplay auch nicht wirklich wichtig.


Zu der Frage, was man von einem Gegner hält, der siene Karten ständig zeigt: die sind natürlich herrlich!
Da würde ich mir jede Line zu jeder gezigten Hand notieren und somit megawertvolle reads aufsammeln.
Hättest du das auch getan, hätte man hier sicherlich eine detailliertere Auskunft über das beste Play machen können
Hier wäre zum Beispiel interessant, womit er sein Donkbets macht. Mit TPs? Mit 2nd pairs? mit btm pairs? mit air? mit draws? ...je nach Antwort könnte man sich die beste Line für diese Hand ziemlich leicht zusammenbasteln

Geändert von Kalle187 (03-08-2012 um 14:26 Uhr).
 
Alt
Standard
03-08-2012, 14:37
(#3)
Benutzerbild von Kaa0815
Since: Jun 2012
Posts: 49
"Und Gerade weil du keine Outs und nur ne begrenzte Equity hast, ist eine Cbet eher angebracht."

daran hatte ich schon auch gedacht, allerdings hatte ich ihn schon auf was (er hatte übrigens in der tat einen run und bis auf einen knappen fold meinerseits hatte bzw. hätte er mich immer geschlagen und besser getroffen) und ich war mir irgendwie sicher, dass er mich callt. Zählt in so einem fall also die fold-equity mehr als das, was ich tatsächlich auf der hand halte?

"Durch den verpassten openshove repräsentierst du auch keine besonders schwache Hand, sondern eher eine starke. -> ob der Gegner schlau genug ist, das zu peilen ist natürlich wieder eine andere Frage."

..da ich selbst nicht schlau genug war, mein rep-potenzial zu erkennen erübrigt sich die diskussion über den gegner
(und seht mir meine angaben nach..ich kann's (noch) nicht besser)

..danke für die hinweise! ja, du hast recht mit den reads...da werde ich dran arbeiten. Und was den HM betrifft...spiele noch nicht so lange und eigentlich im moment hauptsächlich mit dem ziel, mein spiel zu verbessern. Deshalb lohnt sich die Investition (zur zeit) noch nicht wirklich- (auch weil ich mit den angaben als anfänger noch wenig anfangen kann ) Aber langfristig ist darüber nachzudenken!

Geändert von Kaa0815 (03-08-2012 um 14:45 Uhr).
 
Alt
Standard
03-08-2012, 14:59
(#4)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
dass er angeblich einen run hat und dass du dir sicher bist, dass er callen wird sind annahmen, die absolut nicht valide und damit unbrauchbar sind.
selbst wenn er bisher immer getroffen hat, heißt es ja nicht, dass er diesmal auch getroffen hat. viel eher ist das ja hinweis darauf, dass er wirklich nur callt, wenn er getroffen hat. und gibt daher anlass zur cbet.
und woher willst du dir denn am flop sicher sein, dass er callt? ....du hast einfach NULL informationen, die dich zu dieser annahme berechtigen.
diese aussagen erscheinen mir eher als rechtfertigung für die angst davor, am flop ein play zu machen
 
Alt
Standard
03-08-2012, 15:04
(#5)
Benutzerbild von Kaa0815
Since: Jun 2012
Posts: 49
Kann durchaus sein ...eins meiner leaks.
 
Alt
Standard
03-08-2012, 16:25
(#6)
Benutzerbild von Kaa0815
Since: Jun 2012
Posts: 49
also..hab noch ein bisschen nachanalysiert. Nachtrag zum gegner:

68 hände gespielt
preflop:
villain foldet 7mal auf mein ip-raise / 3 mal auf nen push
er callt mein raise 10mal / er callt mein raise auf seinen button-limp 3mal
15 button-limps / 5 openfolds
keine einzige 3bet

postflop:
villain foldet 8mal auf meine c-bet / reraised meine c-bet 5mal

hatte ihn also schon auch auf ner Ax-hand oder Jx, weil ich folgendes gesehen hab:
-> er checkt zB mit A5o (gespielt als openlimp) auf nem A58-board behind und reraised mein angespieltes paar 9er am turn (halte 79o)
-> checkt A3 auf nem paired board durch
--> raised preflop pärchen wie 55, TT und AK (hände, die er mir gezeigt hat) und callt (re)raises mit QJo (einmal nen push), foldet allerdings Q2o

Helfen die angaben etwas? ..bin ein klein wenig confused, lass jetzt gut sein und hör mir eure tipps an
 
Alt
Standard
03-08-2012, 17:24
(#7)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Und welche dieser Angaben lässt dich wissen, dass er am Flop Ax oder Jx hat?


Im Übrigen kann er deine Cbet nicht re-raisen
 
Alt
Standard
03-08-2012, 19:15
(#8)
Benutzerbild von Aggrofist
Since: Mar 2009
Posts: 20
Hab nichts gelesen und nach dem minraise auch das Video gequitted. Push or fold, mehr gibts da an sich nicht zu sagen.
 
Alt
Standard
10-08-2012, 09:33
(#9)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
Hey, wurde ja schon gut was diskutiert über die Hand, hoffe das Feedback kam an.

Generell kann ich dazu aber auch nur sagen, Push or Fold und hier geht es rein.

Schau ins Handout nochmal unter Punkt 6) 10-12BB (trifft hier zu) geht jede Q hier rein.

Dennoch gut, dass du dir Gedanken machst und Sachen hinterfragst, aber hier kommen wir erst garnicht zum Cbet Spot, da wir das Spiel direkt Preflop "erledigen"