Alt
Standard
NL10 QQ vs weaker TAG - 08-08-2012, 00:29
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hi Leuts,

CO zeigt deutliche Anzeichen eines weaken Tags 19/14/6 über 380 Hands und wirkt postflop nicht besonders solide.

Ich hitte Topset und gehe wegen der Annahme des weaken Tags davon aus, dass er KK+ pre 4bettet und ich ihn daher auf dem Board absolut crusht habe. Ich könnte jetzt gegen AKs und JJ,TT betten entscheide mich aber ihm die Freecard zu geben, da AK 6 Outs zum improven hat und ich glaube er ist blöd genug damit dann wegzustacken. Gegen AKs gebe ich zwar eine Freecard, allerdings ist das nur eine Combo und mit Topset und der Chance ihn vielleicht öfter zu Stacken, wenn sein AK improvt oder er vielleicht das kleinere Set turnt ist es mir das wert.

Genau aus diesen Überlegungen spiel ich es dann am Turn. (BTW denke ich dass er AJs pre aufgibt)


Thoughts?
Party Poker No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - Party-Poker Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (Button) ($12.12)
CO ($10.15)
BB ($10)
SB ($10.79)
MP2 ($10.66)
UTG+1 ($13)
MP1 ($16.60)
UTG ($10)

Preflop: Hero is Button with ,
4 folds, CO bets $0.30, Hero raises $1, 2 folds, CO calls $0.70

Flop: ($2.15) , , (2 players)
CO checks, Hero checks

Turn: ($2.15) (2 players)
CO bets $1.02, Hero raises $3, CO raises to $9.15 (All-In), Hero calls $6.15

River: ($20.45) (2 players, 1 all-in)

Total pot: $20.45
 
Alt
Standard
08-08-2012, 00:41
(#2)
Benutzerbild von zerrii_88
Since: Jun 2011
Posts: 331
Puh..

Erstmal finde ich den c/behind am Flop nicht so gut, würde im 3bet pot hier immer betten.. weil entweder hat er eh nix und foldet, oder du bekommst noch bets von evtl. draws und meistens auch von midpairs.

Den Turn wird aufgrund der fehlenden Flopbet zu einem schwierigen Spot, weil du ihm keine realistische Range am Turn geben kannst. Die donkbet kann er mit complete Range machen, den Push auf deinen Raise kann er auch noch mit durchaus vielen Händen machen. Kein Plan wie seine 3bet calling Range OOP aussieht, aber da werden hier oft Hände wie AK/AQ mit Ah auftauchen, manchmal auch 77 oder KQ. Aber gerade wenn er pre weak spielt, würde ich ihm pre eine insgesamt starke defending range geben, wo sich auch öfters mal KK bzw AA mit Ah reinverirrt haben. Made Flushs kann er halt auch haben. Turnline ist doch rel. strong.

Wenn du allerdings den Flop cbettest und er c/callt, kannst du den Turn "easy" raise/folden, weil er dann nach seiner Line IMMER einen Flush haben wird (wie auch immer der in einer konkreten Hand aussieht, AJs, ATs, JTs vll kp.)
 
Alt
Standard
08-08-2012, 02:06
(#3)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von zerrii_88 Beitrag anzeigen
Den Turn wird aufgrund der fehlenden Flopbet zu einem schwierigen Spot, weil du ihm keine realistische Range am Turn geben kannst. Die donkbet kann er mit complete Range machen, den Push auf deinen Raise kann er auch noch mit durchaus vielen Händen machen.
Seh nicht das Problem am Turn.

Selbst gegen , haben wir genau 50%

Geben wir ihm noch sind wir nur 46% Dog.

Wenn wir ihm geben müssen wir ihm imo aber genauso geben.

Nehmen wir das auch mit rein sind wir wieder 56% Favorit.


In dem Stackoff am Turn seh ich daher eher keine Probleme. Frage ist nur, ob ich as played eventuell öfter Value von anderen Sachen verpasse oder ob das Slowplay sich lohnt, vor allem wenn ich annehme dass er KK+, pre eher 4bettet und daher eh nahezu drawing dead ist.
 
Alt
Standard
08-08-2012, 02:27
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Er kann am Turn natürlich auch Hände wie haben usw., aber der Stackoff ist natürlich trotzdem super standard.

Die Frage ist halt, ob er mit einer Hand wie 99 am Flop nicht viel eher c/c spielt als sie am Turn selbst zu betten. Ich finde das Slowplay nicht schlimm, aber damit verbaust du dir die Chance am River den Stack komplett reinzubekommen, ausser er hilft dir dabei.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!