Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$3.50 Turbo JJ gegen Overcard im 3bet pot

Alt
Standard
$3.50 Turbo JJ gegen Overcard im 3bet pot - 16-08-2012, 12:15
(#1)
Benutzerbild von FishNChip17
Since: Dec 2011
Posts: 641
Moinsen....

Da ich seit ein paar Tagen wieder Heads-Up spiele und mich dort weiterbilden möchte, möchte ich auch anfangen Hände von mir hier reinzustellen.

PokerStars No-Limit Hold'em, 3.5 Tournament, 10/20 Blinds (2 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

SB (t1650)
Hero (BB) (t1350)

Hero's M: 45.00

Preflop: Hero is BB with ,
SB bets t40, Hero raises to t120, SB calls t80

Flop: (t240) , , (2 players)
Hero bets t160, SB raises to t320, Hero raises to t1230 (All-In), SB calls t910

Turn: (t2700) (2 players, 1 all-in)

River: (t2700) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t2700


Es ist die 12te Hand im Heads Up. Was soll man zu dem Gegner sagen....er hat den BU fast immer gelimpt. Ansonsten ist nichts auffälliges passiert...
 
Alt
Standard
16-08-2012, 13:22
(#2)
Benutzerbild von Dinhjio
Since: Sep 2009
Posts: 1.109
was sind deine Gedanken beim 3bshove am Flop?
 
Alt
Standard
16-08-2012, 16:55
(#3)
Benutzerbild von FishNChip17
Since: Dec 2011
Posts: 641
Zitat:
Zitat von Dinhjio Beitrag anzeigen
was sind deine Gedanken beim 3bshove am Flop?
Ich habe mir da den ganzen Mittag immer mal wieder Gedanken drüber gemacht....und umso mehr ich darüber nachdenke, desto unsicherer werde ich über den 3bshove.

Also meine Gedanken waren in etwa:

22K board wird nicht oft gehittet sein von ihm, deswegen erstmal die ganz normale cbet. Die ist auf nem paired board wohl eh std (?!).

Sein minraise sah für mich irgendwie strange aus. Nen K müsste er nicht zwangsläufig hier raisen.

Ich geb ihm mehr sowas wie 33-TT (QQ-AA wären halt pf reingegangen), und FDs sprich 89s+

A2s,KTs+ liegen halt auch in seiner Range...aber die hätte er (oder ich denke ich mal) anders gespielt....sowas wie call flop shove turn....

Weil er kann ja auch davon ausgehen, das ich im 3bet pot immer cbette (ich habe eh zu fast 100% gecbettet). Deswegen könnte er mich ja auch bluffen lassen um mich dann am turn zu raisen.

Da er das nicht macht, geb ich ihm auf dem Flop auch nicht gerade eine starke Hand (stärker als meine)

Sind meine Gedanken total braindead?

Geändert von FishNChip17 (16-08-2012 um 16:58 Uhr).
 
Alt
Standard
16-08-2012, 17:19
(#4)
Benutzerbild von Dinhjio
Since: Sep 2009
Posts: 1.109
Zitat:
Zitat von FishNChip17 Beitrag anzeigen
Ich habe mir da den ganzen Mittag immer mal wieder Gedanken drüber gemacht....und umso mehr ich darüber nachdenke, desto unsicherer werde ich über den 3bshove.

Also meine Gedanken waren in etwa:

22K board wird nicht oft gehittet sein von ihm, deswegen erstmal die ganz normale cbet. Die ist auf nem paired board wohl eh std (?!).
jo ist std.
Sein minraise sah für mich irgendwie strange aus. Nen K müsste er nicht zwangsläufig hier raisen.

Ich geb ihm mehr sowas wie 33-TT (QQ-AA wären halt pf reingegangen), und FDs sprich 89s+
Pockets seh ich eigentlich seltener in seiner Range, als FDs
A2s,KTs+ liegen halt auch in seiner Range...aber die hätte er (oder ich denke ich mal) anders gespielt....sowas wie call flop shove turn....
seh ich etwas anders, ich denke viele Kx Hände raisen hier am Flop. Ob er so eine Hand am Flop nur callt oder halt Toppair insta raised, können wir nach 12 Händen leider noch nicht beurteilen
Weil er kann ja auch davon ausgehen, das ich im 3bet pot immer cbette (ich habe eh zu fast 100% gecbettet). Deswegen könnte er mich ja auch bluffen lassen um mich dann am turn zu raisen.
Ein Bluffraise macht auf dem trockenen Board auf jedenfall Sinn, deshalb denke ich nicht, dass wir den Flop folden können. Würd wohl den minraise callen und auf jede gute (nonspade-Karte) wegstacken
Da er das nicht macht, geb ich ihm auf dem Flop auch nicht gerade eine starke Hand (stärker als meine)
Das kannst du leider noch nicht einschätzen, dafür kennst du deinen Gegner nicht gut genug, du darfst auch nicht das annehmen, was du in dem Spot aus seiner Sicht gemacht hättest und auf ihn projezieren^^

Sind meine Gedanken total braindead?
definitiv nicht, aber ich würd den minraise callen, um seine Bluffs drinne zu halten.
 
Alt
Standard
16-08-2012, 17:51
(#5)
Benutzerbild von FishNChip17
Since: Dec 2011
Posts: 641
Erstmal danke dafür

Ich lese einige Dinge raus...

Ich habe den Gegner hier "zu schnell" kategorisiert. Auf 12 Hände ist das wenig hilfreich. Und ich habe hier vom Gegner das angenommen, was ich machen würde...

b/c flop und c/r turn gefällt mir ganz gut.

Das bedeutet allerdings, dass ich hier in dieser Hand den Turn hätte folden müssen dann? A in spades ist eine richtig hässliche Karte....


Ich glaube ich muss mir am Flop die Frage stellen:

Wenn ich shove, mit was callt er mich dann? Oder lass ich ihn auf dem Turn nochmal bluffen und shove dann rein, wenn der Turn eben non-spade ist.


Mh...ich find die Hand gar nicht mal soo einfach, wie in der Situation selbst
 
Alt
Standard
16-08-2012, 19:48
(#6)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
mit dem shove turnst du deine hand ihr eigentlich in einen bluff, denn alles bessere callt, alles schlechtere foldet.
standard wäre hier für mich, den flop zu callen.
turn ist dann je nach karte interessanter.
wenn der gegner viel gelimpt hat und dann auch sonst ziemlich passive war, wäre ich hier aber vorsichtig und würde nicht zwangsläufig jenen non-spade-turn c/shoven bzw. nen shove callen.
 
Alt
Standard
17-08-2012, 11:23
(#7)
Benutzerbild von STYNG01
Since: Jul 2011
Posts: 207
moin FishNChip17,

ich finde den Shove am Flopp finde ich mehr als grenzwertig, nach der Bettingline.
In dem Spott callen dich ja nur noch Hände die dich Beat haben.

Du drückst hier alle seine Bluffs und Semibluffs raus und isolierst dich gegen seine starken hände. So ziehmlich jeder King wird dich hier callen, jede 2 sowieso, jeder K plus Flushdraw auch. Ich sehe ihn da selten callen mit marginalen Händen, die du beat hast.
Ich denke er wird jedes Pocket 22-TT da folden. OK wenn er in dem Spot QQ foldet ok, aber QQ wird er da kaum haben, da er es mit JJ+ wohl ge4betet hätte und auf dem Flopp wohl eher in den calldown Modus gegangen wäre
Ich hätte da eher bet/call gespielt.
Das Ace of spades ist nicht mal so eine schlechte c für dich als preflop 3better.
Die Line cbet/call flopp, bet turn sieht halt verdammt stark aus, nach z.B. AK der Toppair + Flushdraw und da kann er dann nicht mehr viel callen, wenn er da drüber shoved muss man reevaluieren aber mit dem Js hältst du ja immerhin noch den second Nutflush draw.

Die frage ist eben welche Range gibst du dem Villain A preflopp und B auf dem Flopp.

12 Hände sind halt wenig informativ aber ein Viallain der am BU vorwiegend limpt ist doch eher "fishy" und wenn ein solcher dann plötzlich mal ein Raise auspackt ist das oft verdächtig.
Vorallem, wenn er dann ein 3bet flattet ip. Da spiele ich lieber for potkontrolle, tendenziell check/ call auf dem Board um ihn bluffen zu lassen und einen Pot nicht mit einer marginalen Hand unnötig groß werden zu lassen. Smallball ist die Devise

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung

Cheers

STYNG
 
Alt
Standard
17-08-2012, 17:29
(#8)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
behalt das hände posten gerne bei, freu mich auch schon !

wie auch schon geschrieben, gedankengänge immer mit dabei, damit wir wissen warum du so spielst, das ist quasi wichtiger als nur zu wissen wie du spielst

wie schon geschrieben, mit dem allin am flop, kickst du all seine bluffs raus und alles was dich schlägt bleibt drin, d.h. du gibts besseren händen value und bekommst von schlechteren händen nichts mehr, daher würd ich das auch nur callen am flop und dann weiterschauen

wurd ja aber auch schon gut was über mir geschrieben

also bleib gern dabei und poste hände!