Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Follow me: On the Road to NL200

Alt
Standard
On the road again. - 17-08-2012, 22:56
(#1)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Hallo zusammen.

mein Pokerstars Nikname ist "mr malkovich"
und seit einiger Zeit hat mich das Pokerfieber wieder gepackt.

Nachdem ich vor ca. 3-4 Jahren auf Pokerstars ausgecasht hatte, schaute ich im Juni dieses Jahres wieder einmal rein.

Und siehe da: 13$ über.
Und nach ein paar Sessions und die damit verbundenen kleinen CashUpErfolge, haben mich auf die Idee gebraucht, einen Block zu verfassen.

Sozusagen ein Weg durch die Limits.

Ziel sollte es sein von NL2 bis auf NL200 zu kommen.
Dabei jedes Limit mit einer bestimmten Anzahl an gespielten Händen positiv abgeschlossen zu haben und bei festgelegten BankrollLimits auf die nächst höhere Stufe zu wechseln.

Aktuell steht der Wechsel von NL2 auf NL5 an.
Momentan habe ich 164$ + ca. 12.50§ an Boni.
Ab 200$ werde ich auf NL5 wechseln und dort bis auf 425$ grinden. Weiter hab ich mir da erst mal keine Gedanken gemacht.

Was möchte ich posten, bloggen oder wie auch immer?
Auf der einen Seite meine Bankrollentwicklung up to date halten, aber auch erklären, wie viel ich gespielt habe, wann, warum, wie ich die Tischauswahl getroffen habe, warum ich bestimmte Hände gespielt habe wie ich sie gespielt habe.
Aber auch ein wenig über meine Gefühlslage sprechen, Erlebnisse beim spielen. Mein Zeitmanagement neben Arbeit und Freizeit.

Dafür habe ich nun einen Facebook und Twitter Account gemacht.
bei Twitter einfach nach "MrMalkovich" suchen und bei Facebook nach "Mr Malkovich"
Werde dort auch regelmäßig Kurven, Charts, Pics, Videos, Hände posten und mich dazu auslassen.

Ich hoffe ihr habt Lust und schaut mal rein.
Gerne bin ich auch für Kritik und Tips dankbar.
So long.
mr malkovich

Geändert von mr malkovich (01-02-2013 um 00:44 Uhr).
 
Alt
Standard
19-08-2012, 04:54
(#2)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Nächste Session zu ende.
Ca. 3600 Hände. Gewinn: 11.30$. Ca. 15.5 bb/100
Nicht wirklich gut.

Ein paar schlechte calls zu Beginn der Session haben mich ca. 2 Stacks hinterherlaufen lassen.
Zudem bin ich zwei-drei mal arg gegen zwei Maniacs gedroppt.
Naja..passiert. Mund abwischen und weiter.

Fazit:
Noch zu viele schlechte Calls. Zu großes Gap zwischen VPIP und PFR. Zu wenig 3Bets.
Muss noch viel an meinen Leaks arbeiten.

Dennoch bin ich kurz vorm Sprung auf NL5.
Bankroll momentan bei 178$ + ca. 17$ Bonus (195$)

Habe heute mal nur an 6 Tischen gleichzeitig gespielt. Wollte herausfinden was mir die höhere bb/100 einbringt.
Scheint so zu sein, dass atm das optimale bei ca. 9-10 Tischen liegen dürfte.
Da waren es auf ca. 70k Hände ca. 25 bb/100.
Werde das morgen aber nochmal genauer anschauen.

Bitterste Erkenntnis:

Extrem ärgerlich ist, wenn der SB meinen Squeez mit KK auf dem Button seinerseits mit einem Allin Raise beantwortet (250BB).
... meistens halten die Pusher dann doch AA.
Und man ist schlicht der Fisch am Tisch
Aber nur durch Fehler lernt man.
Nervig aber wahr.

So long.
take my money...but give me more back pretty soon
 
Alt
Standard
19-08-2012, 08:18
(#3)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Zitat:
Zitat von mr malkovich Beitrag anzeigen
Zu großes Gap zwischen VPIP und PFR. Zu wenig 3Bets.
Hey Mr.,

Das muss auf den Micros meiner Meinung nach kein Leak sein. Die Donations von den Fischen kommen ja durch ihre sehr schlechten Postflopentscheidungen. Da kann man mit den ganzen Implieds auch Pre mal einen marginalen call machen, was zu einer größeren Lücke zwischen PFR und VPIP führt.



Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
19-08-2012, 16:58
(#4)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Da magst du recht haben.
Hab auch relativ lange in Position auf zwei Maniacs gesessen und da hab ich in der Tat anders gespielt.
 
Alt
Standard
20-08-2012, 11:15
(#5)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Moin Moin,
Session Review von Gestern kann ich getrost unter dem Motto: "Solche Hände gibts doch garnicht!" abhaken. (Zumindest nicht so kurz aufeinander folgend, Innerhalb von ca. 30-40 min)

Nach der ersten Tagessession von ca. 60min, wo ich sehr gut gerunnt bin, was nicht zuletzt an dem Geschenk zweier Villains lag, (Zweimal vor mir der AllinPush während ich die absoluten Nuts hielt), brachten mir insgesamt in der Session +2 Stacks (ca. 10.50$) ein.

In der zweiten Session dann die oben schon erwähnten Händen der 'besonderen Kategorie'.

2 x hintereinander mit AA PreFlop Allin gegen einen Caller broke gegangen der einmal Set Qs und einmal Set Ks trifft.
Dann gegen einen 86/76/7 Maniac mit Fullhouse gegen Quads broke gegangen.
Und zweimal mit KK gegen Aces gerannt.

Somit einer der wenigen Tage der letzten zwei Monate die im Minus geendet haben.
Dafür, dass ich jedoch fast immer mit meinem kompletten Stack broke gegangen bin, stand letztlich NUR ein Minus von etwas über einem Stack.

Wenn ich mir meine großen verlorenen Pötte anschaue, kann ich auch nicht sagen, dass ich diese beim nächsten mal anders spielen werde.
AA PreFlop Allin Push mit einem Caller ist mit Sicherheit rentabel und das der Maniac seine Quads auf dem River, trifft kommt wohl auch vor (wobei es schon recht gefaked aussieht)
Ärgerlich nur, wenn es gegen einen selber passiert.

Eine Sache, welche aber am aller ärgerlichsten ist, dass selbst ein UTG Raise (mit QQ+,AKs) auf 5-6 BBs in so vielen Fällen von ca. 4-5 Villains hinter mit gecallt werden. Dann kommst du mit mit ner wirklich guten Hand in einen MultiwayPot...Echt nervig

Eine lustige Hand, stellvertreten für mein heutiges "PostSessionGefühl" wo ich mit ner Equity von 96% AllinPushe


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB ($2.04)
Hero (BB) ($3.56)
UTG ($2)
UTG+1 ($0.82)
MP1 ($0.98)
MP2 ($3.61)
MP3 ($5.26)
CO ($0.95)
Button ($4.96)

Preflop: Hero is BB with A, A
1 fold, UTG+1 calls $0.02, MP1 calls $0.02, 2 folds, CO (poster) checks, 2 folds, Hero bets $0.18, 1 fold, MP1 calls $0.16, 1 fold

Flop: ($0.41) 6, 3, 8 (2 players)
Hero bets $0.40, MP1 raises to $0.80 (All-In), Hero calls $0.40

Turn: ($2.01) 5 (2 players, 1 all-in)

River: ($2.01) 9 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $2.01 | Rake: $0.07


Natürlich kommt Runner Runner...naja...
Der Villain hit K7

Statistisch bin ich weit vorne...Am ende jedoch Gefühlsmäßig weit hinten

So long.
Tanke my money, but give it back

Geändert von mr malkovich (20-08-2012 um 11:32 Uhr).
 
Alt
Standard
28-08-2012, 23:48
(#6)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Es ist geschafft....
NL2 ist erst einmal Geschichte.
Nach der letzten heutigen Session und 12$+ auf gut 2k Hände (ca. 30bb/100) habe ich meine mir gesetzte Marke von 200$ überschritten.
Innerhalb von knapp 2 Monaten und knapp 50k Händen liege ich bei nun gut 210$ plus 22€ an Boni, welche ich nicht eingerechnet habe.

Zudem hab ichs noch ein wenig vor Monatsschluß geschafft den SilverStarStatus zu erreichen.


Mein kurzes Fazit auf NL2:

Merke einfach wie ich (vor allem gegen Maniacs) zu schnell tilt gehe und leider auch den richtigen Absprung dann nicht schaffe.
Auch die Tastaturen haben ein wenig gelitten. ( naja... selber Schuld sag ich mal.
Hoffe ich kann bald ne neue kaufen.

So hab ich an 3-4Session jeweils 7-8 Stacks verloren (also insgesamt ca. 25-30Stacks), nur weil ich tilt war und grottige Entscheidungen getroffen habe.
Vor allem nach verlorenen Allins auf Flop und Turn mit einer Equity von mehr als 70% gehe ich regelmäßig tilt wenn ich diese verliere...
Muss mir die Varianz einfach immer vor Augen halten nehme ich an. Aber dennoch kotzt es einen an.

Zufrieden war ich vor allem mit meinen ALLIN Entscheidungen. 60% aller Allin Entscheidungen hatten eine Equity von 65%+

Dennoch fallen mir immer noch unheimlich viele Fehler auf, falsche Entscheidungen, grade in großen Pötten. Und Probleme im 3-4-5 Bet Pots.

Zudem hole ich bei weitem nicht genug Geld aus meinen guten Händen heraus.

Werde nun erst einmal ab Freitag das Wochenende auf einer Hochzeit verbringen und locker flockig am Mittwoch auf NL5 anfangen. Vielleicht auch schon morgen oder übermorgen.

Zudem wäre ich dankbar für ein paar Tips im Spiel mit 3bets und mehr,

Interessante Artikel oder Videos. Die hier im Intellibereich hab ich schon alle durch. Vielleicht hat der ein oder andere ja noch ein paar Quellen die er mit mir teilen kann.
Suche auch hilfreiche Leute in der Kölner Umgebung, die auf höheren Limits spielen, bei denen man vielleicht mal reinschauen kann, mit denen man sich Live unterhalten und sich austauschen kann.

Bitte meldet euch doch einfach. Könnt mir gerne auch an meine Emailadresse from2to2000@gmail.com schreiben (jaja...da wollen wir doch alle hin )

Das wars dann erst einmal vom NL2. Nächste Woche dann von NL5.

Ick freu mir


So long...Take my money, but give it back

Geändert von mr malkovich (28-08-2012 um 23:51 Uhr).
 
Alt
Standard
Erste Session auf NL5 - 30-08-2012, 00:03
(#7)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Nun ja...

erste Session auf NL 5 wäre hinter mir.
Bin eigentlich ganz zufrieden. Insgesamt ca. 1,2k Hände und damit 20BB/100 gemacht, was ca. +12$ Gewinn waren.

Wirklich knifflige Entscheidungen waren nicht dabei.
Und einige Fische konnte man auch ausmachen.
Dennoch wieder relativ viel Lehrgeld bezahlt, so z.B. mit auf dem River gecallten Händen, die ich vielleicht nicht hätte callen sollen.

Hier mal die OBERDEPPEN Hand die ich gespielt habe:

Naja...wers kann, der kanns eben


Hier mal eine etwas andere Hand.
Hättet ihr den Call gemacht.
Der Villain hatte 37/13 auf 150 Hände mit ner 3Bet Quote von 7% und nem AggressionFaktor von 0,8



Hab mir im Nachhinein auch meine Gedanken zur Hand gemacht. wollte die hier aber nicht posten, sondern mal schauen was ihr dazu sagt.

Ansonsten freu ich mich aufs Wochenende...
So long
 
Alt
Standard
30-08-2012, 00:44
(#8)
Benutzerbild von Joey7676
Since: Nov 2011
Posts: 457
Puuuuh bei der Betting-Line hat er da vermutlich nie was schlechteres, gerade bei so ner hohen Riverbet. Aufjedenfall ne Note wert, dass der ne min-3-Bet mit kleinen Pockets in EP auspackt, kommt sicher auch nicht so häufig vor auf den Micros. Das einzige was Du hier schlägst wäre Bluff oder sowas wie KQs/KJs, sowas wird üblicherweise aber in der Position nicht ge-3-bettet. Aber was is schon üblich auf den Dingern *g*.

An Wilhelms Stelle würd ich in EP sogar überlegen mit kleinen Pockets überhaupt auf Set-Value zu callen, wobei Dein Stack da natürlich schon sehr schmackhaft aussieht für. Aber kann halt noch einiges an Action folgen.

Bewege mich übrigens auch gerade ein wenig auf NL5, nimm mir nicht die ganzen Fische aus!

Geändert von Joey7676 (30-08-2012 um 00:51 Uhr).
 
Alt
Standard
Brechreiz - 31-08-2012, 00:00
(#9)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
jojo...anders kann ich es aktuell nicht titulieren....
Denn Brechreiz hab ich atm...
warum? Fangen wir vorne an.

Zweite Session auf NL5 lief einigermaßen.
30BB/100 Hände bei ca. 1k gespielten Händen.

Dann die Abendsession. Grade gen Ende geneigt.
Und die lief mal abgöttich zum erbrechen. Anders kann ich es leider nicht sagen.

Fing damit an, dass ich die ersten 1,2kHände relativ solide gespielt hab. Sicher viele Fehler gemacht, dennoch konnte ich die Verluste in diesen Händen relativ gering halten, was zu einem knappen Stack+ führte.

Doch dann fings an.
so langsam aber sicher nahm mr malkovich den Zug mit Endhaltestellte TILT

1. Haltestelle "Lustighausen": (AllinEquity: ca. 81%)
AA PreFlop Allin gegen QQ. Auf dem River ausgenommen wie ne Weihnachtsgans. Villain trifft Drilling

2.Haltestelle "NichtMehrGanzSoLustighausen"AllinEquity: ca. 81%)
KK PreFlop Allin gegen TT. Auf dem Flopp kam der Metzger und riß mir mein Herz mit ner lockeren T aus dem Bauch.

3.Endhaltestelle: "ÜberhauptNichtMehrLustighausenVorTilt" ((AllinEquity: ca. 77%)
KK auf dem Flop Allin gegen JJ und der bekommt Runner+Runner Straight.

Da war ich dann innerhalb von ca. 7min ziemlich nah am Tilt. Ich weiß jetzt auch warum ich mir damals eine stabile Echtholzplatte als Schreibtisch zugelegt hatte

Und dann kamms wieder einmal mit der letzten Hand:

4.Ausgestiegen und den Bordstein runtergefallen. Gelanden im Örtchen "Tilt" (87%Equity)
AA Preflop gegen 28o. Villain hittet Runner+Runner+Runner+Runner= Straight.


Danach folgten einige erbrämliche, tilt-getränkte Hände. Die wären sogar ziemlich geil gespielt wenn ich die besten Karten gehabt hätte. Meistens jedoch warens Vollbluffs.
Somit sind aus ca. 1Stack + letztlich innerhalb von ca. 1,5 Stunden knappe 2 Stacks Minus geworden.

Warum schreib ich das jetzt hier? Weil ich mich auskotzen muss und Mitleid möchte

Warum noch? Damit ich die Tische schließen musste, um das hier zu schreiben, danach ins Bett gehe, schlafe, das Wochenende durchsaufen werde und den ein oder anderen Moment daran verschwenden werde, an möglichen Wegen zur Tiltvermeidung zu arbeiten.
Vielleicht sollte ich dann an Crazysheep denken der immer so geil lacht wenn er broke geht ))))


Bisherige Statistik dann also nicht 25BB auf 2,8k Hände plus, sondern -6BB auf 3k Hände minus.

was insgesamt meine Bankroll um 9$ bzw. knapp nen Stack geschrumpft hat. geht fast noch.

So long...
bis zur nächsten Woche
mr malkovich

Geändert von mr malkovich (31-08-2012 um 00:10 Uhr).
 
Alt
Standard
01-09-2012, 13:53
(#10)
Benutzerbild von GuckyMB
Since: Jun 2011
Posts: 140
Kopf hoch! Varianz kann manchmal echt traurig sein. Auf NL5 werden wir uns wohl früher oder später über den Weg laufen.

Ich wünsch Dir auf Deinem Weg zu NL200 viel Erfolg u.v. das nötige Quentchen Glück

Gruß
Gucky