Alt
Standard
AQ vs BB - 23-08-2012, 12:56
(#1)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
BB hat folgende Stats nach 68 Händen: (16/13/4.0)

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($10)
SB ($10.50)
BB ($10)
Hero (UTG) ($13.84)
UTG+1 ($12.69)
MP1 ($7.02)
MP2 ($8.74)
MP3 ($9.12)
CO ($12.98)

Preflop: Hero is UTG with Q, A
Hero bets $0.30, 7 folds, BB calls $0.20

Flop: ($0.65) 8, Q, 2 (2 players)
BB checks, Hero bets $0.40, BB calls $0.40

Turn: ($1.45) 10 (2 players)
BB checks, Hero bets $1, BB raises to $2.90, Hero calls $1.90

River: ($7.25) Q (2 players)
BB bets $3.15, Hero calls $3.15

Total pot: $13.55 | Rake: $0.61
 
Alt
Standard
23-08-2012, 13:30
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
WÜrde ich def. folden gegen die NIT. Villians haben es hier einfach immer. Auf dem Dry Board wird er hier keinen Flush, combodraw etc. raisen können und wenn die Villians bluffen wollen c/raisen sie fast immer schon den Flop!
 
Alt
Standard
23-08-2012, 14:40
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Den Turn würde ich bet/fold spielen, sofern ich keine Infos habe, dass Villain öfter mal Bluffs auspackt in solchen Spots. Am River hat sich deine Hand eigentlich sogar noch verschlechtert, ausser er spielt AA/KK so, weil viele Gegner diese Karte nicht verwenden würden um nochmal zu bluffen, sondern ihre (semi-)Bluffs einfach aufgeben. Und Hände die du überholst gibts praktisch keine, weil er QT/Q8/T8 eher nicht in seiner Range haben wird. Und selbst wenn, wird er die nicht nochmal betten, obwohl er damit eigentlich nie gut ist.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
23-08-2012, 23:27
(#4)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
Hat er KQ nicht in seiner Range? Er hat mir ein FH gezeigt mit einem getroffenem Pocket, was natürlich auch in seiner Range ist. QJ QT würde ich ihm hier eher nicht geben, aber evtl KQ deswegen habe ich das so dann gespielt.
 
Alt
Standard
23-08-2012, 23:54
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Nur sehr wenige Spieler machen mit TPGK einen check/raise am Turn. Am Flop kann das passieren, vorallem wenn es ein kleiner Raise ist, da der Gegner dann auch einfach wissen möchte wo er steht. Aber am Turn sehe ich das eigentlich nicht. Möglich wäre da höchstens eine Hand die noch einen Draw aufgegabelt hat, aber (außer GS) wäre das nur mit oder möglich und die Hand kann er nicht haben, weil du die selbst hast.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
24-08-2012, 00:47
(#6)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
Passiert schon realtiv oft dass man eine dominierende Hand hat findest du nicht? Oder meinst du dann wegen der 2.ten Q hat er eher selten KQ oder QJ? Anderseits sehe ich das schon ein dass ich die vllt am River folden kann...seine "kleine" Bet am River sieht eher stark aus. Hätte er viel gebettet ist vllt eher ein Bluff. Aber bei der kleinen Bet sieht es wohl eher nach einer starken Hand aus. Mich wundert es nur wirklich dass ich den Turn hier b/f muss. Ich habe hier ja auch keine so schwache Hand.
 
Alt
Standard
24-08-2012, 07:39
(#7)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
die line OOP c/c flop; c/r turn lead out river is halt sooo oft getroffenes set.
dass ich inzw auch schon manchmal turn mucke (und das wahrsch immer noch zu selten, weil es wie gesagt wirklich meist genau die set-line ist)



ISOP 2013 Event #40 Gewinner *HORSE*
besser online pokern als online pudern - [Challenge] ...sucken oder gesuckt werden! PLO vs. 8-Game
"wenn du nach 5 beiträge ned erkennst wer der novo im forum ist, dann bist du der Jack"
 
Alt
Standard
24-08-2012, 08:33
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von kostja007 Beitrag anzeigen
Passiert schon realtiv oft dass man eine dominierende Hand hat findest du nicht?
Der Gegner spielt 16/13 und called deinen UTG Raise aus dem BB. Das macht er sicherlich nicht mit vielen schlechteren Qx Händen, maximal KQs (2 Kombos) und selten QJs (2 Kombos). Das sind im Idealfall also 4 Hände. Dem gegenüber stehen bereits 10 Kombos QQ/TT/88/22, vielleicht nur 7 wenn er 22 preflop foldet.

Als nächstes muss man sich die Frage stellen, mit welchen Händen er den Flop c/c spielt und den Turn c/r. Erfahrungsgemäß ist die c/r Range am Turn von TAGs auf Microstakes ziemlich polarisiert und KQ/QJ hat hier sicherlich keinen Valueraise. Also muss er hier extrem oft solche oder noch schwächere Hände in einen Bluff turnen (weil du mit schlechterem eh nicht callst) was ich persönlich für extrem unwahrscheinlich halte. For value mit Sets macht die Line hingegen eigentlich immer Sinn.

Wenn du glaubst er ist entweder gut genug oder schlecht genug KQ for value zu raisen am Turn, sieht die Sache vielleicht anders aus.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!