Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

15$ 18Mann Final Table Preflopplay an der Bubble

Alt
Post
15$ 18Mann Final Table Preflopplay an der Bubble - 23-08-2012, 23:11
(#1)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
PokerStars No-Limit Hold'em, 15 Tournament, 200/400 Blinds 25 Ante (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP (t10350)
Button (t6168)
SB (t3996)
BB (t2910)
Hero (UTG) (t3576)

Hero's M: 4.93

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets t3551 (All-In), 2 folds, SB raises to t3971 (All-In), 1 fold

Flop: (t7627) , , (2 players, 2 all-in)

Turn: (t7627) (2 players, 2 all-in)

River: (t7627) (2 players, 2 all-in)

Total pot: t7627


Hi hatte ne Frage zu diesem Spot... also die ersten 4 Plätze sind bezahlt... meiner Meinung nach sollte man an der Stelle jedes Paar pushen... aber bin mir nicht sicher ob man das doch lieber folden sollte... ?
 
Alt
Red face
23-08-2012, 23:32
(#2)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
...

Geändert von Daa_Champ1 (23-08-2012 um 23:37 Uhr).
 
Alt
Standard
23-08-2012, 23:39
(#3)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Würd' mich ja auch mal interessieren, was die Profis dazu sagen.

Ich würde kleine PPs auf der Bubble als UTG (fast) immer folden. Vor allen Dingen die Position und die Position der Gegner sprechen in diesem Fall aus meiner Sicht für einen fold.

Wenn einer der beiden big stacks dich callt - und das kann er mit einer ziemlich weiten range tun - schauen sich die beiden anderen shorties den showdown an und hoffen, dass du rausfliegst (und sie somit itm sind).
Wenn die beiden big stacks folden, besteht immer noch die Gefahr, dass dich einer der beiden short stacks mit QQ+, AQs+ oder AK+ callt.

Ich würde mit 22 nicht riskieren, als bubble boy auszuscheiden.

Aber vielleicht gibt's ja gute Gründe, es doch zu pushen. Bin mal gespannt.
 
Alt
Standard
24-08-2012, 00:28
(#4)
Benutzerbild von Afterpub
Since: Feb 2011
Posts: 1.084
Zitat:
Zitat von MisterHobbes Beitrag anzeigen
Ich würde kleine PPs auf der Bubble als UTG (fast) immer folden. Vor allen Dingen die Position und die Position der Gegner sprechen in diesem Fall aus meiner Sicht für einen fold.
5handed ist die position mir da egal
da geht mit 9BB any pocketpair rein

Zitat:
Zitat von MisterHobbes Beitrag anzeigen
Wenn einer der beiden big stacks dich callt - und das kann er mit einer ziemlich weiten range tun - schauen sich die beiden anderen shorties den showdown an und hoffen, dass du rausfliegst (und sie somit itm sind).
weite range?
sie wissen ja selber, dass du nicht allzu loose shippn wirst, da es noch 2 andere shorties gibt
und der eine "bigstack" würd sich mitm call fast selber cripplen

Zitat:
Zitat von MisterHobbes Beitrag anzeigen
Wenn die beiden big stacks folden, besteht immer noch die Gefahr, dass dich einer der beiden short stacks mit QQ+, AQs+ oder AK+ callt.
die gefahr gibts immer, ist aber auch verdammt unwahrscheinlich, dass sie so eine hand haltn

Zitat:
Zitat von MisterHobbes Beitrag anzeigen
Ich würde mit 22 nicht riskieren, als bubble boy auszuscheiden.
man spielt ja ftw, zumindest sollte man es
und da würd ich 22 auf jedenfall shippn
zumal man sofort in den blinds hockt und dann mit einer viel tighteren range nur callen kann und dann fix unter 7BB ist

Geändert von Afterpub (24-08-2012 um 00:31 Uhr).
 
Alt
Standard
24-08-2012, 11:54
(#5)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
short handed geht das bei mir mit 9BB auch rein

angenommen du würdest sogar sowas folden, dann würdest du ja kaum noch hände spielen, deinen stack sehr hart runterblinden, bis irgendwie sich mal rausgehauen hat

dein ziel ist aber immernoch der erste platz und daher gehts rein

ansonsten was sehr hilfreich ist, ist ein ICM programm, da kannst du solche hände und die payout struktur eingeben und bekommst die mathematisch korrekte lösung