Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$ 3,50 AA zu früh geraised?

Alt
Standard
$ 3,50 AA zu früh geraised? - 31-08-2012, 08:30
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Moin Moin,

ich mal wieder. Diesmal mit einer absoluten Premiumhand, bei der ich mir nicht sicher bin, ob ich nicht mehr hätte rausholen können. Villain hatte nach 22 Händen stats von 32/32. Ich hatte bis dato sehr tight gespielt, mich erst an 2 von 22 Händen beteiligt - und jeweils nur gelimpt.

PokerStars No-Limit Hold'em, 3.5 Tournament, 15/30 Blinds (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB (t1385)
UTG (t3035)
UTG+1 (t1620)
MP1 (t1510)
MP2 (t1390)
CO (t1537)
Button (t1713)
Hero (SB) (t1310)

Hero's M: 29.11

Preflop: Hero is SB with ,
5 folds, Button bets t75, Hero calls t60, 1 fold

Flop: (t180) , , (2 players)
Hero checks, Button bets t118, Hero calls t118

Turn: (t416) (2 players)
Hero checks, Button bets t220, Hero raises to t440, 1 fold

Total pot: t856

Meine Überlegung für die 3bet war, dass ich, wenn überhaupt, nur noch auf dem turn chips generieren kann. Daher das raise. Ich dachte, wenn ich seine turnbet nur calle, kann ich auf dem river nicht checken, sonst kommt ein checkbehind. Also hätte ich auf dem river auf jeden Fall ansetzen müssen - und eine bet auf dem river hätte er vermutlich nicht mehr gecallt. Nicht mit Ass und Queen auf dem board. Also wollte ich auf dem turn noch ein bissken was rausholen.

Im Nachhinein frage ich mich natürlich, ob ein call und eine riverbet nicht doch besser gewesen wäre.

Wie spielt ihr so was, wenn ihr keine oder kaum reads auf den Gegner habt.
 
Alt
Standard
31-08-2012, 08:59
(#2)
Benutzerbild von STYNG01
Since: Jul 2011
Posts: 207
Moin MisterHobbes,


1. wieso limpst du überhaupt?

Zur Hand:

Ich finde die Hand, sagen wir mal suboptimal gespielt.

Ich würde sie ganz anders Spielen, wenn ich keine Reads usw habe. D.h. Ich würde auf jedenfall aus dem SB vor Value moderat reraisen ca 3x-5x .
Auf dem Flopp würde ich auch donken um kein checkbehind von ihm zu ermöglichen.
Gleiches Prozedere auf dem Turn und River, wenn er im Calldown Modus ist.

AA auf den Micros zu slowplayen bringt einem meist kein extra Value. Dazu sind die meisten Freizeit spieler eifach zu Passiv.

As played hättest du meiner Meinung nach den Flopp z.B. check-raisen können um von Qx Value zu generieren. Das A auf dem Turn zu min check-raisen ist IMO viel zu strong. Damit foldest du alles von ihm raus. Auf dem turn improvest du extrem und da gibt es kaum noch eine Hand mit der Villain callen kann. Da hättest du dann besser check/call und river donken als Line wählen können um ein Checkbehind vom Villain zu vermeiden.

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung

Cheers

STYNG
 
Alt
Standard
31-08-2012, 11:26
(#3)
Benutzerbild von Patronisa
Since: Apr 2009
Posts: 57
Hi MisterHobbes,

stimme STYNG01 in einem Punkt zu: NEVER EVER limp. Wie STYNG schon sagt, bringt Slowplay auf diesen Limits nichts außer Ärger. Du hast im schlimmsten Fall einen Haufen Caller hinter dir, die dann wie immer ihre Wunderhand completen.

Im vorliegenden Fall finde ich es jetzt gar nicht mal so doof. Du hast sicherlich vermutet, Button würde hier nen Steal fabrizieren, da hätte ich mir auch gedacht, dass ne 3bet ihn wieder vertreibt. Als Preflop-Aggro müsste er bei diesen Stats cbetten, also hätte ich auch c/c gespielt. Der Turn ist klasse und bringt mich mit der Meinung von STYNG wieder auf einen Kurs. Hätte ebenso nur gecallt (was schlägt dich hier, evtl. spielt er hier ne Q voll aus) und den River gedonkt.

Aber wie sagt STYNG01 so schön: auch das ist nur meine bescheidene Meinung.
 
Alt
Standard
31-08-2012, 12:03
(#4)
Benutzerbild von yeti64
Since: Aug 2007
Posts: 326
Ich würde hier aus dem SB immer 3betten. Der BU könnte das als Resteal auffassen und nochmal rübergehen. Ich sehe eigentlich keinen Anlass, Asse auf diesen Limits tricky zu spielen.

Bei der Linie check/call Flop, check/ (min) raise Turn merkt sogar der größte Fisch, daß er gegen die Nutz läuft.
Also entweder c/r Flop oder zweimal callen und den River donken.
 
Alt
Standard
31-08-2012, 12:09
(#5)
Benutzerbild von Patronisa
Since: Apr 2009
Posts: 57
Zitat:
Zitat von yeti64 Beitrag anzeigen
Ich würde hier aus dem SB immer 3betten. Der BU könnte das als Resteal auffassen und nochmal rübergehen. Ich sehe eigentlich keinen Anlass, Asse auf diesen Limits tricky zu spielen.

Bei der Linie check/call Flop, check/ (min) raise Turn merkt sogar der größte Fisch, daß er gegen die Nutz läuft.
Also entweder c/r Flop oder zweimal callen und den River donken.
Ich finde, damit mutest du den Gegnern auf diesen Limits zu viel zu. Eine 4-Bet habe ich vielleicht 1-2mal erlebt. An Resteal denkt hier niemand. Der Löwenanteil der Spieler legt dann weg oder callt zumindest.
 
Alt
Standard
31-08-2012, 12:11
(#6)
Benutzerbild von Afterpub
Since: Feb 2011
Posts: 1.084
wie kommt ihr drauf, dass er gelimpt hat? :P
bei mir raisd villain vom BU 2,5x und Hero callt aus dem SB

ich hätte hier dennoch IMMER 3bet gespielt
vermutlich so 200-250 um ihm gute odds zu gebn, da er scheinbar gerne flops sieht
1.er hat position und wird viel callen
2. willst du einen pot aufbaun, da du die hand fast immer gewinnst
3. kannst du so mit einer speziellen line auf sehr vielen boards am river allin shippn

as played würd ich
a) flop nur callen, turn nur callen und river reindonken (wurd ja schon vorgeschlagen)
b) jede street in ihn reindonken, da reingedonke vorallm am flop einfach NIE stark aussieht
problem hierbbei ist sicher,dass er flop keine cbet spielen kann und evtl sogar folded
also andere line >>> a) >>> b)
 
Alt
Standard
31-08-2012, 12:13
(#7)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Zitat:
Zitat von STYNG01 Beitrag anzeigen
Moin MisterHobbes,


1. wieso limpst du überhaupt?
Weil ich mit marginalen Händen (insbesondere mit AQo) in letzter Zeit mehrmals auf Mütze gekriegt habe. Raise ich so eine Hand, kriege ich komischerweise die seltsamsten Calls (78o, J9s). Also versuche ich billig den flop zu sehen, um dann evtl. auch billig wieder rauszukommen. Ich hab' einfach zu oft mit solchen Händen schon preflop einen großen Pot aufgebaut und bin broke gegangen.


Zitat:
Zitat von STYNG
Zur Hand:

Ich finde die Hand, sagen wir mal suboptimal gespielt.
Nett gesagt

Zitat:
Zitat von STYNG
Ich würde sie ganz anders Spielen, wenn ich keine Reads usw habe. D.h. Ich würde auf jedenfall aus dem SB vor Value moderat reraisen ca 3x-5x .
Meiner Meinung nach lag hier ein klarer stealversuch vor - und ich wollte ihn mit meinem Monster auf keinen Fall vertreiben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er auf ein reraise von 3x-5x gefoldet hätte.

Zitat:
Zitat von STYNG
Auf dem Flopp würde ich auch donken um kein checkbehind von ihm zu ermöglichen.
Gleiches Prozedere auf dem Turn und River, wenn er im Calldown Modus ist.
Stimmt, das wäre eine Möglichkeit, wahrscheinlich sogar die profitablere Möglichkeit gewesen. Meine (minimalen) reads auf Villain waren seine, wenn auch nicht sehr aussagekräftigen, stats. Ich habe ihn als aggressiv eingeschätzt und gedacht, dass er mein call preflop und mein check auf dem flop als Schwäche interpretiert und den flop betten wird. So war's dann ja auch.

Zitat:
Zitat von STYNG
AA auf den Micros zu slowplayen bringt einem meist kein extra Value. Dazu sind die meisten Freizeit spieler eifach zu Passiv.
That's right, aber wie gesagt, seine stats hatten ihn nicht gerade als Passiv ausgewiesen.

Zitat:
Zitat von STYNG
As played hättest du meiner Meinung nach den Flopp z.B. check-raisen können um von Qx Value zu generieren. Das A auf dem Turn zu min check-raisen ist IMO viel zu strong. Damit foldest du alles von ihm raus. Auf dem turn improvest du extrem und da gibt es kaum noch eine Hand mit der Villain callen kann. Da hättest du dann besser check/call und river donken als Line wählen können um ein Checkbehind vom Villain zu vermeiden.

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung

Cheers

STYNG
Was heißt hier "bescheidene Meinung". Ich bin froh, dass Du Dich mit dieser Hand beschäftigt hast. As played würde ich im Nachhinein Deiner Meinung zustimmen. Ich hätte auf dem turn tatsächlich besser c/C spielen und den River donken sollen. Wäre wahrscheinlich mehr bei rumgekommen.

Ansonsten werde ich meine limp-quote die nächsten Tage wieder runterfahren

Danke Dir
 
Alt
Standard
31-08-2012, 12:20
(#8)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Zitat:
Zitat von Patronisa Beitrag anzeigen
Hi MisterHobbes,

stimme STYNG01 in einem Punkt zu: NEVER EVER limp. Wie STYNG schon sagt, bringt Slowplay auf diesen Limits nichts außer Ärger. Du hast im schlimmsten Fall einen Haufen Caller hinter dir, die dann wie immer ihre Wunderhand completen.

Im vorliegenden Fall finde ich es jetzt gar nicht mal so doof. Du hast sicherlich vermutet, Button würde hier nen Steal fabrizieren, da hätte ich mir auch gedacht, dass ne 3bet ihn wieder vertreibt. Als Preflop-Aggro müsste er bei diesen Stats cbetten, also hätte ich auch c/c gespielt. Der Turn ist klasse und bringt mich mit der Meinung von STYNG wieder auf einen Kurs. Hätte ebenso nur gecallt (was schlägt dich hier, evtl. spielt er hier ne Q voll aus) und den River gedonkt.

Aber wie sagt STYNG01 so schön: auch das ist nur meine bescheidene Meinung.
Thema limp: Eigentlich sehe ich das ja auch so, aber... In meiner Antwort auf STYNG habe ich es schon beschrieben, warum ich limpe.

Ansonsten freue ich mich, dass Du preflop genauso spielen würdest. Der Turn ist blöd gespielt, das sehe ich inzwischen auch ein. Aber man lernt ja nie aus

Danke Dir
 
Alt
Standard
31-08-2012, 12:27
(#9)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Zitat:
Zitat von Afterpub Beitrag anzeigen
wie kommt ihr drauf, dass er gelimpt hat? :P
bei mir raisd villain vom BU 2,5x und Hero callt aus dem SB
Ich glaube, das bezog sich nicht auf die konkrete Hand, sondern auf meine Anmerkung, ich hätte bis zu dieser Hand nur 2 x in den Pot gelimpt.

Zitat:
Zitat von Afterpub
ich hätte hier dennoch IMMER 3bet gespielt
vermutlich so 200-250 um ihm gute odds zu gebn, da er scheinbar gerne flops sieht
1.er hat position und wird viel callen
2. willst du einen pot aufbaun, da du die hand fast immer gewinnst
3. kannst du so mit einer speziellen line auf sehr vielen boards am river allin shippn
Punkt 2 hat was für sich. Ich war mir aber unsicher, ob er 'ne 3bet callt. Hängt vermutlich wirklich mit der Höhe der 3bet und den odds zusammen.

Zitat:
Zitat von Afterpub
as played würd ich
a) flop nur callen, turn nur callen und river reindonken (wurd ja schon vorgeschlagen)
b) jede street in ihn reindonken, da reingedonke vorallm am flop einfach NIE stark aussieht
problem hierbbei ist sicher,dass er flop keine cbet spielen kann und evtl sogar folded
also andere line >>> a) >>> b)
Scheint ja wohl so zu sein, dass flop call, turn call und river donken der von allen präferierte Weg zu sein scheint. Und je länger ich darüber nachdenke, umso mehr muss ich euch Recht geben.

Dank auch an Dich.
 
Alt
Standard
31-08-2012, 12:28
(#10)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Thänx @ all für die hilfreichen Gedanken.
Ich muss das jetzt einfach mal sagen - mir hilft das enorm und ich bin froh, das forum hier entdeckt zu haben.