Alt
Standard
Mtt-SNG 45 Man 1$ - 03-09-2012, 15:59
(#1)
Benutzerbild von stepzoe
Since: Dec 2011
Posts: 44
und noch eine! ;-)

da hätte ich doch folden sollen!
Da Gegner zwischen tight und losse aggro war!

Was meint ihr?

PokerStars No-Limit Hold'em, 1 Tournament, 25/50 Blinds (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP1 (t977)
MP2 (t1675)
CO (t1345)
Button (t3070)
SB (t415)
BB (t2667)
UTG (t6253)
Hero (UTG+1) (t4215)

Hero's M: 56.20

Preflop: Hero is UTG+1 with 10, Q
1 fold, Hero bets t125, 1 fold, MP2 raises to t600, 4 folds, Hero raises to t4215 (All-In), MP2 calls t1075 (All-In)

Flop: (t3425) Q, 5, K (2 players, 2 all-in)

Turn: (t3425) 6 (2 players, 2 all-in)

River: (t3425) 10 (2 players, 2 all-in)

Total pot: t3425
 
Alt
Standard
03-09-2012, 16:20
(#2)
Benutzerbild von NeilThunder
Since: Jan 2008
Posts: 622
Auch hier folde ich Standardmässig nach dem ich den Re-Raise kassiere (vermutlich raise ich die Hand aber erst gar nicht).

Im Grunde die gleiche Begründung wie im anderen Thread. Die Hand sieht zwar nett aus - da suited - aber gegen einen Raise schwer zu spielen OOP. Nahezu jede Hand hat dich dominiert- und wenn du Glück hast flippst du gegen ein Middle Pair. Wobei die meisten auf dem Level ein Middle Pair nur callen (hier müsste man Reads vom Gegner haben).

Du hast einen gesunden Stack - und da muss man nicht für 33 Big Blinds mit QTs rumgamblen. Auf dem Level lässt sich das Geld anderweitig viel einfacher verdienen...

An sich stelle ich fest, das du Broadway Cards gerne etwas überbewertest... da solltest du etwas disziplinierter werden.


[Blog]Ein bisschen von allem...

The Downswingers - Sieger Teambattle Feb, März,Juni,Sept u. Dez.09
Feb, Juli und August 2010
 
Alt
Standard
03-09-2012, 16:57
(#3)
Benutzerbild von stepzoe
Since: Dec 2011
Posts: 44
danke für deine antwort!
hilft mir schonmal weiter!


Aber wie kann man den auf diesem level das Geld einfacher verdienen?
 
Alt
Standard
03-09-2012, 17:08
(#4)
Benutzerbild von Kolkelini
Since: Aug 2008
Posts: 522
du solltest erstma noch viel an deinem spiel arbeiten bevor due sngs grindest. sngs werden im early so tight gespielt ich folde sogar aq utg. viele regs spielen erst ihre erste hand wenn sie noch 10bb haben und dann direkt openshoven, und du raist hier q10 utg. das ist kein mtt da gibt es so gut wie kein postflopspiel, wenn du q10s utg raisen willst spiel mtts.
 
Alt
Standard
03-09-2012, 18:01
(#5)
Benutzerbild von stepzoe
Since: Dec 2011
Posts: 44
jetzt versteh ich garnichts mehr!

1.
die trainer in den videos sagen sng super für anfänger!
Du sagst ncht gut!
was stimmt denn jetzt!

2.
spiele grad schon wieder ein MTT-SNG aber diesmalsuper tight!
nur premiuhände
und was ist nach 80 händen habe ich nur noch 700 chips bei 100/200blinds!
 
Alt
Standard
03-09-2012, 18:26
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Ich halte die SNGs auch für gut geeignet für Anfänger, unter anderem deshalb, weil die Möglichkeiten postflop Fehler zu machen geringer sind als bei MTTs, eben weil es weniger postflop-Spiel gibt. Das Preflop-Spiel ist zumindest in den Grundzügen sehr leicht zu erlernen.

Du öffnest QTs UTG1, damit halten die Gegner deine Hand zunächsteinmal für stärker als sie ist. Wenn sie dann, von der stärkeren Hand ausgehend, noch ne Schippe draufpacken und dann auch noch so, dass sie niemals folden werden auf einen Push (Gegner investiert mehr als ein Drittel seines Stacks in die 3bet), dann rennst du ganz einfach in den allerallermeisten Fällen gegen eine deutliche stärkere Hand.
QTs ist nicht(!) stark, genausowenig wie KJs, A7s, JTs, ATo, 44, KQo und ähnlicher Kram. Gegen die Hände, die der Gegner hier reinschiebt, läufst du mit QTs nicht besser als mit 22 (eine Hand, die ja bekanntlich gegen garnix wirklich vorne aber oft furchtbar weit hinten liegt) und auch nur unwesentlich besser als mit 72suited.
 
Alt
Standard
04-09-2012, 09:21
(#7)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
frag den trainer (vmtl niko) beim nächsten sng training nochmal genau welche starthände er empfiehlt in der ersten phase

QTs wird vmtl direkt preflop gefolded, auf den reraise geht es aber ganz sicher weg

was ich dir sonst raten kann ist ein program ala "pokerstove", da kann man was mit rumspielen und lässt einfach 2 hände gegeneinander laufen und sieht wie viel % gewinnwarscheinlichkeit es so gibt, also z.b. gibts du QTs bei dir ein und beim gegner einfach ~10%, d.h. 88+, AQ+ und siehst dann was fürne warscheinlichkeit auf den sieg du hast, so bekommst du nen gefühl dafür (auch wenns bissl arbeit ist)
 
Alt
Standard
04-09-2012, 09:23
(#8)
Benutzerbild von STYNG01
Since: Jul 2011
Posts: 207
Moin stepzoe,

mal kurz meine 2cents dazu.

1. Alanthera bringt das schon gut auf den Punkt.

2. Wenn dein Plan ist ein SNG Grinder zu werden, würde ich dir empfehlenein SNG Buch z.B. das von Moshmann durchzuarbeiten ( hab ich derzeit zufällig zu verkaufen )

Grundsätzlich kann man aber sagen die Mixtur machts. Einige SNGs fährt man am besten als Nit in anderen wiederum als LAG. Es kommt halt immer darauf an, wie deine Gegner so drauf sind.

Grundsätzlich würde ich dir empfehlen: Die ersten Hände tight ins Turnier starten und alle Gegner beobachten, markieren und Notizen machen um dir a.s.a.p ein Bild vom Tisch zu machen und entsprechend gegen ihre Tendenzen möglichst profitable zu agieren.

Nur als lustiges Beispiel:

Ich saß in einem SNG mit Pos auf auf LP-Fish der jede Hand limp/call Pre gespielt hat und auf jeden Flopp check/fold. Den habe ich dann mit sehr vielen marginalen händen von BU, CO, HJ isoliert mit großen raises und in kurzer Zeit meinen Stack dadurch mit (fast) anytwo verdoppelt.
Das war mir aber auch nur durch gute observation in den ersten Orbits möglich. 1 LP-Fish und die anderen sehr Tight. EIn gefundenes fressen um in Pos. den LAG auszupacken.

Aber das nur als kleine Anekdote

Cheers

STYNG
 
Alt
Standard
04-09-2012, 09:47
(#9)
Benutzerbild von NickSeafort
Since: Mar 2012
Posts: 92
BronzeStar
Ich bin selber noch relativer Anfänger aber da ich auch in diesem buy-in Bereich spiele mag ich mal 1-2 Worte dazu sagen.

Ich selber bin ein relativ tighter Spieler der sich momentan noch zu 97% an die Vorgaben hält. UTG AQ+ TT+, MP AJ+ 88+, BU A10+ 55+ J10s+ KJo+

Das sind so meine Starthandanforderungen zu Beginn bis so 25/50 oder auch 50/100.
Je nach erfolg sprich Stacksize wird das ganze dann tighter oder looser. Hier und da wird dann vll noch das eine oder andere pair oder connectors reingelimpt. Das Ziel ist hier Billig den Flop zu sehen und auf das Monster zu hoffen.
QTs UTG ist ein Blatt mit dem du in den meisten Fällen nichts anfangen kannst. Du bekommst hier einen recht heftigen reraise. Ich würde hier immer von JJ+ eher sogar nur QQ+ und AK erwarten. Hier sollte aber halt geguckt werden gegen wen du spielst und was für reads du hast.
Das höchste der gefühle mit deinem stacksize wäre hier zu limpen und zu hoffen, dass du den flop billig sehen kannst. Vll kannst du ein moderates raise sogar noch callen aber lohnen wird sich das in den meisten fällen nicht.

Natürlich kann es in einem 45er Turbo sng sehr schnell ein chipproblem geben wenn du zu tight spielst aber es ist schon ein himmelweiter Unterschied zwischen nur monster spielen, tight und mit QTs auf ein reraise AI pushen.

Ich habe das selber mal getestet. Meine Starthandanforderungen runter geschraubt und wesentlich looser und aggresiver insgesamt. Ergebnis war, dass meine BR sich um 2/3 verringert hat. Dann hatte ich Urlaub und viel Zeit und bin zu meinem tighten Spiel zurück und habe meine BR innerhalb einer Woche ver6facht. Da war sicherlich auch viel Glück dabei aber das Ergebnis spricht ja für sich
 
Alt
Standard
04-09-2012, 16:49
(#10)
Benutzerbild von Kolkelini
Since: Aug 2008
Posts: 522
Zitat:
Zitat von stepzoe Beitrag anzeigen
2.
spiele grad schon wieder ein MTT-SNG aber diesmalsuper tight!
nur premiuhände
und was ist nach 80 händen habe ich nur noch 700 chips bei 100/200blinds!
ich habe auch gesagt man spielt im early game tight, ich habe nicht gesagt du sollst bei hohen blinds noch auf premiumhände warten. wenn die blinds hoch werden musst du dir die richtigen spots suchen in denen du auch mal lose shovst. ein guter spot ist z.b. immer wenn du mit ca 10bb im smallblind sitzt und alle zu dir folden dann kannst du gut mit any2 all in gehen gegen den bigblind.