Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Deep+Ante - T7o vs JQo

Alt
Standard
NL10 Deep+Ante - T7o vs JQo - 07-09-2012, 21:42
(#1)
Benutzerbild von STYNG01
Since: Jul 2011
Posts: 207
Moin Moin Intellis

hier eine Hand, die ich soeben auf NL10 Deepstacked + Ante gespielt habe.

Ich habe an diesem Tisch (für die Aufmerksamen) ein relativ tightes Image.
Ich bin in Wirklichkeit relativ laggy unterwegs. Soll heißen ich habe die klassische ABC Range für
3bets gegen 2 spezielle Kandidaten ein wenig aufgelockert mit solchen klassikern wie T7, 96,
44-77, A1-5s, ATs+, JJ+
Alle bis auf meine kleinen ATMs haben meine 3bets respektiert und waren tighte nits und 1 megarock der bislang erst 1 Handgespielt hatte. DIe Nits saßen alle zu meiner linken und die Fishe zu meiner rechten seit.

Anmerkung: Ich habe hier ausführliche Tableselection und Seatselection betrieben.

Anmerkung, da ich derzeit keine Funktionsfähigen Tracker habe, gibt es leider keine Stats und daher habe ich auch nur diesen 1 Tisch gespielt um mich voll auf die Gegner konzentrieren zu können und möglichst viele Infos, Reads und Notes zu machen zu können.

Zum Villain in dieser Hand. Er war ein vorzeige nonbeliever, ein netter Freizeitspieler, der bereits einmal Weggestacked hatte gegen den Kollegen direkt zu meiner rechten.

Villain und ich hatten schon etwas History. Ich hatte ihn bereits mehrfach geisoraised und
er hat brav entweder pregefoldet und wenn er pre gecalled hat check/fold am Flopp gespielt.

Mein Read auf Villain sah wie folgt aus. Viele openraises, immer auf 4BB, keine positional awareness, Da er sehr viel openraised gebe ich ihm hier eine sehr weite opening Range
Da er nicht selten oop mein Raise gecalled hatte gebe ich ihm auch eine weite 3bet-calling Range
bestehend aus 55+, AJ+, A2s+ und sämtliche broadways

Zur Hand as played.

Preflopp:

Villain opened wie so häufig mit seinem Standard auf 4BB und daher Pack ich mal wieder das Hämmerchen aus um ihn zu isolieren, was auch wieder herrlich funktioniert.

Der Flopp:

Ich floppe sehr nice Trips. Da er mal wieder checked hatte ich schon Angst er foldet auf meine Bet am Flopp aber da hier ein Flushdraw liegt, der eindeutig in seiner Range ist, muss ich hier for Value und protection betten.
Ausserdem frei nach dem Motto never slowplay on the micros und da er ein nonbeliever ist, möchte ich hier max Value holen, von seinen Flushdraws und seinen Pockets, er hat ausserdem schon gezeigt, dass er auch in der Lage ist hier mit 2 Overcards oop zu floaten.
Interessant wird es dann, als er plötzlich ein minraise auspackt. Allerdings ist es die Geschwindigleit die mich stutzig werden lässt. Timintell
In diesem Moment gebe ich ihm hier eine schwache Madehand, wie z.B. A4 und Pockets 55+
eine T gebe ich ihm zum einen aus mathematischen Gründen und zum anderen wegen des Minraise nicht. Flushdraw rechne ich ihm hier auch deutlich weniger zu, da er diese bisher immer passive gespielt hatte.
Ausserdem denke ich, das er denkt, das ich hier selten eine T habe und er versuchen kann, mich mit einem Raise zu bluffen.
Da ich ihm hier also keine Hand gebe die mich schlägt und auch keine Hand mit viel Equity habe ich mich entschieden sein Raise zu flatten.

Der Turn:

Gefällt mir sehr, da er die Range des Villain relativ gut getroffen haben könnte um ihm eine Hand zu geben, mit der er bereit ist weiteres Geld zu investieren.
Sein check gab mir die SIcherheit, dass ich hier weiterhin die beste Hand halte.
Lustigerweise packt er hier einen Shove aus auf meine Bet. Ich überlege nochmal kurz und gehe seine Range durch ob er hier doch eine Hand haben könnte, die mich Beat hat aber aufgrund meiner bisherigen Reads gebe ich ihm hier eher einen Semibluff. Die Hände, die ich in diesem Moment in seiner Range sah, waren JQs, AKs und weiterhin 55-QQ.
Sein Shove ist meiner Meinung nach hier kaum vor Value. Eher glaube ich, dass er sich mit einem Pocket evtl noch vorne sieht, wenn er mich auf einen Draw setzen sollte.
Wie auch immer. Ich sehe mich vorne und drück auf call und der River ist nett zu mir und blanked.

Würdet ihr sagen das man die Hand so spielen sollte oder seht ihr hier noch andere Lines, die Profitabler sind?

Danke schon mal im Voraus für eure Meinungen.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (MP2) ($25)
CO ($30.01)
Button ($58.35)
SB ($60.10)
BB ($8.63)
UTG ($24.09)
UTG+1 ($10)
MP1 ($25)

Preflop: Hero is MP2 with 7, 10
2 folds, MP1 bets $0.40, Hero raises to $0.90, 4 folds, MP1 calls $0.50

Flop: ($2.11) 10, 4, 10 (2 players)
MP1 checks, Hero bets $1.01, MP1 raises to $2.02, Hero calls $1.01

Turn: ($6.15) K (2 players)
MP1 checks, Hero bets $4.40, MP1 raises to $22.06 (All-In), Hero calls $17.66 (All-In)

River: ($50.27) 5 (2 players, 2 all-in)

Total pot: $50.27 | Rake: $1.50



Cheers

STYNG

Geändert von STYNG01 (07-09-2012 um 22:23 Uhr).
 
Alt
Standard
07-09-2012, 21:57
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Fold pre
Deine Hand ist crap und deine Position ist ebenfalls nicht gut. Hinter dir sind noch Spieler an der Reihe.
Da können entweder Fishe overcallen , ( dann du hast noch ne schlechtere Position postflop ) oder Spieler, welche aufpassen , erkennen dass du ne hohe Iso Range hast und passen sich entsprechend an.

Außerdem dominiert SEINE Range dann warscheinlich sogar deine Hand und du mußt das dann damit ausgleichen, dass du besser spielst oder nen guten Read hast.

Wobei wir auch schon bei der Lösung postflop der Hand sind! Entweder hast du nen guten Read auf den Gegner, dann weißt du auch, ob du hier Easy wegstacken kannst oder ebeb nicht.
c/c er OOP mit Overcards so einen Flop ?
Ist TPair in seiner Range dabei?
Sind Draw-Combos dabei?

Underpairs seh ich hier fast NIE so spielen. die C/Clen down


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .

Geändert von crowsen (07-09-2012 um 22:04 Uhr).
 
Alt
Standard
07-09-2012, 22:20
(#3)
Benutzerbild von STYNG01
Since: Jul 2011
Posts: 207
Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
Fold pre
Deine Hand ist crap und deine Position ist ebenfalls nicht gut. Hinter dir sind noch Spieler an der Reihe.
Da können entweder Fishe overcallen , ( dann du hast noch ne schlechtere Position postflop ) oder Spieler, welche aufpassen , erkennen dass du ne hohe Iso Range hast und passen sich entsprechend an.
Wie oben erwähnt, waren die Spieler hinter mir sehr tighte Nits, die meine 3bets respektiert haben.
Gegen diesen Villain spiele ich nicht meine Karten, sondern meine Position. Wie sagt Ecke immer so schon. Pump-and-Steal.

Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
Außerdem dominiert SEINE Range dann warscheinlich sogar deine Hand und du mußt das dann damit ausgleichen, dass du besser spielst oder nen guten Read hast.
Wie oben erwähnt, hatte ich einen sehr guten Read auf diesen Villain und hatte ne hohe Edge Postflopp auf Ihn

Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
Wobei wir auch schon bei der Lösung postflop der Hand sind! Entweder hast du nen guten Read auf den Gegner, dann weißt du auch, ob du hier Easy wegstacken kannst oder ebeb nicht.
c/c er OOP mit Overcards so einen Flop ?
Ist TPair in seiner Range dabei?
Sind Draw-Combos dabei?

Underpairs seh ich hier fast NIE so spielen. die C/Clen down
Er hatte schon mehrfach bewiesen das er in solchen Spots underpairs so spielen kann.
Wie ich auch oben schon schrieb, ist er durchaus in der Lage mit Overcards oop so zu spielen.
Gegen diesen Villain, mit den Infos die ich hatte und was ich ihn schon habe spielen sehen war ich sehr gerne bereit gegen ihn wegzustacken, da er das ca einen Orbit gegen den Player 1 Platz hinter mir schon mehr als bewiesen hatte, das er gerne leicht wegstackt.
 
Alt
Standard
08-09-2012, 00:11
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gibt gegen diesen Gegnertyp viel viel bessere Hände zum weit 3betten, vorallem wenn die Wahrscheinlichkeit, dass er called sehr groß ist. Und gegen die sehr kleine 3Bet foldet halt kaum was.

Rest der Hand ist schön gespielt, gefällt mir auch vom Betsizing.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
08-09-2012, 14:14
(#5)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Crowsen!!!
Frohes Neues!

Wie gehts dir? Intelli Heimweh bekommen?
 
Alt
Standard
08-09-2012, 21:51
(#6)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von Fuchz Beitrag anzeigen
Crowsen!!!
Frohes Neues!

Wie gehts dir? Intelli Heimweh bekommen?
Ein wenig. Musste Pokern wegen Beruf und anderen Hobbys dran geben und dachte, dass ich hier wenigstens nochmal vorbei schauen könnte..


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
08-09-2012, 21:58
(#7)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von STYNG01 Beitrag anzeigen
Er hatte schon mehrfach bewiesen das er in solchen Spots underpairs so spielen kann.
Wie ich auch oben schon schrieb, ist er durchaus in der Lage mit Overcards oop so zu spielen.
.
Das passt dann aber irgendwie nicht so ganz zu deiner Beschreibung preflop, dass er quasi pre viel callt und dann am Flop oop eh alles c/foldet.

Ich glaube einfach, dass die Hand zu schlecht ist, um Sie pre zu spielen.
Es kommen hinter dir noch Gegner. Und je mehr da noch kommen, um so höher ist die Warscheinlichkeit, dass jemand ne Hand hat, die er spielen möchte.

Des weiteren solltest du auch darüber nachdenken, ob du die richtigen Entscheidungen gegen ihn mit Tpair oder Pair Händen treffen kannst.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .