Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AA vs donkbet aufm drawheavyboard

Alt
Standard
AA vs donkbet aufm drawheavyboard - 10-09-2012, 16:01
(#1)
Benutzerbild von Y.
Since: Dec 2011
Posts: 239
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

gegner spielt 21/0 auf gerade mal 18 hände, lässt sich also nicht groß was über ihn sagen, außer dass er gern mal limpt
pre ist standart, flop bin ich bischen skeptisch, das board trifft seine range ja schon ziemlich gut, weshalb er wenn er die donkbet spielt mit sicherheit was hat.
ist halt die frage ob er hier mit der donkbet immer 2pair+ hat, oder ob ich da mit nem raise von value von etlichen pairs und draws bekomme

CO ($1.12)
Button ($0.65)
SB ($1.02)
BB ($0.80)
UTG ($0.97)
UTG+1 ($0.95)
MP1 ($0.78)
MP2 ($1.54)
Hero (MP3) ($2.05)

Preflop: Hero is MP3 with A, A
3 folds, MP2 calls $0.02, Hero bets $0.10, 2 folds, SB calls $0.09, 1 fold, MP2 calls $0.08

Flop: ($0.32) 6, 5, 9 (3 players)
SB checks, MP2 bets $0.06
 
Alt
Standard
10-09-2012, 23:57
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Würde ich immer for value raisen und gegen den nichtmal 80BB Stack auch nicht mehr folden. Er kann hier alles mögliche halten, sogar diverse Overpairs mit denen er gerne wegstacked. Wenn er die Straight oder ein Set geflopped hat, steht man zwar ziemlich doof da, aber selbst gegen TwoPair hat man massig Equity und den Backdoor Nutflushdraw hat man auch noch.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
11-09-2012, 12:53
(#3)
Benutzerbild von Y.
Since: Dec 2011
Posts: 239
wenn er passiv genug ist um TT-KK da pre behindzulimpen ja
er hat auf den raise leider gefolded