Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

.25/.5 KJs - Spiel Preflop + 2 Kings auf dem board.

Alt
Standard
.25/.5 KJs - Spiel Preflop + 2 Kings auf dem board. - 12-09-2012, 09:48
(#1)
Benutzerbild von 11RIEDE
Since: Apr 2012
Posts: 1.488
Hey - HO,

mal wieder ne total falsch gespielte Hand von mir, mit der Bitte, Stellung zu meinen Gedankengängen zu nehmen.

Ich denke, diese Hand verdeutlicht vielleicht auch die Problematik der zu loosen Starthandauswahl, bzw. der Dominanz. Vielleicht für Neulinge oder auch für FL-Wechsler mal interessant:

PokerStars Limit Hold'em, $0.50 BB (10 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is CO with ,
3 folds, MP1 raises, [color=#666666]2 folds

MP1 hat recht solide stats: 17,5 / 12,81 / 1,68

Ich geb ihm hier die Range {77+, A9s+, KJs+, QJs, AJo+, KQo}
gestoved kommt dabei er eine Equity von 63% gegen meine Hand, sollten alle anderen hinter mir folden.

Jetzt ist meine erste Frage: spiele ich KJs mit 37% Equity gegen die Range? und wenn ja, wie?

Ich hatte zu dem zeitpunkt den Gedankenfurz, dass es vielleicht sinnvoller sei, nur zu callen, um andere, schlechtere Hände zum Mitspielen zu animieren.- Ihr wisst ja, wie ichs immer mit dem Flush hab. darum folgender Move:


Hero calls, 3 folds

Alles in allem: sehe ich es richtig, dass
1.) ich KJs in diesem Spot falten soll, oder gibt mir der Positionsvorteil gegenüber MP1 genug Gründe, in die Hand einzusteigen?
2.) wenn ich spiele, MP1 durch eine 3bet isolieren sollte? Immerhin ist noch 1 spieler nach mir an der Reihe, sodass mein "Positionsvorteil" gar nix mehr wert ist.

Flop: (5.4 SB) , , (2 players)
MP1 bets, Hero raises, MP1 calls

Jetzt ist genau das eingetreten, was ich auch befürchtet hatte: Ich hab TP auf nem trockenem board, könnte aber dominiert sein. Um herauszufinden, wo ich stehe, raise ich an der stelle. Der Call gibt mir aber noch keine sicherheit.

Gestoved bin ich mit 66,4% gegen seine Preflop Equity hier vorn.


Turn: (4.7 BB) (2 players)
MP1 checks, Hero bets, MP1 raises, Hero calls

Die frage ist: mit was spielt er an der Stelle C/R? Das board bietet keine FLusch/Straight-Möglichkeiten. Da er kein vollhonk ist, gehe ich nicht von einem bluff aus.
1.) er hat am Flop sein set 8er getroffen und nun ein Full House
2.) er hat AK oder KQ und somit ebenfalls vorn
3.) er hat KJs und wir sind auf dem weg zum splitpot
4.) er glaubt mir den K nicht und überspielt seine Aces

seht ihr noch mehr mögliche Hände, die zu seiner Line passen? Machen Pockets wie TT+ hier Sinn, wenn er mir den K nicht gibt?

Mit diesen Überlegungen und der daraus resultierenden Handrange von {AA,AKs,KJs+,AKo,KQo} steth es 51,2 : 48,8 gegen uns

Vom Gefühl her sah ich in dieser situation aus den o.g. Gründen keine 3-bet. Ein Fold kam allerdings auch nicht mehr in Frage mit meinen Trips. Oder seht ihr das anders?


River: (8.7 BB) (2 players)
MP1 bets, Hero calls

klare blank und aus den überlegungen vom Turn ein calldown. Equity liegt hier übrigens bei 43,33%


Total pot: $5.35 (10.7 BB) | Rake: $0.16
 
Alt
Standard
15-09-2012, 09:06
(#2)
Benutzerbild von lachen128
Since: Mar 2011
Posts: 26
Preflop würde ich das gegen den soliden Gegner wegwerfen. Gegen nen loosen Gegner vielleicht spielen, aber dann ne 3bet aus den angegebenen Gründen. Eigentlich willst Du nicht wirklich, dass hinter Dir noch einer einsteigt und auch die Blinds willst Du nicht drin haben.

Am Flop hättest Du auch noch weitere Informationen. Hätte er preflop gecapped könntest Du seine Handränge ganz gut weiter einschränken. So wie es ist, ist der Flop aber ja gut für Dich. ich würde hier aber Call Flop Raise turn spielen. Seine Bet kann alles sein, weil Dein ColdCall preflop halt schwach wirkt. Ich an seiner Stelle würde Dich hier mit 22 betten. Wenn Du an dieser Stelle raised dann kann das eine Starke Hand sein, öfter würde ich hier aber dieselbe Motivation sehen wie bei Donkbets ohne Initiative am flop: Dass Du irgendwas getroffen hast, aber nichts gutes und darum jetzt hier Action machst.

Sein cr am Turn ist extrem polarisiert. Entweder er hat AK, KQ, KJ und raised for value oder er hat das Board komplett verfehlt (AQ, AJ, ATs, QQ, JJ, TT, 99) und glaubt dass Du wegen des raise am flop ein Vollhonk bist, den er so rausbluffen kann. Aces glaube ich hier nicht mehr, die würde er mit calldown spielen.

Am River haben wir ein ähnliches Bild. Entweder er hat nen K, dann bist Du eigentlich immer dominiert oder er versucht Dich aufgrund Deiner bisher schwach aussehenden Spielweise (ColdCall, raise am Flop) nochmal für eine verhältnismässig billige BB aus der Hand zu drängen.

Interessant wäre, wie Deine eigenen Werte für diese Session aussehen, dann kann man leichter sehen, ob er Dich für nen soliden oder schwachen Spieler hält.
 
Alt
Standard
17-09-2012, 11:06
(#3)
Benutzerbild von 11RIEDE
Since: Apr 2012
Posts: 1.488
danke für deine gedankengänge! meine stats sind i.d.R. so bei 15/11/1,6, ab und an etwas tighter.
 
Alt
Standard
17-09-2012, 23:56
(#4)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
Zitat:
Zitat von 11RIEDE Beitrag anzeigen
meine stats sind i.d.R. so bei 15/11/1,6, ab und an etwas tighter.
Nit


Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
wer braucht heute schon equity, die games sind doch viel zu einfach geworden..
 
Alt
Standard
18-09-2012, 00:36
(#5)
Benutzerbild von 3tri3nit3y3
Since: Oct 2007
Posts: 1.080
Starthandauswahl sollte immer gegnerabhängig bzw. deadmoney-abhängig erfolgen... es gibt Spots wo ich KJ im CO spiele - und dann 3-bette - oder aber auch einfach folde... der Rest ist Standard... mit Trips kommste da kaum raus, auch wenn der c/r T stark aussieht und man da am liebsten kotzen würde... evtl. HUD konsultieren...
 
Alt
Standard
29-10-2012, 01:01
(#6)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Oh, ist mir etwas durchgerutscht hier zu antworten.
Idr. ist das gegen diese Art Gegner hier näher am Fold als am 3bet, da du in diesen Spots hier einfach zu oft gegen seine Range dominiert bist und du dann mit reverse implieds odds rechnen musst, da auf King high boards du nicht rauskommst (siehe vorliegenden Fall). Zudem wirst du gegen seine Handrange mit getroffenem King auch nicht viel Payoff bekommen.

Coldcall ist aber auch keine Lösung, damit verlierst du den zu gewinnenden Button und minimierst deine Equity weiter indem du weitere Hände in den Mix lässt.

Wenn du am Button mit 2 vorherigen Coldcallen auch mit einsteigen könntest, wäre dies eine andere Situation.