Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 Zoom QQ vs 4bet OOP und deep

Alt
Standard
NL2 Zoom QQ vs 4bet OOP und deep - 18-09-2012, 11:14
(#1)
Benutzerbild von morphiiii
Since: Sep 2012
Posts: 159
PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - PokerStars Zoom Converter Tool from de.FlopTurnRiver.com

Button ($1.89)
Hero (SB) ($3.65)
BB ($2.24)
UTG ($2.29)
MP ($3.77)
CO ($1.87)

Preflop: Hero is SB with ,
1 fold, MP bets $0.06, 1 fold, Button calls $0.06, Hero raises to $0.28, 1 fold, MP raises to $0.60, 2 folds

Total pot: $0.64 | Rake: $0

Beide deep. Gegner hat bisher nichts dummes gemacht. Easy fold? Oder geht ihr auf dem Limit gegen einen zumindest soliden Spieler broke?

IP hätte ich mir einen call überlegt.
 
Alt
Standard
18-09-2012, 16:00
(#2)
Benutzerbild von norweger76
Since: Sep 2011
Posts: 52
sehe 4 möglichkeiten für diese hand.

1 .so wie du sie gespielt hast,denn villains sind eigentlich sehr ehrlich auf dem micros ,wenn sie 4 betten und sie haben meistens aa oder kk. eventuell noch a k.

2. kannst nochmal min 5 bet machen und bei einem shove von villain easy fold,denn mir ist aufgefallen manche deepstackler sind sehr aggro.

3. dieses setzt einen absoluten read auf villain aus um dieses play zu machen. heißt das er foldet am flop ,wenn er nichts hat. und zwar 4 bet call und ,wenn flop kein a oder k hat half potsize donk.die donk aus einem grund, wir sind oop und ,wenn wir checken kann sich villain eine freecard nehmen und eventuell a oder k treffen am turn, falls er a k 4 bet gespielt hat pre.
wenn villain raised am flop fold ,wenn villain called c/f . von daher haben wir eine einfache entscheidung.

4, call 4 bet und wenn ich ein set q hitten würde donkshove flop solange kein a oder k am flop kämme und der flop relativ trocken wäre,denn erfahrungsmässig legt da keiner kk oder aa weg auch deep nicht. und mit dieser line sehe ich kein a k mehr callen,sondern nur noch aa oder kk.einige fragen sich nun warum donkshove und nicht check/raise, meine begründung dafür ist villain macht eine 4 bet pre und wenn er es zb mit ak gemacht hat und der flop trifft ihn nicht,wird er meisten checken, da er uns ein starke hand gibt,da wir 4bet callen.daher wie oben erwähnt würde uns nur noch aa oder kk callen.ich sehe auch den vorteil darin das es sehr bluffy ausschaut,wenn wir donkshoven,anstatt check/raise.

und zum thema broken preflop deep mit qq,sage ich wenn villain ein absoluter maniac ist, dann wäre ich auch mal bereit deep mit qq zu broken pre,aber das ist sehr selten der fall.


norweger76
 
Alt
Standard
18-09-2012, 20:19
(#3)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von norweger76 Beitrag anzeigen
sehe 4 möglichkeiten für diese hand.


...4, call 4 bet und wenn ich ein set q hitten würde donkshove flop solange kein a oder k am flop kämme und der flop relativ trocken wäre

davon sind 3 definitiv sehr schlecht.

Insbesondere Punkt3 ist ja nix anderes als zu sagen:
"Wenn ich die Karten meines Gegners kenne, würde ich so oder so spielen..."


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
19-09-2012, 10:22
(#4)
Gelöschter Benutzer
Hi morphiiii

In dem Spot die 4Bet callen und aufm Flop neu evaluieren.
Wir lassen so halt seine Hände wie AK,AQ,JJ,TT im Spiel, wenn er die in seiner 4B range hat.
Diese folden wir eher raus wenn wir die 5Bet auspacken (auf ~1,2-1,4)
Wobei die 4Bet size von ihm schon stark nach Value 4Bet aussieht anstatt einer lighten 4Bet.
Flop würde ich dann 100% checken.

Vllt ist es auch zu viel Gedacht und man sollte einfach pre folden, is immer noch NL2...

Mut4nt

Geändert von Gelöschter Benutzer (19-09-2012 um 10:27 Uhr).
 
Alt
Standard
19-09-2012, 10:37
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Würde preflop gegen die 4Bet callen, Gründe hat Mut4nt schon einige genannt. So bleiben die sschlechteren Hände in seiner Range (falls vorhanden). Zudem können wir immer noch einen immensen Pot gewinnen, wenn wir hitten da typische 4Bet Ranges nochmal um einiges stärker sind - der Preis pre ist sehr gut und die Stacks noch angemessen tief.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
19-09-2012, 11:59
(#6)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen

Vllt ist es auch zu viel Gedacht und man sollte einfach pre folden, is immer noch NL2...

Mut4nt
Keine Ahnung, wie Flixx das sieht, aber wir sind gegen unknown OOP bei nem call und von daher finde ich hier CALL und FOLD die einzigst beiden sinnvollen Plays mit dem Wissensstand, den wir haben.

Für den call sprechen in jedem Fall die Odds und etwas tiefen Stacksizes.
Dagegen spricht unsere Position und der unbekannten Gegner.

Wenn ich calle, dann checke ich definitiv den Flop und meine Intention ist es NICHT broke zu gehen, sondern eher, günstig zum SDown zu kommen.
Sollte es aufgrund der Betsizes vom Ihm am Turn zu teuer werden und auf ein All Inn am River hinauslaufen, dann finde ich wohl am Turn nen Exit in der Hand.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
19-09-2012, 12:40
(#7)
Benutzerbild von norweger76
Since: Sep 2011
Posts: 52
Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
davon sind 3 definitiv sehr schlecht.

Insbesondere Punkt3 ist ja nix anderes als zu sagen:
"Wenn ich die Karten meines Gegners kenne, würde ich so oder so spielen..."

sollte man nicht die karten seines gegners kennen?

desweiteren sagte ich sind möglichkeiten,denn es führen viele wege nach rom bekanntlicherweise.und schlecht kann das ganze nicht sein, denn es funktioniert für mich.
aber das kann auch daran liegen, mir sind reads wichtiger als stats. und wenn ich reads habe, kann ich verschiedene plays machen, denn standard kann jeder.


norweger76
 
Alt
Standard
19-09-2012, 12:58
(#8)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Lies dir doch einfach die gegebenen Antworten durch und vergeliche es mit deinen Antworten.

Eine Vielzahl deiner Vorschläge basieren auf Reads, welche wir hier ja gar nicht haben, insofern geht es etwas am Thema der Hand vorbei, aber auch deine Schlußfolgerungen sind oftmals falsch und solltest du aufarbeiten, um dein Play zu verbessern.

Zum Beispiel gibst du deinem Gegnern keim konkrete Handranges.

In Beispiel 3 willst du die 4bet callen und den Flop Donk / Folden?
Das ist definitiv -EV. Wenn dich nichts schlechteres callt, warum willst du betten?

In Beispiel 2 willst du 5 Bet/folden?
Von welchen Händen erwartest du einen call, von welchen einen Shove, von welchen einen Fold?


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
19-09-2012, 14:36
(#9)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von norweger76 Beitrag anzeigen
sollte man nicht die karten seines gegners kennen?

desweiteren sagte ich sind möglichkeiten,denn es führen viele wege nach rom bekanntlicherweise.und schlecht kann das ganze nicht sein, denn es funktioniert für mich.
aber das kann auch daran liegen, mir sind reads wichtiger als stats. und wenn ich reads habe, kann ich verschiedene plays machen, denn standard kann jeder.


norweger76
crowsen hat im Grunde schon alles gesagt.

1. Aufgrund von Stats, Reads, und dem zugrunde liegenden Aktionen eines Spielers in einer Hand setzten wir denjenigen auf eine Handrange.
Man kann nicht immer den Gegenspieler auf eine explizite Hand setzen sondern nur Vermutungen anstellen.
Es mag schon mal vorkommen das man die Karten eines Spielers errät, dass ist daber nicht die Regel.

2. Zur Hand. Mögliche Szenarien über einen aufgelegten Flop anzustellen und darüber dann zu philosophieren macht nicht wirklich viel Sinn. Vor allem dann noch mögliche Reads auf den Gegner zu projitzieren um genau für diesen Fall eine Lösung zu bieten schießt am Ziel vorbei.

morphi gibt uns eben die Info, dass er keine dummen Moves macht bzw. wohl tight ist.
Damit sollte man bei einer Handbewertung eben arbeiten und auf die Gedanken/Vorschläge vom Threadersteller eingehen.

Ich möchte klarstellen, dass du dich jetzt nicht persönlich angegriffen fühlen sollst. Es handelt sich um Feedback.

Mut4nt

Geändert von Gelöschter Benutzer (19-09-2012 um 14:43 Uhr).
 
Alt
Standard
19-09-2012, 16:35
(#10)
Benutzerbild von norweger76
Since: Sep 2011
Posts: 52
ok ok ihr hab recht, ich hab mal wieder übers ziel hinaus geschossen und zuviel gedacht.
ich werde versuchen, das ganze nun aus sicht des posters zusehen und zu bewerten.

schreibe halt manchmal zuviel, da ich mich an viele situationen erinnern kann, wie solche hände bei mir gelaufen sind.und wie ich sie halt gespielt habe.
natürlich geb ich auch crowsen recht das manche moves -ev sind, aber ich mache diese moves auch nur,wenn ich mir sicher bin das mein read passt.wenn kein read oder so vorhanden ist, ist natürlich nach standard vorzugehen.

und Mut4nt keine sorge,fühle mich nicht persönlich angegriffen. das forum ist ja dafür da dinge zu diskutieren :-)



norweger76