Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Geturne Nuts oop als PFR

Alt
Standard
Geturne Nuts oop als PFR - 20-09-2012, 10:11
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hi Leute,

hier hab ich einfach mal versucht eine Holdem Idee auf PLO zu übertragen und wollte fragen, ob das so machbar ist?


Pre raise ich meine AAxx und feuer auch den FLop mit nutOESD. Turn mach ich dann die Nuts.

Macht es nun SInn auf dem sehr drawlastigen Board einen c/r zu probieren und es wie einen Bluff aussehen zu lassen? Im Holdem könnte ich in solchen Spots ja auch overpairs so spielen.

Bekomm ich hier mit der Line oft ne schwache Hand rein?
Kann man im PLO hier annehmen, dass der Gegner oft anspielen wird?


PartyGaming - $0.10 PL Hi (6 max) - Omaha - 5 players
Hand converted by PokerTracker 3

CO: $23.40
BTN: $10.00
Hero (SB): $48.44
BB: $10.33
UTG: $10.00

Hero posts SB $0.05, BB posts BB $0.10

Pre Flop: ($0.15) Hero has

UTG calls $0.10, fold, fold, Hero raises to $0.40, BB calls $0.30, UTG calls $0.30

Flop: ($1.20, 3 players)
Hero bets $0.85, fold, UTG calls $0.85

Turn: ($2.90, 2 players)
Hero checks, UTG bets $2.07, Hero raises to $8.97, UTG calls $6.68 and is all-in

River: ($20.40, 2 players)
 
Alt
Standard
21-09-2012, 10:31
(#2)
Benutzerbild von Miclan
Since: Mar 2008
Posts: 1.666
Ich finde die Hand ist für PLO bis zum Turn ok!
Aber warum, spielst du hier ein checkraise?
Wie spielst du weiter, wenn hier noch ein Flush ankommt?
Meiner Meinung nach ist checkraise eigentlich die schlechteste Entscheidung! Entweder du zeigst Stärke oder du check callst nur, obwohl ich das hier eher nicht spielen würde.
Aufgrund des Boardes gibt es hier verschiedene Möglichkeiten mit denen du richtig schlecht aussiehst am River!
Der Spieler kann hier easy set , flushdraws und aber auch selber straßendraw haben!

Geändert von Miclan (21-09-2012 um 13:35 Uhr).
 
Alt
Standard
21-09-2012, 11:04
(#3)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Miclan Beitrag anzeigen
Ich finde die Hand ist für PLO bis zum Flop ok!
Aber warum, spielst du hier ein checkraise?

Hä?! Ich spiele kein check-raise am Flop.

Ich bette den Flop und c/r den Turn.

Weiß nicht was du da gesehen hast.
 
Alt
Standard
21-09-2012, 13:39
(#4)
Benutzerbild von Miclan
Since: Mar 2008
Posts: 1.666
Berichtigt!
Bis zur Turnkarte hätte ich es auch so gespielt!
 
Alt
Standard
22-09-2012, 01:17
(#5)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Miclan Beitrag anzeigen
Ich finde die Hand ist für PLO bis zum Turn ok!
Aber warum, spielst du hier ein checkraise?
Wie spielst du weiter, wenn hier noch ein Flush ankommt?

Ich schaue mir den SD an, weil mich das c/r schon AI bringt am Turn. Es gibt keine Riverentscheidungen!

Meiner Meinung nach ist checkraise eigentlich die schlechteste Entscheidung! Entweder du zeigst Stärke oder du check callst nur, obwohl ich das hier eher nicht spielen würde.
Aufgrund des Boardes gibt es hier verschiedene Möglichkeiten mit denen du richtig schlecht aussiehst am River!
Der Spieler kann hier easy set , flushdraws und aber auch selber straßendraw haben!

Naja genau weil der River mir oft die Nuts raubt checke ich ja um auf ein CB den Pot klein gehalten zu haben und am River nicht zu schwere Entscheidungen mit großen Pot zu haben. Wenn er allerdings auf mein check setzt krieg ich die Möglichkeit mit den aktuellen Nuts gleich alles reinzubringen. Frage ist nur, ob das der geschickte weg ist oder nicht, weil ich keine Draws mehr habe. Auf der anderne Seite muss seine Hand hier so besonders stark sein wenn er anspielt und hält er mein c/r rvlt für nen Bluff?

ich versteh es nicht....meine Line löst genau die probleme die du beschreibst aber sie gefälllt dir nicht....

das musst du mir erklären!
 
Alt
Standard
22-09-2012, 02:15
(#6)
Benutzerbild von Dipl.Komp.
Since: Nov 2011
Posts: 77
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Ich schaue mir den SD an, weil mich das c/r schon AI bringt am Turn. Es gibt keine Riverentscheidungen!
es ergibt hier keinen sinn, die initiative abzugeben. hol dir geld von den draws. damit machst du im PLO vielleicht sogar am meisten geld. du bist haushoher favorit und es gibt immer noch genug draws, die mindestens eine bet bezahlen. wenn du checkst, verschenkst du häufig eine bet, oder du verlierst sogar den pot, weil der gegner durch eine freecard gewinnt, obwohl er einen kleinen flushdraw am turn weggelegt hätte.

Zitat:
Naja genau weil der River mir oft die Nuts raubt checke ich ja um auf ein CB den Pot klein gehalten zu haben und am River nicht zu schwere Entscheidungen mit großen Pot zu haben.
das ergibt keinen sinn. warum willst du am turn als favorit mit den nuts den pot klein halten? da muss die kohle rein.

die entscheidung am river ist auch wirklich nicht mehr schwer. du pottest den turn, dann hast du am river ein SPR von 0,6 oder 0,7, oder so. da kommst du kaum noch raus.

grüße
s.

Geändert von Dipl.Komp. (22-09-2012 um 02:18 Uhr).
 
Alt
Standard
22-09-2012, 13:04
(#7)
Benutzerbild von Miclan
Since: Mar 2008
Posts: 1.666
Wie es Dipl.Komp. eben schon schreibt, muss du hier am Turn Stärke präsentieren! Dein check am Turn mutet hier eher einem Slowplay an! Aber dieses ist hier im PLO immer sehr selten machbar und wirklich sehr riskant und auf jeden Fall nicht für deine Hand bei dem Board geeignet!
Bei Hand dieser würde ich immer versuchen, soviel wie möglich chips in die Mitte zu bringen!!!! Und die Freecard welche du eventuell hier verschenkst kann dich den ganzen Pot kosten!!! Bei einem anderen River ist es natürlich für den Gegner ein super (Semi)Bluff möglich!!!!!
 
Alt
Standard
23-09-2012, 01:37
(#8)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Dipl.Komp. Beitrag anzeigen

das ergibt keinen sinn. warum willst du am turn als favorit mit den nuts den pot klein halten? da muss die kohle rein.

die entscheidung am river ist auch wirklich nicht mehr schwer. du pottest den turn, dann hast du am river ein SPR von 0,6 oder 0,7, oder so. da kommst du kaum noch raus.

grüße
s.
Genau dieser Teil macht für mich halt überhaupt keinen Sinn. Wenn wir mal so annehmen wir sind am Turn 66,6% Favorit und du pottest hier den Turn und zahlst am River immer den Gegner aus, wenn er seine 33,3% gehittet hat dann kannst du genauso gut den Turn checken und den River immer callen wenn er gehittet hat.

Der EV ist genau der gleiche!


Betten

66% gewinnst du 6$
33% verlierst du 9$

EV: +1$

Checken

66% gewinnst du 3$
33% verlierst du 3$

EV: +1$


Wenn wir den Turn betten brauchen wir für den River halt einen besseren Plan, als den Gegner jedesmal auszuzahlen, sonst können wir uns die agressive LIne sparen!


Genau das ist was mir bisher bei euren Vorschlägen gefehlt hat!
Dazu kommt noch, dass wir natürlich durch die Bet am Turn Bluffs für den River unwahrscheinlicher machen....

Aber erlaubt uns das auf ne gegnerische riverbet zu folden, wenn wir nicht mehr die Nuts haben?!

Wenn wir hingegen zweimal checken, wird er öfter auch seine Hand in nen Bluff turnen und wir können den River bequem callen! Lass ihn doch bluffen!

Zitat:
Zitat von Miclan Beitrag anzeigen
Bei Hand dieser würde ich immer versuchen, soviel wie möglich chips in die Mitte zu bringen!!!! Und die Freecard welche du eventuell hier verschenkst kann dich den ganzen Pot kosten!!! Bei einem anderen River ist es natürlich für den Gegner ein super (Semi)Bluff möglich!!!!!
Siehe oben.....

Wenn ihr für die Betline keine bessere Riverentscheidung präsentieren könnt als den Gegner immer auszuahlen wird checken wohl besser sein, weil vor allem dann der Gegner auch bluffen wird.



Zusätzlich sei nochmal angemerkt, dass wenn der c/r am Turn hier klappt wir das bestmöglichste Ergebnis am Turn erzielt haben weil wir die beste Hand reinbekommen haben und das maximale aus Draws holen!



Zu guter Letzt möchte Ich nochmal anmerken, dass ich wirklich gar kein Problem damit habe anderen Meinungen zu folgen oder anderen recht zu geben, dann muss man mir schon gute Begründungen liefern und die fehlen mir bisher!
 
Alt
Standard
23-09-2012, 04:27
(#9)
Benutzerbild von Dipl.Komp.
Since: Nov 2011
Posts: 77
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Genau dieser Teil macht für mich halt überhaupt keinen Sinn. Wenn wir mal so annehmen wir sind am Turn 66,6% Favorit und du pottest hier den Turn und zahlst am River immer den Gegner aus, wenn er seine 33,3% gehittet hat dann kannst du genauso gut den Turn checken und den River immer callen wenn er gehittet hat.

Der EV ist genau der gleiche!


Betten

66% gewinnst du 6$
33% verlierst du 9$

EV: +1$

Checken

66% gewinnst du 3$
33% verlierst du 3$

EV: +1$
nicht ganz.

villain wird dich auch bisweilen mit einer schlechteren hand ausbezahlen, oder er wird fälschlicherweise den winner folden, wenn er z.b. 876c4c hält (wenn ein club am river kommt) und vermutet, dass du ihn mit einem besseren club-flush schlagen wirst, eben weil du die ganze hand über stärke gezeigt hast und auf die scarecard sogar all-in gehst. oder villain foldet am river einen split, weil sich das board paart, oder er foldet eine fliushkarte, die das board paart. das passiert aber nur, wenn du deinen gegner unter druck setzt.

deine rechnung stimmt nur unter der idealbedingung, dass der gegner deine karten kennt und stets perfekt spielt. das kann er aber nicht. wenn du jedoch am turn checkst, erlaubst du deinem gegner, korrekt gegen dich zu spielen und eine freecard zu nehmen und einen angekommenen flush korrekt für value zu betten.
wenn du ckeckst, kann dein gegner nur 2 fehler begehen (falscher check oder falsche bet), wenn du bettest, kann dein gegner jedoch 3 fehler begehen (falscher call, falscher fold, falscher raise).
dieser eine zusätzliche fehler, den du deinem gegner anbietest, wird sich langfristig positiv auf deine winrate auswirken.

Geändert von Dipl.Komp. (23-09-2012 um 04:51 Uhr).
 
Alt
Standard
23-09-2012, 05:12
(#10)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Dipl.Komp. Beitrag anzeigen

villain wird dich auch bisweilen mit einer schlechteren hand ausbezahlen, oder er wird fälschlicherweise den winner folden, wenn er z.b. 876c4c hält (wenn ein club am river kommt) und vermutet, dass du ihn mit einem besseren club-flush schlagen wirst, eben weil du die ganze hand über stärke gezeigt hast und auf die scarecard sogar all-in gehst. oder villain foldet am river einen split, weil sich das board paart, oder er foldet eine fliushkarte, die das board paart. das passiert aber nur, wenn du deinen gegner unter druck setzt.

Super, endlich nach ewigen Posts der erste Riverspot der beschrieben wird!
Schon mal ein anfang......Er wird aber 876c4c am River nie folden. sonst hätte er am Turn nicht gecallt!

Wie wollt ihr denn jetzt welchen River spielen? Immer von vorne shippen? Das läuft dann in etwa auch auf meine Rechnung oben hinaus, weil er nie folden wird wenn ein Out was er sich gegeben hat ankommt. Dazu käme dann aber noch, dass wir wohl im Schnitt niemals 66,6-33,3 vorne sind sondern deutlich weniger. Was die Problematik des großen Potts verstärkt.


deine rechnung stimmt nur unter der idealbedingung, dass der gegner deine karten kennt und stets perfekt spielt. das kann er aber nicht. wenn du jedoch am turn checkst, erlaubst du deinem gegner, korrekt gegen dich zu spielen und eine freecard zu nehmen und einen angekommenen flush korrekt für value zu betten.

Ich erlaube einem Gegner immer korrekt zu spielen und immer Fehler zu machen, dass lässt sich gar nicht vermeiden. Bette ich einen Betrag der er nicht callen sollte....erlaube ich ihm korrekt zu folden....oder falsch zu callen....das kann man drehen und wenden wie man willl...


Ich kann genauso sagen ein check "erlaubt" ihm falsch zu betten. So kann man nun wirklich keine Line begründen.


wenn du ckeckst, kann dein gegner nur 2 fehler begehen (falscher check oder falsche bet), wenn du bettest, kann dein gegner jedoch 3 fehler begehen (falscher call, falscher fold, falscher raise).
dieser eine zusätzliche fehler, den du deinem gegner anbietest, wird sich langfristig positiv auf deine winrate auswirken

also müssen wir immer betten, weil das dem Gegner mehr Fehler erlaubt! Sorry für die Ironie aber ich weiß echt nicht ob das ernst gemeint sein soll! Die Frage ist nicht welche Fehler er theoretisch begehen könnte, sondern welche er auch praktisch gehen wird.

ich werd aus diesem "drum-herum" einfach nicht schlau,

Warum glaubt ihr eigentlich nicht, dass er betten wird wenn ich checke?!
Wenn er den Flop callt muss er schon ne ziemlich gute Hand haben und dieser Range hilft die Turnkarte auch.....daher wird er das doch öfter auch anspielen, wenn ich das zu ihm checke...