Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10 Zoom-KJ in Position gegen Checkraise

Alt
Standard
NL 10 Zoom-KJ in Position gegen Checkraise - 14-10-2012, 17:02
(#1)
Benutzerbild von ElCobus
Since: Apr 2010
Posts: 251
Hallo Leute. Nächste Hand .
Gegner: Unkwown
Ich habe KJ in MP. Gegen 2 Limper Raise ich 6 BB gemäß der Taktik die hier mal von Ecke propagiert wurde, als ich angefangen hab .
Der FLop kommt mit TP dezent Kicker recht gut. Gegen einen Caller bette ich for Value.
Der Raise stellt mich vor Schwierigkeiten gegen unknown. Bluff, TPTK, Set?
Hier direkt TopPair zu folden finde ich zu Weak. Ich hab Posi und calle deshalb um am Turn zu evalieren. Als der Turn gepusht wird, muss ich folden.

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Button ($10.11)
SB ($9.05)
BB ($5)
UTG ($11.83)
UTG+1 ($11.67)
MP1 ($7.26)
MP2 ($18.96)
Hero (MP3) ($15.72)
CO ($11.24)

Preflop: Hero is MP3 with ,
1 fold, UTG+1 calls $0.10, MP1 calls $0.10, 1 fold, Hero bets $0.60, 5 folds, MP1 calls $0.50

Flop: ($1.45) , , (2 players)
MP1 checks, Hero bets $1, MP1 raises to $2.90, Hero calls $1.90

Turn: ($7.25) (2 players)
MP1 bets $3.76 (All-In), Hero folds

Total pot: $7.25 | Rake: $0.33
 
Alt
Standard
15-10-2012, 11:37
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von ElCobus Beitrag anzeigen
Ich habe KJ in MP. Gegen 2 Limper Raise ich 6 BB gemäß der Taktik die hier mal von Ecke propagiert wurde, als ich angefangen hab .
Allerdings baust du damit mit ner ziemlich miesen Hand bereits preflop einen großen Pot.

Zitat:
Hier direkt TopPair zu folden finde ich zu Weak. Ich hab Posi und calle deshalb um am Turn zu evalieren. Als der Turn gepusht wird, muss ich folden.
Das ist keine Situation in der man callen und reevaluieren möchte, weil:
a) Der Gegner hat nur noch halben Pot behind
b) Es gibt nicht so viele gute Karten im Deck für dich, alles zwischen Ass bis acht macht keinen Spaß und selbst wenn der Turn ein Jack ist, bist du nicht super begeistert wegstacken zu können wenn er reinstellt.

Bei den Stacksizes auf so einem Board sollte die Entscheidung ob man um den Stack spielen will besser bereits am Flop fallen. Gib dem Gegner mal mit Pokerstove eine Range für limp/call preflop und check/raise Flop und schaue dann, ob du dagegen profitabel wegstacken kannst. Viel Fold Equity solltest du dir hier mit einem Shove nicht geben, deshalb würde ich in erster Linie schauen ob du die nötigen 35-40% Equity hast gegen seine Range.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
15-10-2012, 12:30
(#3)
Benutzerbild von ElCobus
Since: Apr 2010
Posts: 251
Ok wenn ich ihm QQ+,88,AKs,KJs+,KJo+ gebe komme ich auf satte 18% bei mir. Zusätzlich hätt ich die Stacksize besser beobachten müssen da hast du recht. Hab ich auch schon dran gedacht.
Und KJ ist da nur unter der Annahme dabei, dass er schlecht spielt. Ich glaub mittlerweile nicht, dass er mich bei dem Board unbedingt blufft.
Was für ne PF Raisesize würdest Du empfehlen, anstatt der von Ecke propagierten? 3BB und etwas mehr bei Limpern im Pot?
Aufgrund der Hand will ich eigentlich nicht meine Raisesize festlegen...wenn dann eher aufgrund der Posi oder der Anzahl an Limpern.
In Crushing the Micros (hab mal reingeschaut und lese es demnächst komplett) z.B. meint der Autor auch 4BB+1BB pro Limper. Nur in LP empfiehlt er 3BB.
Ich fahr damit bisher ganz gut, das einzige Problem ist das von Dir angesprochene, dass teilweise schon am Flop große Pots entstehen, auch mit manchmal mittelmäßigen Händen.
Natürlich könnte ich auch noch tighter spielen...
Wenn Du nen besseren Tip für mich hast, dann nur her damit!

Geändert von ElCobus (15-10-2012 um 12:53 Uhr).
 
Alt
Standard
15-10-2012, 14:29
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Hängt auch davon ab, wie weit du isolierst und ganz fundamental davon, ob man den Gegner für eine Callingstation hält oder nicht. Gegen jemanden der am Flop fit-or-fold spielt will man größer isolieren als gegen jemanden der nicht gegen CBets foldet, weil dir der Pot sonst bereits am Flop eskaliert. Das gilt aber natürlich auch nur für eine relativ weite Iso-Range.

Ich persönlich würde hier vermutlich 4BB machen, 5 ist sicherlich aber auch OK. Aber es geht im Endeffekt auch viel weniger darum wie groß man raised, sondern darum, dass man entsprechend des SPR weiterspielt. Je größer du es preflop machst, desto schwerer wird es postflop Hände wie TP zu folden. Wenn man gerne um Stacks spielt, hat man lieber ein kleines SPR, wenn man das gerne vermeidet lieber ein großes SPR.

Bzgl. seiner Range: QQ+/AK sollten da eigentlich gar nicht drin sein nach l/c preflop. Ich denke die Range besteht eher aus sowas wie KQ/JT/88 usw..


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
15-10-2012, 16:19
(#5)
Benutzerbild von ElCobus
Since: Apr 2010
Posts: 251
Ok danke! dann werd ich verstärkt auch mal auf die Stacksizes meiner gegner vor der Hand achten. Ist mir sowieso schon aufgefallen, dass ich öfter was mache und mir dann erst der kleine Stack auffällt. Ist sicherlich einer meiner größeren leaks, den ich noch in den Griff bekommen muss.
Live gehts, aber wenn online die Uhr läuft überseh ichs öfter und denk mir dann...hoppla^^.
Wenn man von einem thinking player ausgeht sollte QQ+/AK nicht dabei sein, stimmt schon. Ich sehe jedoch oft, dass sowas gelimpt wird, deswegen hab ichs gegen jemandem der absolut unknown ist, mit einbezogen. JT hab ich vergessen, hast recht .