Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Multitabling 6-Max vs FR

Alt
Standard
Multitabling 6-Max vs FR - 15-10-2012, 12:12
(#1)
Benutzerbild von Bommelche
Since: Dec 2007
Posts: 43
Hallo Leute,
ich bin grad dabei ne Grinding Up Session zu machen.
Dabei frag ich mich ob es beim 6-Max überhaupt Sinn macht zu multitabeln. Grad die NL2 und NL5 Tische sind ja alles fast, da geht imo sowieso max 6 - eher 4.
Bei den normalen Tischen ab NL10 spiel ich 6 Tische "relativ" gut noch, danach wirds schon hart.
Wenn ich jetzt aber in Zukunft die Limits aufsteigen sollte und auch meine hourly erhöhen will - muss ich dann auf FR umsteigen um dann auch mal 10-12 Tische spielen zu können?
So Leute wie Sheep und auch die meisten SNE Cash Gamer spielen ja alle FR...oder?
Wie groß ist denn überhaupt der Unterschied zwischen 6-max und FR?
Hab bis jetzt ausschliesslich SH gespielt und mit FR keinerlei Erfahrung.
Danke und Grüße
Bommel
 
Alt
Standard
15-10-2012, 12:37
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Kurz formuliert: Wenn dem so wäre, würden alle Leute FullRing spielen.

Der Grund warum man mehr FR Tische als 6max Tische spielen kann, liegt ja einfach nur in der niedrigeren Anzahl an Händen (prozentual) in die man FR involviert wird. Und für deine hourly (VPP aussen vorgelassen) ist bei gleicher Winrate entscheidend, in wieviele Hände du involviert bist. Die Zahl ist FR nicht höher als 6max.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
15-10-2012, 12:42
(#3)
Benutzerbild von Bommelche
Since: Dec 2007
Posts: 43
Das heisst also für meine hourly ist es egal ob ich SH oder FR zock - es sei denn ich bin jemand der SNE machen will und auf VPPs aus bin!
Wieviel Tische müsste ich denn SH spielen um auf die selbe Handanzahl bei zb 12 FR Tischen zu kommen?
Ist es also im Prinzip nur ne Frage des persönlichen Geschmacks und Comfort Zone?!
 
Alt
Standard
15-10-2012, 14:23
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Bommelche Beitrag anzeigen
Wieviel Tische müsste ich denn SH spielen um auf die selbe Handanzahl bei zb 12 FR Tischen zu kommen?
Ist es also im Prinzip nur ne Frage des persönlichen Geschmacks und Comfort Zone?!
Schwer zu sagen, weil sich das Spielstil nicht 1:1 vergleichen lässt, aber ich würde mal auf ~8 tippen.

Gedanken über die hourly würde ich mir unterhalb von NL100 eh nicht wirklich machen. Auserdem musst du für aussagekräftige Werte auch ziemlich viele Hände spielen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
15-10-2012, 14:39
(#5)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.608
Hi,

SNE könnten langsam aber sicher 99,9% der Cashgamespieler vergessen.

Werden wohl dieses Jahr deutlich weniger SNE Leute werden als noch 2011 und Supernovas werden auch weniger, liegt zum großen Teil an der Umstellung des VPP Systes anfang des Jahres.

Für deine Hourly ist es wichtig, dass du etwas zockst, was dir Spaß macht und was du kannst.

Im Prinzip ist FR entspanter als 6 Max und du kannst da ca. 1/3 mehr Tische spielen, beim gleichen Arbeitsaufwand. Also wenn man sich bei FR 12 Tischen wohl fühlt, wären es 6 Max so um die 8.

Mit der Zeit und den nötigen Grundvoraussetzungen ( so ex Warcraft / Starcraft Spielern fällt es grundsätzlich leichter) machst du dann so 95% der Spots automatisch richtig und kannst dann deine Tischanzahl hochschrauben. NL2 kann ich z.B. recht locker 24 Tische spielen ohne da irgendwo auszutimen. NL25 wäre mir das dann schon zuviel, weil man da ab und an schon etwas nachdenken muss, bzw. sich seinen Gegner etwas genauer anschauen sollte.

Für hourly wird dann mit der Zeit auch das Rakeback wichtiger, wenn man seine Limits nur knapp schlägt, so wie bei mir bis jetzt immer, lebt man halt vom Rakeback. Nett sich dann Rakeback****. Das ging früher aber wo man mit viel Fleiss und nittigem Spiel auf NL100 noch SNE machen konnte, besser als jetzt.

So langsam wird aber auch das Gegnerumfeld immer schwerer und man muss wohl auch anfangen richtig gut zu werden

Alles nicht einfach.

Was ich dir aber raten kann ist mit Fullring NL5 so 6 Tischen anzufangen und dich dann mit einem guten BRM langsam hochzugrinden.

Hilfssoftwares werden irgendwann auch immer wichtiger, ohne die Teile geht es bei mir z.B. auch garnicht mehr.

Gruss, Pat