Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 6-Max AA + KK Value maximieren

Alt
Standard
NL5 6-Max AA + KK Value maximieren - 16-10-2012, 10:49
(#1)
Benutzerbild von Bommelche
Since: Dec 2007
Posts: 43
Hallo Leute,
könnt ihr mir Tips geben wie ich diese Premium Hände möglichst profitabel spiele?
Also von Slow-Play halt ich nix, hab ich in der letzten Session gemacht und natürlich vs 98o meinen Stack verloren! Sollte man diese Hände Preflop aggressiv spielen? Immer 3-betten und 4-betten?
Gruß
Bommel
 
Alt
Standard
16-10-2012, 13:52
(#2)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
Hi Bommelche,

viele Spieler machen den Fehler ihre open Raises ihren Händen anzupassen.
Ich weiss jetzt nicht ob das bei dir auch der Fall ist, aber gegen thinking Player sollte man unexploitable betten.Gerade in 6max sollte man einen standart open Raise haben den man egal mit was für einer Hand man ihn macht immer gleich sein sollte !

3betten solltest du aber so gut wie immer mit Monster um den Pot pre grösser zu machen.
Des weiteren solltest du deine 3bet - Range erhöhen um überhaupt mit Monstern action zu bekommen. Ein Spieler der Tracking Software benutzt sieht an deinem 3bet Wert wie er deine Range einschätzen kann. Wenn diese bei 2 oder 3 % liegt hast du eben meist eh nur Monster in der Range.Wenn du deinen Gegner als denkenden Spieler ansiehst macht es wohl manchmal Sinn seine 3-/4bet nur zu flatten.
Es hat also sehr viel mit der einschätzung deiner Gegner zu tun !

Vieleicht ist das auch zu viel für NL5
3betten sollteste auf jeden^^

 
Alt
Standard
16-10-2012, 14:44
(#3)
Benutzerbild von Bommelche
Since: Dec 2007
Posts: 43
Hi Flushkilla,
danke erstmal für deine Antwort! Als mein Standard Open Raise ist immer 3BB! Einzig ein looser Steal vom Button oder CO läuft bei mir mit 2,5BB in den Pot! Hab ich mir beim xflixx aus ner Session abgeschaut! Begründung war das man bei einer 3-Bet, bei der man die Hand aufgeben muss nen halben BB weniger verliert!
Hab ich das richtig verstanden - ich sollte meine 3-Bet Range erhöhen um mit meinen Monstern mehr Value zu generieren? also kann ich auch mit 77+ 3-betten?
In der Regel flatte ich mit Pockets bis TT zum setminen - ab JJ+ 3-bette ich!
Gegen welchen Gegnertyp ist denn flatten bei ner 3/4-Bet angebracht?
Ich hätte jetzt mal gesagt bei LAGs, die Postflop auch gerne betten und raisen!
Wie siehst dagegen nen nittigen Spieler aus?
 
Alt
Standard
16-10-2012, 15:41
(#4)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
Positionsabhängige variierenden Betgrössen sind natürlich völlig ok, wenn du sie dort eben auch Handunabhängig immer so machst !

Kleinere Pocketpaare zu 3betten macht natürlich auch nur bedingt Sinn. Meistens sollte man diese auch einfach auf setvalue flatten !
Aber wie du schon selbst anmerkst hat es viel mit dem Gegner zu tun...

Ausserdem 3bet - range der Position anpassen !

Ob resteals aus den blinds auf NL5 viel Sinn machen ist fraglich. Aber hier sollte man auch hin und wieder lighter 3betten gegen late posi bets statt nur zu flatten, wenn man sich der gegnerischen Range überlegen sieht.

Das meisste ist hier natürlich bezogen auf LAGs !
Gegen nittige TAGs oder auch Supernits sollte man natürlich nur value 3betten und auch mal "Herofolds" machen^^