Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Varianz oder schlechtes Spiel?

Alt
Standard
Varianz oder schlechtes Spiel? - 19-10-2012, 11:31
(#1)
Benutzerbild von Rudowb
Since: Oct 2012
Posts: 2
BronzeStar
Hallo zusammen,

ich bin recht neu in der Szene und spiele seit August intensiv ausschließlich 9er SNG. Ich habe bald meine ersten 1k Spiele zusammen und bis jetzt lief es nicht gerade gut für mich (bin ca. 50 BI im minus). Ich habe mich schon viel mit der Materie auseinandergesetzt und bin weiterhin am lernen. Das heißt ich habe die Grundkenntnisse begriffen aber weiß auch, dass ich noch viel lernen muss. Das ich kein winning player bin ist mir klar aber mich interessiert ob ich wirklich so schlecht bin dass ich mittlerweile soweit im minus bin.

Mich würde es interessieren ob ich (außer Handanalyse) herausfinden kann ob ich bis jetzt Pech/Glück hatte.
Ich habe den HEM2 und wäre es möglich, dass mir cEV Diff bzw $EV Diff oder eine andere Statistik mir eine Tendenz geben kann?

Ps: Falls ihr auch sowas in euren Anfangsphase durchgegangen seit, dann wäre ich auch dankbar über ein paar Ratschläge wie ihr damit umgegangen seit.
 
Alt
Standard
23-10-2012, 12:47
(#2)
Benutzerbild von Fi$hFil€t
Since: Oct 2012
Posts: 5
Also 50 Buy-Ins müssen kein Grund für schlechtes Spiel sein, können es aber natürlich.
Interessant zu wissen wäre welches Limit du spielst bzw. ob du dich auch schön ans BRM hältst. Den 'weiter oben' sind die Gegner natürlich besser.

Ich hatte zu Beginn auch einen richtigen Down (und schlechtes Spiel), allerdings spielte ich immer MultiTable SnG's bzw. MTT's.

50 Buy Ins in SingleTable SnG's können also durchaus auch bedeuten das du lieber noch etwas an deinem Play arbeiten solltest - den als so Varianzreich empfinde ich die 'Dinger' eigentlich nicht.

Aber wie gesagt: Nur danach zu urteilen ist halt schwierig.
Hast du den das Gefühl gut zu spielen und viele Beats zu kassieren oder bist du zumeist ohnehin schon Pre hinten?
 
Alt
Standard
25-10-2012, 12:14
(#3)
Benutzerbild von Rudowb
Since: Oct 2012
Posts: 2
BronzeStar
Ich habe hauptsächlich die 7$ Regulars bis jetzt gespielt. Probiere mich jetzt in den Turbos mal aus, wo es bis jetzt einigermaßen besser läuft.
Ich hab mich mal noch etwas belesen und mir bleibt wohl nix anderes übrig als erstmal mein Spiel im Detail konstant zu analysieren.
 
Alt
Standard
08-12-2012, 23:30
(#4)
Benutzerbild von mastaLG96
Since: Dec 2011
Posts: 15
Welches Speed hast du denn vorher gespielt ????
Oder läuft es jetzt schon besser
 
Alt
Standard
09-12-2012, 07:00
(#5)
Benutzerbild von Panne1337
Since: Jul 2012
Posts: 113
hi, ich hab so ziemlich das selbe durchgemacht nur auf niedrigeren limits
klick beim hm2 unten links mal auf den pfeil mit options und lass dir die luck adjusted winnings anzeigen, dann wird ein roter graph eingeblendet. Ist der graph über deinem net-winnings graph hast du wohl pech gehabt, ist er unter deinem net-winnings graph hast du glück gehabt aber nicht richtig nach $EV gehandelt.
zumindest stand das so irgendwo im internet.
Bei mir war es dann auch so, $EV graph ging nach oben, net-winnings nach unten.
vor ein paar tagen hab ich mich dann entschieden in der späten phase viel aggressiver zu spielen, jetzt geht der net-winnings graph nach oben aber der $EV bleibt relativ even.
Deshalb traue ich dem graphen nicht so ganz
 
Alt
Standard
Das richtige Limit - 11-12-2012, 08:56
(#6)
Benutzerbild von GR05381
Since: Oct 2012
Posts: 27
Hallo,

bin mir nicht ganz sicher, ob Du noch an diesem Thread interessiert bist, aber vielleicht solltest Du einfach mal ein Limit niedriger spielen und schauen ob es dort besser klappt.

Was nützt es einem, wenn die Bankroll ein 7$ Buy In rechtfertigt, aber man mit dem Level nicht zurrecht kommt. Was srpicht gegen ein niedrigeres Level?

Spielst Du eigentlich mehrere Tische gleichzeitig? Wenn ja, würde ich Dir empfehlen diese zu reduzieren...

Ich finde 50 verbratene BI´s nicht so schlimm (kommt natürlich auf Dein BKRM an), würde aber mein Spiel, oder die höhe des Limits dann doch mal hinterfragen.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig mit meinen Gedanken dazu ein wenig helfen.

Wünsche viel Erfolg und gute Hände