Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 50 ZOOM: TPTK vs River-Donk

Alt
Standard
NL 50 ZOOM: TPTK vs River-Donk - 28-10-2012, 11:33
(#1)
Benutzerbild von MarciF
Since: Nov 2008
Posts: 404
Villain leider unknown, wie er die Hand spielt aber wohl eher Fish.

Die kleine Donk am F, kann er mit jeder Qx, jedem FD, jedem Bottom/Midpair und ggf. set 6er oder 9er spielen. Zum Rest der Line würde natürlich jede 6x sehr gut passen.

Aus meiner Erfahrung ist diese donk/call, check/call, donk River Line immer sehr stark. Ich schlag im Prinzip nur gebustete FDs, da er wohl jede Qx und 9x nur c/callen würde.

Das einzig was mich wundert ist, dass er den River nicht pusht, sondern sich was zurücklässt. Das war der einzige Grund warum ich kurz überlegt habe zu callen. Callt das einer von euch? Ich muss einmal von 3,6 mal gut sein - aus meiner Erfahrung raus bin ich das nicht.

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.50 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($8.02)
SB ($25.65)
BB ($69.15)
Hero (UTG) ($50)
UTG+1 ($23.75)
MP1 ($54.31)
MP2 ($41.90)
MP3 ($112.31)
CO ($13.96)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets $1.50, 6 folds, SB calls $1.25, BB calls $1

Flop: ($4.50) , , (3 players)
SB checks, BB bets $1, Hero raises to $5.75, 1 fold, BB calls $4.75

Turn: ($16) (2 players)
BB checks, Hero bets $12, BB calls $12

River: ($40) (2 players)
BB bets $24.50, Hero folds

Total pot: $40 | Rake: $1.80
 
Alt
Standard
28-10-2012, 12:56
(#2)
Benutzerbild von Flo1900
Since: Mar 2009
Posts: 519
villain dürfte am river eine polarisierte range zwischen busted draws und 6x oder besser haben, dazu passt auch seine R-size, die er statt dem push gewählt hat, denn daraus ergeben sich für mich 2 gedankengänge:
1. er hat ein monster und will bloß nicht zu viel setzen, damit er dich nicht vertreibt
2. er hat einen busted draw, will bluffen, aber gleichzeitig auch nicht zu viel geld riskieren

ich würde allerdings seine range stark in richtung monster gewichten, da die meisten fishe passiv sind und auch seine line bis zum turn darauf hindeutet, daher würde ich trotz passabler odds hier eig. immer folden.
 
Alt
Standard
28-10-2012, 13:24
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von MarciF Beitrag anzeigen
Ich schlag im Prinzip nur gebustete FDs, da er wohl jede Qx und 9x nur c/callen würde.
Und JT, wozu die Line bis zum River auch sehr gut passen würde.

Du musst in 27% der Fälle gut sein, auf jede Bluffkombo die er hat müssen also fast 3 Valuekombos kommen. FDs kann er vermutlich ziemlich viele Ax Kombos haben, ein paar Kx und diverse Connectors. JT würde ich mit allen 16 Kombos kalkulieren und insgesamt so auf 30 Drawkombos kommen.

Flopped Sets sehe ich nicht so viele in seiner Range. QQ/66 gibts nur jeweils 1mal, 99 3mal, aber ich denke mit allen denen würde er den Turn oft nochmal selbst betten (oder c/r) wenn er den Flop donk/call gespielt hat. Qx/9x passt bis zum River, aber ob er eine dieser Hände in einen Bluff turned halte ich für sehr fraglich. Flopped two pairs sind sowohl Q9 als auch 96 möglich, aber wohl eher nur die suited Varianten. 6x sollte man wohl alle A6 Kombos reinnehmen, wenn man mit so vielen möglichen Draws rechnet, evtl. K6s und 86s/76s/65s. Bei 6x muss man allerdings auch überlegen, ob er damit immer die große Turnbet called und wie oft er damit den River leadet. Insgesamt würde ich so mit 15 Valuekombos kalkulieren.

Wenn man also sagt, er kann doppelt so viele busted Draws als Valuehands so spielen und er pro busted Draw 3 Valuehände haben muss, müsste er hier 5 seiner 30 busted Draws bluffen, also jedes 6. mal.
Ich bin auch der Meinung, dass seine Line sehr stark aussieht und das in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle, eine starke made Hand ist, aber wenn er nur so verhältnismäßig selten bluffen muss und es vielleicht auch noch jedes 20. mal random Spew ist, würde ich callen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
28-10-2012, 14:35
(#4)
Benutzerbild von MarciF
Since: Nov 2008
Posts: 404
JT hab ich tatsächlich übersehen, das erhöht die Draw-Kombos natürlich deutlich. Ich frag mich halt nur, nachdem ich so viel Stärke gezeigt habe, ob er wirklich glaubt, dass ich da einfach so folde. Ich hätte es an seiner Stelle nicht geglaubt. Aber dafür fehlen mir einfach jegliche Infos zu Villain.
 
Alt
Standard
28-10-2012, 15:19
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ohne JT wäre es ein Fold für mich. Aber so gibt es hier tatsächlich um die 30 Drawkombos und das kommt FR nur sehr selten vor. In anderen Händen mit FD und dem entsprechenden A auf dem Board kalkuliert man bei TAGs ja oft nur mit max. 5 o.ä. möglichen Drawkombos.

Der Gegner ist natürlich vermutlich schlecht und weiss das nicht, aber mit JT ist ein Bluff von ihm ja nichtmal schlecht. Er foldet alle FDs raus (von denen du tatsächlich nicht viele in deiner Range hast, aber auch das weiss er wohl nicht) und du kannst noch ne Menge andere Hände haben die nicht callen können bzw. nicht bluffcatchen wollen.

Ich finde folden hier keinesfalls schlimm, aber der Gegner hat halt am Flop bereits gezeigt, dass er zu eher unkonventionellen Handlungen in der Lage ist und man wird vermutlich kaum Spots finden in dem mehr nackte Drawkombos busten als hier.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!