Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

30$ 6max SNG wie AJs besser spielen??

Alt
Standard
30$ 6max SNG wie AJs besser spielen?? - 23-11-2012, 00:18
(#1)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
Hey...

diese Hand ist aus einem 30$ 6max SNG...
Gegner hat folgende Stats..
29/20/6.7 Steal 33% AF 3.5 auf 72 Hände Keine Nennenswerte History mit dem Gegner..

Poker Stars No-Limit Hold'em Tournament, 15/30 Blinds (6 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

MP (t1480)
CO (t1370)
Button (t700)
SB (t2230)
Hero (BB) (t1620)
UTG (t1600)

Hero's M: 36.00

Preflop: Hero is BB with A, J
4 folds, SB bets t75, Hero calls t60

Pre hätte ich hier vlt besser raisen sollen?.. vor allem da ich seine Range dann besser einschätzen kann..

Flop: (t180) 10, J, 3 (2 players)
SB bets t95, Hero calls t95

Habe hier TP-TK geflopt.. sollte ich raisen?...

Turn: (t370) A (2 players)
SB bets t185, Hero raises t480, SB raises t1860 (All-In), Hero calls t955 (All-In)

All in von ihm snap ich hier da er sehr viele Draws, schlechtere 2 pair oder AK AQ... haben kann...

River: (t3240) 6 (2 players, 2 all-in)

Total pot: t3246

sollte ich pre raisen? was gegen 4bet?
flop raisen?.. wobei ich vs reraise oft weglegen muss...
turn?... imo ganz ok...oder nicht??

Danke für die Antworten und konstruktive Kritik :P
 
Alt
Standard
23-11-2012, 17:16
(#2)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Denke pre ist hier ein call die beste Option.
Ihr seid early im Turnier und dein Gegner wirkt wie nen reg. Der wird hier auf ne 3bet kaum Fehler in dieser stage machen. 3bet/F suckt halt super hart gegen den Spieler, da du deine Hand quasi in nen bluff turnst, was so early 0 Sinn machen würde.
Denke er spazzed da nie und flattet relativ wenige von dir dominierte Hände. Du willst aber insbesondere schlechtere Jx und Ax Kombos in seiner range behalten, wogegen du sehr hohe implieds hast. Ein weiterer Vorteil ist, dass du IP nen kleineren pot spielst und nicht early mit solch marginalen Händen direkt die Hälte deines stacks aufs Spiel setzt.

Den flop kann man raisen oder flatten, je nachdem wie man den Gegner einschätzt. Spielt er gerne postflop und levelt sich, dann kann man durchaus raisen. Tendenziell aber als standard eher callen und am turn reevaluieren.

Den turn würd ich dann auch raise/ingetten, da er mit Ax durchaus am turn broken könnte, du vor actionkiller Karten wie Q:c etc. protecten möchtest und es einfach mit mehr equity am turn gut reinbekommen kannst. Als raisesize wähle ich eher 425 um mich noch etwas weniger zu committen. Macht den Kohl aber nich wirklich fett.

Nh, sir!
 
Alt
Standard
27-11-2012, 15:32
(#3)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
preflop 3betten ist senseless, da wir dominierte Hände drinbehalten wollen.
Besonders sowas wie Axrag foldet oft auf die 3bet und gibt uns gut value wenn wir beide das A floppen
Eine Hand in einen bluff turnen geht preflop übrigens fast garnicht und sowas hier zu schreiben verwirrt nur
Wenn der Gegner auf die 3bet nur foldet oder 4bettet stimmt die Aussage zwar, aber das ist fast nie der Fall

Angenommen villain callt Ax, broadways, alles mögliche auf die 3bet und 4bettet AQ+,jj+ wäre eine 3bet zum Beispiel wunderbar, weil wir gegen Sachen die wir dominieren den Pot bloaten und gegen Sachen die uns dominieren relativ billig rauskomen

Da diese Annahmen fast nie zutreffen sollten wir allerdings fllaten


raise den turn bigger, da sauviele Hände auch für größeren preis peelen und river eh unimproved folden
wenn der Gegner sowas wie Tj hat, willst du soviel value wie möflich kriegen bevor actionkiler kommen (auf ne blank stacken wir sowas egal wie groß wir raisen)

425 machen ist totaler Unsinn, weil wir einfahc nur value verlieren und villain eh keinen draw shippt wenn wir hier raisen, und wenn er spewtard ist wird er halt eh shippen